Ausgabe 546

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 546                                           14. April 2005, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

NASA
----

Mike Griffin wurde am 14. April als Administrator der NASA ins Amt berufen. Mit 
den Worten "Die NASA kann mehr als eine Sache anpacken." bekannte sich Griffin 
vor dem US-Senat sowohl zur bemannten Weltraumforschung als auch zum robotischen 
Wissenschaftsprogramm. Das ist ein sehr vielversprechender Anfang - wir wollen 
hoffen, dass er die Finanzierung bewerkstelligen kann, denn gerade in den 
vergangenen Wochen musste die Weltraumforschung tiefe Einschnitte bei den 
Unterhaltskosten für die großen Observatorien und den wichtigen 
Forschungsförderungsprogrammen (also Gehälter für Jungdoktoren) hinnehmen, um zu 
den Kosten der Wiederaufnahme des Raumfährenflugbetriebes beizutragen.

Raumstation
-----------

Die Astronauten der Stammbesatzung 10 Shalizan Scharipow (in Raumanzug Orlan-M 
Nr. 27) und Leroy Chiao (in Raumanzug Orlan-M Nr. 25) unternahmen am 28. März 
von der Pirs-Luftschleuse aus einen Außenbordeinsatz. Sie brachten 
Kommunikations- und GPS-Antennen an, die bei Anflug und Kopplung mit dem 
europäischen ATV-Transportschiff Jules Verne benötigt werden. Pirs war gegen 
0608 UTC dekomprimiert und um 0625 UTC wurde die Luke geöffnet. Um 0830 UTC 
setzte Scharipow einen 5-kg-Nanosatelliten im All aus, um 1055 UTC wurde die 
Luke geschlossen und um 1057 begann der Druckausgleich. Das 0,3 m lange 
Nanosatellitenexperiment wird Nanosputnik, TEKh-42 oder TNS-0 Nr. 1 genannt. 
Einige Abdeckungen und Reinigungstücher mit einer Masse von jeweils höchstens 
0,1 kg wurden ebenfalls abgeworfen. [Zeiten von Andrey Krasilnikov; Dauer 
zwischen Öffnen und Schließen der Luke 4 h 30 m; Zeit im Vakuum 4 h 49 m].

Der Start von Sojus TMA-6 mit der Langzeitbesatzung 11 Sergej Krikaljow und John 
Phillips sowie dem Besucher EP-8 Roberto Vittori ist für den 15. April geplant.

XSS-11
------

Die US-Luftwaffe startete den experimentellen Satelliten XSS-11 mit einer 
Orbital Minotaur vom Startkomplex 8 auf Vandenberg. Der Satellit erreichte 
vermutlich einen Erdorbit von 800 km mit 99° Neigung. Er wird sich verschiedenen 
außer Dienst gestellten amerikanischen Satelliten annähern, um autonome 
Rendezvous- und Kontrolltechniken zu testen. Der Satellit wurde von Lockheed 
Martin/Denver für das Forschungslabor der US-Luftwaffe gebaut.

Apstar 6
--------

APT Satellite Co. (Hongkong) startete zur Ergänzung ihrer existierenden Flotte 
den Fernmeldesatelliten Apstar 6. Der Satellit wurde von einer chinesischen CZ-
3B auf eine supersynchrone Transferbahn von 209 x 49991 km x 26° befördert. Es 
handelt sich dabei um einen Alcatel Spacebus 4000 mit Ku- und C-Band-
Transpondern.

Express AM-2
-------------

Der russische Fernmeldesatellit Express AM-2 wurde am 29. März um 2131 UTC mit 
einer Chrunitschew Proton-K, Seriennummer 410-09, und einer Oberstufe des Typs 
Blok DM-2M von Energia gestartet. Die dritte Stufe der Proton-K gelangte auf 
eine niedrige Parkbahn, von der aus die DM-2M um 2244 UTC eine elliptische 
Transferbahn erreichte. Express AM-2 wurde von NPO PM gebaut und ist mit C-, Ku- 
und L-Band-Transpondern von Alcatel ausgestattet. Er wird bei 80° Ost 
positioniert werden. [Anmerkung: Manche Berichte sprechen von 2231 UTC. Der 
Fehler bei der Umrechnung der Moskauer Zeit entstand durch das Ignorieren der 
kürzlich erfolgten Umstellung auf die Sommerzeit.]

Cassini
-------

Der 4. Titan-Vorbeiflug der Raumsonde Cassini erfolgte am 31. März um 2005 UTC 
in einem Abstand von 2402 km über 33,3° N 118,6° W. Mit der größten Annäherung 
an den Saturn am 29. März wurde ein 20-tägiger Umlauf abgeschlossen, der am 9. 
März mit Vorbeiflügen an Enceladus und Tethys in 504 bzw. 82000 km begonnen 
hatte. Der Vorbeiflug senkte die Apoapsis des Saturnorbits. Titan-5 (06TI) mit 
dem Überflug der nördlichen Polarregion in einer Höhe von 1025 km bei 74,0° N 
272° W ist für den 16. April 1912 UTC geplant.

Himawari-6
----------

In der Tradition der GMS-Wettersatelliten Himawari 1 bis 5 wurde der japanische 
MTSAT-1R in Himawari-6 umbenannt (Himawari bedeutet "Sonnenblume").


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände     Aufgabe     
I.D.

 1 Mrz 0351   XM Radio 3        Zenit-3SL       Odyssey, PO      Komm.       08A
11 Mrz 2142   Inmarsat 4 F-1    Atlas V 431     Canaveral SLC41  Komm.       09A
28 Mrz 0830   TNS-0 Nanosputnik -               ISS, LEO         Tech.       05C
29 Mrz 2131   Express AM-2      Proton-K/DM2M   Baikonur PL200   Komm.       10A
11 Apr 1335   XSS-11            Minotaur        Vandenberg SLC8  Tech.       11A
12 Apr 1200   Apstar 6          CZ-3B           Xichang          Komm.       12A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'