Ausgabe 574

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 574                                        11. Dezember 2006, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Im vergangenen Monat setzten ein Außenbordeinsatz und ein Raumfährenstart die 
Akzente im Programm der Internationalen Raumstation.

Die Langzeitbesatzung 14 bestehend aus Mike Lopez-Alegria, Michail Tjurin und 
Thomas Reiter setzt ihre Arbeit an Bord der Internationalen Raumstation fort. 
Am 22. - 23. November unternahmen Lopez-Alegria und Tjurin von der Pirs-
Luftschleuse einen Außeneinsatz. Laut Andrey Krasilnikov verwendeten sie die 
Raumanzüge Orlan M-25 bzw. M-27. Von ihm stammen auch einige der 
nachfolgenden Uhrzeiten. Die Luftschleuse war am 22. November gegen 2346 UTC 
dekomprimiert, aber die Besatzung hatte Probleme, die äußere Luke zu öffnen. 
Am 23. November 0017 UTC gelang dies schließlich. Um 0057 UTC startete Tjurin 
mithilfe eines Golfschlägers einen 'kugelförmigen passiven Satelliten' von 
drei Gramm für den kanadischen Golfausstatter Element 21. Die Astronauten 
begaben sich danach zum Heck Swesdas. Sie begutachteten eine stecken 
gebliebene Antenne des Frachtschiffs Progress M-58, konnten sie aber nicht 
freimachen. Sie versetzten dann die Antenne WAL2 auf Swesda, die beim 
Kopplungsmanöver des europäischen ATV-Frachtschiffs verwendet werden soll. Um 
ungefähr 0330 UTC warfen sie zwei kleine Reinigungstücher ab. Weiter vorne am 
PKhO-Segment Swesdas befestigten sie das Neutronenfluss-Experiment BTN-M1. Um 
0528 warfen sie drei thermische Abdeckungen mit Massen von weniger als 1 kg 
ab. Die Astronauten schlossen nach ihrer Rückkehr zu Pirs um 0555 UTC die 
Luke und setzten um 0559 UTC die Luftschleuse wieder unter Druck, womit die 
Zeit im Vakuum 6 Stunden 13 Minuten betrug.

Die Raumfähre OV-103 Discovery wurde am 10. Dezember um 0147 zur Mission STS-
116, Raumstationsflug 12A.1, gestartet. Dabei wurden der Feststoffraketensatz 
RSRM-95 und Außentank ET-123 verwendet. Der Zielorbit war 58 x 220 km x 
51,6°. Das OMS-2-Manöver hob diese um 0225 UTC auf 225 x 250 km an. Am 11. 
Dezember 1000 UTC schloss die Raumfähre auf einer Bahn von 298 x 347 km auf 
die ISS auf. Discovery koppelte am 11. Dezember 2212 UTC an die Raumstation.

Discovery wird das Auslegersegment P5 zur Raumstation liefern. Bei einer 
Serie von Außenbordeinsätzen wird die Besatzung die Backbord-Solarflügel 
(SAW-4B) auf P6 einfahren und die Elektrik sowie das Kühlsystem auf dem 
Ausleger aktivieren. Sie werden auch Mikrometeoritenschutzverkleidungen an 
der Raumstation verstauen, die später am Swesda-Modul angebracht werden 
sollen. Nach dem Ablegen wird Discovery fünf kleine Satelliten vom 
Frachtträger (ICC) aus der Nutzlastbucht heraus starten. Die Astronautin 
Sunita Williams wird Thomas Reiter als Mitglied der Langzeitbesatzung 14 
ablösen.

Unten folgt meine übliche Einschätzung dessen, was auf der Ladeliste der 
Mission steht; Dank an Kim Campbell von Spacehab für gutes Zahlenmaterial.

 Position       Fracht                           Masse
 Bucht 1-2      Orbiter-Kopplungssystem          1800 kg?
 Bucht 3        Tunneladapter                     112 kg
 Bucht 4-5      Spacehab-Logistikmodul           5399 kg
 Bucht 5 Bb.?   APC mit SPDU                       20 kg?
 Bucht 7-8      Auslegersegment P5               1860 kg
 Bucht 11-12    integrierter Frachtträger         839 kg  ) total 2492 kg
                STP-H2, FRAM                     1398 kg  )
                Schutzpaneele für Servicemodul    100 kg? )
                RAFT-1                              4 kg  )
                MARScom                             3 kg  )
                MEPSI 2A/2B                         3 kg  )
                ANDE-Startzylinder                 20 kg? )
                ANDE-MAA                           50 kg  )
                ANDE-FCAL                          75 kg  )
 Sims           OBSS 202                          450 kg? 
 Sims           RMS  303                          390 kg  
 --------------------------------------------------------
 Total                                          12523 kg

Ave Atque Vale
--------------

Die Sonde Mars Global Surveyor (MGS) verstummte nach 10 Jahren im All. Es war 
die am längsten funktionierende Marssonde in der Geschichte. MGS wurde im 
November 1996 gestartet, erreichte im September 1997 eine Marsumlaufbahn und 
begann nach einer ausgedehnten Aerobraking-Phase im März 1999 mit seiner 
Hauptmission. Die letzten Signale von MGS wurden am 3. November um etwa 0 Uhr 
UTC empfangen. Wie es schien, gab es ein Problem mit dem Mechanismus für die 
Solarflügel des Raumfahrzeugs.

Sonde           Marsankunft       aktiv bis   Marsaufenthalt  
                                                  Jahre
Mariner 9        Nov. 1971        Okt. 1972        0,9
Mars-2           Nov. 1971        Aug. 1972        0,6
Mars-3           Dez. 1971        Aug. 1972?       0,6
Mars-5           Feb. 1974        März 1974        0,0
Viking Orbiter 1 Juni 1976        Aug. 1980        4,1
Viking Lander 2  Juli 1976        Nov. 1982        6,3
Viking Orbiter 2 Aug. 1976        Juli 1978        1,9
Viking Lander 2  Sep. 1976        Apr. 1980        3,6
Fobos-2          Jan. 1989        März 1989        0,2
Mars Pathfinder  Juli 1997        Okt. 1997        0,2
MGS              Sep. 1997        Nov. 2006        9,1
Mars Odyssey     Okt. 2001        aktiv            5,1
Mars Express     Dez. 2003        aktiv            3,0
Spirit           Jan. 2004        aktiv            2,9
Opportunity      Jan. 2004        aktiv            2,8
MRO              März 2006        aktiv            0,8

Fengyun
-------

China startete am 8. Dezember 0053 UTC seinen vierten geostationären 
Wettersatelliten der Reihe Fengyun-2 ("Wind und Wolken 2"). Die Trägerrakete 
Chang Zheng 3A setzte FY-2D auf einer geostationären Transferbahn aus. Das 
Raumfahrzeug zündete seinen Apogäumsmotor FG-36 um 1807 UTC des gleichen 
Tages. Der Apogäumsmotor wurde dann vermutlich vom drallstabilisierten 
Satelliten abgestoßen, der ein Radiometer für den optischen und infraroten 
Bereich trägt. Die Nutzlast wurde als 2006-53B katalogisiert und befindet 
sich auf einer geosynchronen Driftbahn von 35786 x 36478 km x 2,6°. Die 
Endstufe ist auf einer geostationären Transferbahn von 226 x 36221 km x 24,9° 
und wird derzeit als 2006-53A geführt, wobei Space Command diese 
Katalognummern noch ändern könnte.

Ariane 
------

Arianespace startete am 8. Dezember von Kourou aus die Trägerrakete L534 des 
Typs Ariane-5ECA. Mission V174 beförderte zwei Fernmeldesatelliten. WildBlue 
1 des Breitband-Internet-Unternehmens WildBlue Communications ist ein Ka-
Band-Satellit vom Typ Loral 1300. Er hat eine Leermasse von 2000 kg und eine 
Startmasse von 4735 kg. Der unterere Satellit bei V174 war AMC 18 für SES 
Americom. Dieser kleinere Kabelfernsehsatellit basiert auf der 
Satellitenplattform Lockheed A2100A und ist mit C-Band-Transpondern 
ausgestattet. Die Leermasse beträgt 918 kg und die Startmasse 2081 kg. Die 
EPC-Hauptstufe erreichte eine Bahn von -1282 x 233 km x 6,9°. Daraufhin 
zündete die ESC-A-Oberstufe und setzte die Nutzlasten auf einer 
geostationären Transferbahn von 265 x 35700 km x 2,0° aus.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände     Aufgabe     I.D.

13 Okt 2056   DirecTV 9S  )     Ariane 5ECA     Kourou ELA3      Komm.       43
              Optus D1    )                                      Komm.       43
              LDREX 2     )                                      Tech.       43
19 Okt 1628   METOP A           Sojus-2-1A      Baikonur LC31    Wetter      44A
23 Okt 1340   Progress M-58     Sojus-U         Baikonur LC1     Fracht      45A
23 Okt 2334   SJ-6-2A )         Chang Zheng 4B  Taiyuan          Funkaufk.?  46A
              SJ-6-2B )                                          Funkaufk.?  46B
26 Okt 0052   STEREO Ahead  )   Delta 7925-10L  Canaveral SLC17B Forschung   47A
              STEREO Behind )                                    Forschung   47B
28 Okt 1620   Xinnuo 2          Chang Zheng 3B  Xichang          Komm.       48A
30 Okt 2349   XM-Blues          Zenit-3SL       SL Odyssey       Radio       49A
 4 Nov 1353   DMSP 5D-3 F-17    Delta 4M        Vandenberg SLC6  Wetter      50A
 8 Nov 2001   Badr 4            Proton-M/Bris-M Baikonur LC200/39 Komm.      51A
17 Nov 1912   GPS 58            Delta 7925-9.5  Canaveral SLC17A Navigation  52A
 8 Dez 0053   Fengyun 2D        Chang Zheng 3A  Xichang          Wetter      53B
 8 Dez 2208   WildBlue 1 )      Ariane 5ECA     Kourou ELA3      Komm.       54A
              AMC 18     )                                       Komm.       54B
10 Dez 0147   Discovery STS-116 Shuttle         Kennedy LC39B    Raumschiff  55A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'