Ausgabe 566

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 566                                            26. Juni 2006, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Raumstation
-----------

Das Frachtschiff Progress M-55 legte am 19. Juni 1406 UTC vom Pirs-Modul ab. 
Es zündete um 1706 UTC seine Triebwerke, um seine Bahn in die Atmosphäre 
abzusenken und trat um 1741 UTC über dem Pazifik wieder ein.

Progress M-56 ist weiterhin am Swesda-Modul angekoppelt und Sojus TMA-8 ist 
an Sarja festgemacht.

Progress M-57 wurde am 24. Juni von Baikonur gestartet. Progress M-57 hat die 
Produktionsnummer 7K-TGM Nr. 357 und fliegt die Raumstationsmission 22P mit 
einer Ladung für die ISS. (Die NASA verwendet einfach die Bezeichnung 
"Progress 22", aber diese Kennung wird von russischer Seite nicht verwendet.) 
M-57 koppelte am Pirs-Adapter an, der von M-55 am 26. Juni 1625 UTC 
freigemacht wurde.

Am 22. Juni befand sich die Raumstation in einem Orbit von 335 x 349 km x 51,6°.

MITEX
-----

Eine geheime Mission der US-Behörde DARPA (Defense Advanced Research Projects 
Agency) wurde am 21. Juni mit einer Boeing Delta 7925 gestartet. Die Delta 
erreichte eine Parkbahn von 167 x 248 km x 28,4°. Mit der zweiten Zündung der 
zweiten Stufe wurde diese auf 170 x 2213 km x 27,9° angehoben. Die 
drallstabilisierte Drittstufe PAM-D beförderte sie mit ihrem Feststoffmotor 
des Typs ATK Star 48 auf eine (geplante) Bahn von 185 x 36221 km x 25,2°. 
Nach Ablauf einer fünfminütigen Wartezeit, während der jedweder Restschub 
abklingen konnte, wurden zwei Jojo-Gewichte von der Stufe freigegeben, um so 
das Drehmoment zu verringern, bevor die MITEX-Nutzlast abgesetzt wurde.

MITEX (Mikrosatelliten-Technologie-Experimentalprojekt) besteht aus drei 
Raumfahrzeugen. Zwei davon sind kleine Satelliten der 250-kg-Klasse, einer 
von Orbital Sciences (OSC) und der andere von Lockheed Martin (LM). Das 
Dritte ist eine fortschrittliche Oberstufe mit Flüssigtreibstoff, die vom 
Forschungslabor der US-Marine (NRL) entwickelt wurde. Die NRL-Stufe hat ein 
Triebwerk mit 400 N Schub und - was ungewöhnlich ist - Solarpaneele. Damit 
kann die Stufe für ausgedehnte Zeiträume betrieben werden und mehrere 
Nutzlasten auf verschiedenen Umlaufbahnen platzieren. Bei dieser Mission 
befördert die NRL-Stufe die Satelliten von OSC und LM auf geostationäre 
Umlaufbahnen, wo sie einige Manöver durchführen werden. Beobachter 
spekulieren, dass die kleinen Satelliten Prototypen von Inspektionsfahrzeugen 
sind, die sich anderen geostationären Satelliten annähern und Nahaufnahmen 
machen könnten. Möglicherweise stammt die NRL-Stufe zu einem gewissen Grade 
von der TLD-Stufe (Titan Launch Dispenser) ab. Diese wurde in den neunziger 
Jahren dazu benutzt, niedrig umlaufende Marine-Überwachungssatelliten zu 
positionieren. Das IABS (Integral Apogee Boost System) der US-Luftwaffe war 
die Apogäumsstufe der DSCS-Satelliten der neunziger Jahre und hatte ebenfalls 
Solarpaneele. Dennoch ist dies für die Beförderung geostationärer Satelliten 
untypisch. Die meisten Geo-Satelliten verwenden nach den ersten Stunden ihrer 
Mission interne Antriebssysteme für Bahnänderungen anstatt einer externen 
Stufe.

Die drei Satelliten erhielten die Decknamen USA 187, 188 und 189. Es ist 
nicht bekannt, welche Nummer welche Nutzlast bezeichnet, wenngleich ich 
annehme, dass USA 189 die NRL-Stufe ist.

KazSat
------

Der erste kasachische Satellit ist in der Umlaufbahn. Kasachstan erwarb den 
Satelliten KazSat vom russischen Raumfahrtunternehmen Chrunitschew, das ihn 
auch mit einer seiner Proton-K-Raketen von Baikonur - dem von Russland 
betriebenen Startplatz in Kasachstan - startete. Am 17. Juni 2253 UTC brachte 
die Proton-K KazSat zusammen mit einer Blok-DM3-Oberstufe von Energia auf 
eine niedrige Umlaufbahn. Die DM gelangte mit der Zündung um 2358 UTC auf 
eine geostationäre Transferbahn und mit einer weiteren Zündung bei Erreichen 
des Apogäums (18. Juni 0509 UTC) schwenkte KazSat auf eine geostationäre 
Umlaufbahn ein. Laut tsenki.com ist die Masse von KazSat 1725 kg, andere 
Quellen führen jedoch eine kleinere Masse an. KazSat driftete am 22. Juni auf 
einer Bahn von 35384 x 35781 km x 0,0° bei 102° Ost.

Galaxy 16
---------

Panamsats Fernmeldesatellit Galaxy 16 wurde am 18. Juni mit einer Sea Launch 
Zenit-3SL gestartet. Der Satellit vom Typ Loral LS-1300 hat eine Startmasse 
von 4640 kg und ist mit C- und Ku-Band-Transpondern ausgestattet. Bis zum 22. 
Juni war der anfängliche Orbit von Galaxy 16 von 2272 x 35647 km x 0,1° auf 
33579 x 35617 km x 0,2° angehoben worden und näherte sich dem geostationären 
Bereich.

Resurs-DK
---------

Russlands neuer ziviler Fotosatellit hat mit seinem Kamerasystem Geoton-1 
seinen Betrieb aufgenommen. Die anfänglichen Bahnparameter von Resurs-DK 
waren 193 x 339 km x 70,0°. Am 18. Juni wurde die Bahn auf 355 x 585 km x 
69,9° angehoben. Dieser operationelle Orbit hat ein viel höheres Perigäum als 
jenes der militärischen Satelliten der Jantar-Klasse, auf denen Resurs-DK 
basiert.

Kosmos 2421
-----------

Kosmos 2421, ein US-PU-Satellit der russischen Marine zur elektronischen 
Seeüberwachung, wurde am 25. Juni von Baikonur gestartet. Die Trägerrakete 
Zyklon-2 setzte ihn auf einer Transferbahn von ungefähr 100 x 400 km aus. Das 
US-PU-Bordtriebwerk nahm den Einschuss in die operationelle Umlaufbahn von 
405 x 415 km x 65,0° vor.

GOES N
------

NOAA hat am 4. Juni den Wettersatelliten GOES N in GOES 13 umbenannt. Der 
Satellit wurde von Boeing an das GOES-Kontrollzentrum der NOAA in Suitland 
übergeben, von wo aus ihn die NASA einige Monate lang testen wird, bevor ihn 
NOAA für den Routinebetrieb übernimmt. (Traditionsgemäß erhalten NOAA-
Satelliten vor dem Start einen Buchstabenbezeichner und nach Erreichen des 
operationellen Status eine Zahl. Die NASA verfuhr früher nach einem ähnlichen 
Schema). Am 21. Juni befand sich GOES 13 auf einer Bahn von 35780 x 35790 km 
x 0,5° bei 89,4° W.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände     Aufgabe     I.D.

 3 Mai 1738   Kosmos 2420       Sojus-U         Plessezk LC16    Erdbeob.    17A
24 Mai 2211   GOES 13           Delta 4M+(4,2)  Canaveral SLC37B Wetter      18A
26 Mai 1850   Kompas-2          Schtil          K-84, Barents    Forschung   19A
27 Mai 2109   Satmex 6  )       Ariane 5ECA     Kourou ELA3      Komm.       20A
              Thaicom 5 )                                        Komm.       20B
15 Jun 0800   Resurs-DK Nr. 1   Sojus-U         Baikonur LC1     Erdbeob.    21A
17 Jun 2244   KazSat            Proton-K/DM3    Baikonur LC200/39 Komm.      22A
18 Jun 0750   Galaxy 16         Zenit-3SL       Odyssey, POR     Komm.       23A
21 Jun 2215   USA 187 )         Delta 7925      Canaveral SLC17A Tech.       24A
              USA 188 )                                          Tech.       24B
              USA 189 )                                          Tech.       24B
24 Jun 1508   Progress M-57     Sojus-U         Baikonur LC1     Fracht      25A
25 Jun 0400   Kosmos 2421       Zyklon-2        Baikonur LC90?   Funkaufkl.  26A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'