Ausgabe 567

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 567                                             6. Juli 2006, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Die Raumfähre Discovery hob am 4. Juli 1837:55 UTC vom Startkomplex 39B zur 
Mission STS-121 ab. Das OMS-2-Manöver um 1915 UTC brachte Discovery auf eine 
Umlaufbahn von 155 x 253 km x 51,6°, während ET-119 auf seinem 
transatmosphärischen Orbit von 56 x 230 km x 51,6° um 1950 UTC über dem 
Pazifik wieder eintrat. Discovery beendete am 6. Juli 1452 UTC mit der 
Kopplung an den PMA-2-Adapter des Destiny-Moduls seinen Anflug zur 
Internationalen Raumstation.

Nach dem Verlust von Columbia bei der Mission STS-107 im Januar 2003 wurde 
der externe Tank des Raumtransporters umkonstruiert, um die Menge des 
Isolierschaums zu minimieren, der während des Aufstiegs abfällt. Es wurden 
auch Methoden entwickelt, mit denen mögliche Schäden am Hitzeschild des 
Orbiters repariert werden können, die durch Schaumverlust verursacht werden. 
Dem Verlust von OV-102 Columbia ging eine Beschädigung von Hitzeschildkacheln 
aus Kohlefaserverbundwerkstoff an der Flügelvorderkante der linken Tragfläche 
voraus, der durch Schaumstoff vom Externen Tank ET-93 verursacht wurde. Bei 
der Mission STS-114 des Orbiters OV-103 Discovery im Juli 2005 zeigte sich 
aber zur allgemeinen Bestürzung, dass der Tank ET-121 größere Stücke 
Schaumstoff verlor, als erwartet. Der Raumfährenbetrieb wurde neuerlich 
eingestellt und die Zukunft des Programms hängt vom Verlauf der jetzigen 
Mission STS-121 ab. Nach erster Sichtung der Daten sieht es gut aus: Es gab 
keinen nennenswerten Schaumstoffverlust während des frühen atmosphärischen 
Flugabschnitts.

Orbiter OV-103 Discovery verwendete den Tank ET-119 und den 
Feststoffmotorensatz RSRM-93. Die Ladung in der Nutzlastbucht setzt sich 
folgendermaßen zusammen:

 Position       Fracht                           Masse
 Bucht 1-2      Orbiter-Kopplungssystem          1800 kg?
 Bucht 3 Bb.    APC mit SPDU?                      20 kg?
 Bucht 5-6      Integr. Frachtträger (ICC)       1500 kg?
                Querverstrebung (KYD)
                TUS/RA, EATCS-PM, FGB
 Bucht 7 Stb.?  ROEU?                              20 kg?
 Bucht 7-12     Leonardo (MPLM-1)                9500 kg
 Bucht 13       LMC, DTO 848                      954 kg
 Sims           OBSS 202                          450 kg?
 Sims           RMS 303                           390 kg
 --------------------------------------------------------
 Fracht insgesamt:                              14594 kg?
 Anmerkung: Die NASA verwendet eine andere Definition für "Fracht".
 Anmerkung: Die OBSS-Seriennummer wurde von Bill Harwoods Seite übrernommen,
            http://www.cbsnews.com/network/news/space/current.html
 Anmerkung: Es gibt vermutlich ein paar APC-Seitenwandcontainer mit SPDU-
            Stromverteilern und Ähnlichem, aber diese scheinen nicht auf den 
            mir bekannten grafischen Darstellungen der Ladung auf.

Die Leichtbauträgerstruktur LMC transportiert die Reparaturausrüstung für das 
Hitzeschildsystem DTO 848. Der ICC-Träger führt das Schleppkabel TUS zur 
Reparatur des mobilen Transporters sowie das Pumpenmodul EATCS-PM samt 
Handlauf für den ISS-Ausleger mit. Das Multifunktions-Logistikmodul Leonardo 
enthält den Gefrierschrank MELFI, ein Transportgestell mit dem europäischen 
modularen Kultivierungssystem EMCS und den Sauerstoffgenerator OGS sowie 3 
RSR-Nachschubgestelle und 5 RSP-Versorgungspaletten. Die ferngesteuerte 
elektrische Verbindung ROEU an der Seitenwand der Nutzlastbucht versorgt das 
MPLM mit Strom. Der Pikosatellitenbehälter MEPSI, der ursprünglich ebenfalls 
bei STS-121 mit an Bord sein sollte, scheint einem anderen Flug zugewiesen 
worden zu sein.

STS-121 soll an PMA-2 der Raumstation ankoppeln. Die Besatzung von Discovery 
besteht aus Steven Lindsey (CDR), Mark E. Kelly (Pilot), Michael Fossum 
(MS1), Lisa Nowak (MS2), Stephanie Wilson (MS3) und Piers Sellers (MS4), alle 
von der NASA. ESA-Astronaut Thomas Reiter (MS5) fliegt als Teil der 
Langzeitbesatzung 13 mit und soll mit Winogradow und Williams an Bord der 
Raumstation bleiben.

Ares
----

Die NASA verlautbarte, dass die nächste bemannte Trägerrakete, die auf der 
Grundlage des Shuttle-Feststoffantriebs SRB entwickelt wird, um damit 
zukünftige bemannte NASA-Raumschiffe zu starten, den Namen Ares I tragen 
soll. Der geplante neue Schwerlastträger wird Ares V genannt.

NROL-22
-------

Eine Boeing Delta 4 wurde am 28. Juni mit einer geheimen Nutzlast des US-
Nachrichtendienstes vom Startkomplex 6 der Luftwaffenbasis Vandenberg in 
Kalifornien gestartet. Der Start erhielt den Decknamen NROL-22 und der 
Satellit die Bezeichnung USA 184, die im vorigen Jahr frei gehalten worden 
war.

Der angepeilte Orbit ist eine elliptische 12-Stunden-Bahn mit einer Neigung 
von 63 Grad. NRO Datenrelais- und Funkaufklärungssatelliten benutzten diesen 
Orbit schon in der Vergangenheit. Ich vermute, dass diese Nutzlast in die 
Reihe von Funkaufklärern gehört, die mit den JUMPSEAT-Satelliten 1971 ihren 
Anfang hatte. Aviation Week mutmaßt hingegen, dass es ein Datenrelaissatellit 
des Satellite Data Systems ist. Im Augenblick gibt es wohl für keine der 
Optionen zwingende Beweise.

NROL-22 ist vermutlich auch mit der Wissenschaftsnutzlast TWINS-A der NASA 
ausgerüstet, die mit Detektoren für energiereiche neutrale Atome zur Messung 
der irdischen Magnetosphäre ausgestattet ist. Es könnte zudem die 
Testnutzlast SBIRS-HEO der US-Luftwaffe an Bord sein. SBIRS-HEO ist die 
Systemkomponente der neuen weltraumgestützten IR-Raketenfrühwarn-
Satellitenkonstellation, die auf einer hohen elliptischen Bahn stationiert 
wird, um die alten DSP-Satelliten zu ersetzen. Die Nutzlast HEO-1 wurde 2004 
an die US-Luftwaffe ausgeliefert. Das ist konsistent mit dem ursprünglich für 
Anfang 2005 geplanten Start dieser Mission.

HST
---

Die ACS-Kamera des Hubble-Weltraumteleskops (HST) wurde am 30. Juni 
reaktiviert, nachdem sie seit dem 19. Juni außer Betrieb gewesen war. Der 
Ausfall von ACS wäre ein schwerer Schlag für das Teleskop gewesen, dessen 
Hauptspektrograf ebenfalls ausgefallenen ist. Eine Hubble-Reparaturmission 
mit einer Raumfähre hängt in der Schwebe und es bleibt der Ausgang des 
bevorstehenden Testfluges STS-121 von Discovery abzuwarten.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände     Aufgabe     I.D.

15 Jun 0800   Resurs-DK Nr. 1   Sojus-U         Baikonur LC1     Erdbeob.    21A
17 Jun 2244   KazSat            Proton-K/DM3    Baikonur LC200/39 Komm.      22A
18 Jun 0750   Galaxy 16         Zenit-3SL       Odyssey, POR     Komm.       23A
21 Jun 2215   USA 187 )         Delta 7925      Canaveral SLC17A Tech.       24A
              USA 188 )                                          Tech.       24B
              USA 189 )                                          Tech.       24B
24 Jun 1508   Progress M-57     Sojus-U         Baikonur LC1     Fracht      25A
25 Jun 0400   Kosmos 2421       Zyklon-2        Baikonur LC90?   Funkaufkl.  26A
28 Jun 0333   USA 184 (NROL-22) Delta 4M+(4,2)  Vandenberg SLC-6 Funkaufkl.? 27A
 4 Jul 1838   Discovery (STS-121) Shuttle       Kennedy LC39B    Raumschiff  28A
              Leonardo (MPLM-1)                                  Modul       28

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |
'-------------------------------------------------------------------------'