Ausgabe 544

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 544                                         12. Februar 2005, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Raumstation
-----------

Die Astronauten Chiao und Scharipow der Langzeitbesatzung 10 unternahmen am 
26. Januar vom Pirs-Modul aus einen Außenbordeinsatz. Die Schleusenluke war 
von 0741 bis 1311 UTC geöffnet. Die Luftschleuse erreichte um 0725 UTC 50 
mbar und wurde um 1313 UTC wieder unter Druck gesetzt, was eine Vakuumzeit 
von 5 h 48 m ergab. Chiao trug Raumanzug Orlan-M Nr. 25 und Scharipow 
verwendete Raumanzug Orlan-M Nr. 27. Sie montierten den deutschen Roboterarm 
"Rokviss" am Swesda-Modul, aktivierten ein Experimentenpaket und entdeckten 
Verunreinigungen an den Entlüftungsöffnungen der Sauerstoffgeneratoren 
"Elektron". Während der Verkabelung von Rokviss mit seiner Antenne wurden 
zwischen 0817 und 1057 UTC insgesamt mindestens 12 (und möglicherweise 20) 
Plastik- und Metallkappen in den Raum abgeworfen. Diese wurden anscheinend 
nicht von Space Command verfolgt. Der übliche Dank geht an Andrey Krasilnikov 
für all die EVA-Details.

Orlan-M Nr. 25 wurde mit Progress M1-11 gestartet und von Gennadi Padalka bei 
den Raumausstiegen der Expedition 9 eingesetzt. Orlan-M Nr. 27 wurde mit 
Progress M-49 gestartet und bei diesem Außeneinsatz zum ersten Mal verwendet.

Ariane 5ECA
-----------

Arianespace, CNES und ESA starteten am 12. Februar 2103 UTC von Kourou die 
zweite Ariane 5ECA, Seriennummer 521. Flug V164 war die erste 5ECA, die eine 
Umlaufbahn erreichte, nachdem die Einheit 517 beim Flug V157 im Jahr 2002 
während der Antriebsphase des Vulcain-2-Triebwerks verloren gegangen war. 
Diesmal funktionierte das Vulcain 2 und die EPC-Hauptstufe fiel nach 
Erreichen einer suborbitale Flugbahn von -1419 x 212 km x 7,3° um 2120 UTC in 
den Golf von Guinea. Die Oberstufe ESC-A, die beim vorhergehenden Flug keine 
Gelegenheit hatte ihr Potenzial zu zeigen, steuerte weitere 2,6 km/s an 
Geschwindigkeit bei und setzte die Nutzlast auf einer geostationären 
Transferbahn aus. (Die Bahnelemente sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht 
bestätigt.)

Bei der Hauptnutzlast handelt es sich um den militärischen 
Fernmeldesatelliten XTAR-EUR von Hisdesat/XTAR in Spanien, der von Loral 
gebaut wurde und im X-Band operiert. XTAR-EUR ist ein Satellit des Typs SS/L 
1300 mit einer Leermasse von 1412 kg und einer Treibstoffmasse von 2219 kg.

Im Nutzlastbereich unterhalb von XTAR-EUR war Maqsat-B2, ein von Kayser-
Threde gebauter Testsatellit zum Studium der Bedingungen der Ariane-5ECA 
während des Aufstieges. Während Maqsat-B2 selbst fest mit der Oberstufe 
verbunden blieb, setzte er den kleinen 127-kg-Erprobungssatelliten SLOSHSAT-
FLEVO aus, der das dynamische Verhalten von Flüssigkeiten unter 
Schwerelosigkeit untersuchen soll. Der vom niederländischen Aerospace Lab 
(NLR) entwickelte SLOSHSAT hat einen Tank mit 33,5 Liter Wasser und ein 
Lageregelungssystem.

Kosmos 2410
-----------

Der Testflug eines verbesserten Kobalt-Spionagesatelliten ging nach 107 Tagen 
und ungefähr der Hälfte der erwarteten Lebensdauer zu Ende. Der primäre 
Wiedereintrittskörper verließ am 9. Januar um etwa 0700 UTC seine Umlaufbahn 
von 183 x 288 km x 67,1° und müsste gegen 0720 UTC in Russland niedergegangen 
sein, wo ihn die russischen Streitkräfte jedoch nicht finden konnten. Der 
Satellit stieß am 8. Januar zwei Objekte in niedrige Umlaufbahnen aus, sodass 
sie innerhalb eines Tages in die Atmosphäre eintraten. Meiner Vermutung nach 
handelte es sich um kleine ungenutzte Bergungskapseln für Filmmaterial, in 
der Art wie sie von früheren Kobalt-Modellen eingesetzt wurden.

Kosmos 2414
-----------

Im letzten JSR erwähnte ich, dass die Bahn von Kosmos 2414 etwas niedriger 
war als bei Parus-Navigationssatelliten üblich. Die Information von OHB 
System bestätigt, dass die Kosmos-3M-Rakete normal funktionierte. Die 
angepeilte Umlaufbahn war wegen der schweren Nutzlastverkleidung von SAR-Lupe 
und der Sekundärnutzlast niedriger als sonst.

AMC-12
------

Der Satellit Americom 12 alias Worldsat 2 wurde am 3. Februar von Baikonur 
auf eine geostationäre Transferbahn befördert. Der Start erfolgte mit einer 
Trägerrakete Proton-M samt Bris-M-Oberstufe. Mit AMC-12 wurde der erste 
Satellit der Baureihe Alcatel-Spacebus 4000 gestartet. Der SB 4000 ist eine 
größere Version des SB 3000 und hat eine Startmasse von etwa 5000 kg.

Unterdessen gelang Astronomen eine sehenswerte Aufnahme vom Start des AMC-16 
am 17. Dezember, die eine unerwartet helle Wolke abgelassenen Resttreibstoffs 
der Centaur-Stufe AV-005 zeigt, siehe 
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap050208.html.

USA 181
-------

Der letzte Start einer klassischen Atlas erfolgte am 3. Februar von Cape 
Canaveral mit zwei geheimen Nutzlasten des US-Nachrichtendienstes. Bei Flug 
AC-206 wurde eine Atlas IIIB mit einer einmotorigen Centaur IIIB eingesetzt. 
Amateurbeobachter verfolgen die beiden Nutzlasten auf einer Umlaufbahn von 
1011 x 1209 km x 63,4°. Nach dem Ablassen des verbleibenden Treibstoffes 
befindet sich die Centaur auf einer Umlaufbahn von 993 x 1205 km x 63,7°. Bei 
den zwei Nutzlasten von USA-181 soll es sich um Funkaufklärungssatelliten der 
US-Marine handeln, die Signale von Schiffen mittels Radiointerferometrie 
lokalisieren können.

Beginnend mit dem Raketentest der Atlas 4A im Juni 1957 gab es insgesamt 587 
Atlas-Starts. Bei den sechs Einsätzen der Atlas III im Zeitraum 2000 bis 2005 
wurden russische Triebwerke verwendet. Die 3-Meter-Atlas mit ihrem dünnen, 
druckstabilisierten Ballontank setzte ein abwerfbares "eineinhalbstufiges" 
Hilfstriebwerkspaket ein. Die neue Trägerrakete Atlas V hat eine Erststufe 
mit 3,8 Meter Durchmesser und einem strukturell stabilen Tank und ist im 
Wesentlichen eine andere Konstruktion als die traditionelle Atlas.

Semi-Erratum
------------

Steve Pietrobon weist darauf hin, dass Messenger und DI ursprünglich 
Discovery-8 und beziehungsweise Discovery-7 waren und nicht umgekehrt. Ich 
bin mir jedoch nicht sicher, ob das NASA-Management sie noch immer unter 
diesen Bezeichnungen führt.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände     Aufgabe     I.D.

12 Jan 1847   Deep Impact       Delta 7925      Canaveral SLC17B Kometenson. 01A
20 Jan 0300   Kosmos 2414     ) Kosmos-3M       Plessezk PL132/1 Navigation  02A
              Uniwersitetski  )                                  Tech.       02C
 3 Feb 0227   AMC 12            Proton-M/Bris-M Baikonur PL81/24 Komm.       03A
 3 Feb 0741   USA 181       )   Atlas 3B        Canaveral SLC36B Funkaufkl.  04A
              USA 181 P/L 2 )                                                04C
12 Feb 2103   XTAR-EUR  )       Ariane 5ECA     Kourou ELA3      Komm.       05
              Maqsat-B2 )                                        Tech.       05
              SLOSHSAT  )                                        Tech.       05

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'