Ausgabe 579

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 579                                           23. April 2007, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

ERRATUM: Die Ariane-Oberstufe beim Start von Skynet/Insat war 
selbstverständlich eine ESC-A und nicht die alte EPS-Stufe. 

Raumstation
-----------

Sojus TMA-10 wurde am 7. April gestartet.

Progress M-58 legte am 27. März um 1811 UTC vom Swesda-Modul ab und verließ 
um 2244 UTC die Umlaufbahn. Die Langzeitbesatzung 14 bestieg am 29. März 
Sojus TMA-9, legte um 2230 UTC von Sarja ab und koppelte um 2254 an Swesda. 
Damit war der Sarja-Kopplungsadapter frei für die Ankunft von Sojus TMA-10. 
TMA-10 hob am 7. April um 1731 UTC ab und erreichte um 1740 UTC eine 
Umlaufbahn. Die Raumkapsel Sojus TMA-10 hat die Herstellerartikelbezeichnung 
11732 Nr. 220 und fliegt die ISS-Mission 14S. An Bord von Sojus TMA-10 
befindet sich die Langzeitbesatzung 15, bestehend aus den Astronauten Fjodor 
Jurtschichin von RKK Energia (ein in Grusija - "Georgien" geborener 
russischer Staatsbürger) und Oleg Kotow (ein Pilot der russischen Luftwaffe), 
sowie  das touristische Besatzungsmitglied EP-12 (Besuchsmission 12) Charles 
Simonyi. Simonyi (als Simonyi Karoly in Ungarn geboren) ist ein ehemaliger 
Microsoft-Manager und (für die Programmierer unter meinen Lesern) Erfinder 
der ungarischen Notation für die Benennung von Softwarevariablen. Während des 
Sojus-Fluges ist Kotow Kommandant und Jurtschichin Bordingenieur. Auf der 
Raumstation werden sie ihre Rollen tauschen. Die Langzeitbesatzung 15 und EP-
12 schlossen sich, mit der Kopplung von Sojus TMA-10 an das Sarja-Modul am 9. 
April 1910 UTC, der Expedition-14-Besatzung mit Mike Lopez-Alegria, Michail 
Tjurin und Sunita Williams an. Am 21. April kehrten Lopez-Alegria, Tjurin und 
Simonyi mit der Landung von Sojus TMA-9 um 1231 UTC zur Erde zurück. Die 
Stationsbesatzung 15 besteht jetzt aus Jurtschichin, Kotow und Williams.

Falcon 1
--------

Die Falcon erreichte bei ihrem Flug eine Bahn von etwa -4200 x 289 km x 9°. 
SpaceX meldete, dass der Instrumentenring der Testnutzlast erfolgreich 
abgesetzt wurde. Die Nutzlast und die zweite Stufe fielen in den Pazifik.

Anik F3
-------

Eine Proton-M-Trägerrakete beförderte am 9. April eine Bris-M-Oberstufe 
(Seriennr. 88519) mit dem kanadischen Fernmeldesatelliten Anik F3 an Bord in 
eine Umlaufbahn. Anik F3 wurde auf eine geostationäre Transferbahn von 5514 x 
35771 km x 11,0° gebracht. Die Bris-M-Stufe ist auf einer ähnlichen Bahn. Der 
DTB-Tank der Bris-M befindet sich auf einer Umlaufbahn von 316 x 17659 km x 
49,5° und die Proton-Drittstufe fiel auf ihrer Flugbahn von -932 x 163 km x 
51,5° wieder in die Atmosphäre zurück. Anik F3 ist ein Satellit der Serie 
EADS Astrium Eurostar 3000 mit C-, Ku- und Ka-Band-Nutzlasten. Am 23. April 
befand er sich auf einer GEO-Bahn von 35781 x 35791 km x 0,1° bei 119° W.

HY-1B
-----

Der Ozeanografie-Satellit Haiyang-1B wurde am 11. April vom Raumfahrtzentrum 
Taiyuan in China in einen Erdorbit von 783 x 813 km x 98,6° gestartet. Er ist 
mit einem 10-kanaligen Ozean-Farbscanner, einer CCD-Kamera mit 4 
Aufnahmekanälen und 250 Metern Auflösung sowie einem Infrarot-
Wasserprofilradiometer ausgerüstet.

HY-1A wurde 2002 als Sekundärnutzlast mit einer CZ-4B gestartet, während HY-
1B die Hauptnutzlast auf seiner leichteren CZ-2C-Trägerrakete war.

Beidou 5
--------

Der 5. Beidou-Satellit wurde am 13. April gestartet. Es ist der Erste auf 
einem GPS-artigen Orbit mit 12 Stunden Periode, 55 Grad Inklination und 21000 
km Bahnhöhe. Der 4. Beidou, der im Januar gestartet worden war, erreichte 
schließlich Anfang April eine geostationäre Umlaufbahn, nachdem es Probleme 
beim Entfalten seiner Sonnenpaneele gab. Es gab auch Berichte über eine 
Trümmerwolke, die von den USA zum Zeitpunkt des ursprünglich erwarteten 
Apogäumseinschusses aufgespürt wurde.

(US-Meldungen sprechen davon, dass dieser Start Teil des "Compass"-Systems 
ist. Wie es scheint verwendet China diese Bezeichnung nur in 
englischsprachigen Dokumenten des Systems. Einige Berichte sprechen von 
"Compass M1". Da es im Chinesischen kein Alphabet gibt, ist unklar, wofür das 
"M" steht).

Dnepr 
-----

Kosmotras startete am 17. April eine Dnepr-Rakete (modifizierte R-36M). Die 
Rakete beförderte sechs kleine saudische Satelliten, den Egyptsat (Misr) 1 
und drei Pikosat-Starter mit sechs 1 kg schweren CubeSats und dem Fessel-
Satellitenexperiment MAST. Die Satelliten befinden sich auf Bahnen von 650 x 
660 - 792 km x 98,1°:

12D  Abgasschild    97,836 649 x 660 x 98,1  
12A  Egyptsat       97,970 657 x 665 x 98,1
12B  Saudisat 3     98,094 656 x 678 x 98,1
12J  SaudiComsat-3  98,465 653 x 717 x 98,1
12H  SaudiComsat-5  98,570 652 x 728 x 98,1
12C  SaudiComsat-7  98,677 651 x 739 x 98,1
12L  SaudiComsat-4? 98,777 650 x 750 x 98,1
12E  SaudiComsat-6  98,888 649 x 761 x 98,1
12F  Cubesat?       98,969 648 x 770 x 98,1
12K  Cubesat?       99,083 647 x 782 x 98,1
12N  Cubesat?       99,180 646 x 792 x 98,1
12P  Cubesat?       99,184 646 x 792 x 98,1
12M  Cubesat?       99,186 646 x 792 x 98,1
12Q  Cubesat?       bislang keine Bahndaten
12R  Cubesat?       bislang keine Bahndaten
12G  Dnepr-Stufe   101,988 624 x1079 x 98,1

Egyptsat (MisrSat) ist eine 100 kg schwere Bildbeobachtungsnutzlast, die von 
der ukrainischen Firma Juschnoje für Ägyptens nationale Behörde für 
Fernerkundung und Weltraumforschung gebaut wurde.

Saudisat-3 ist mit einer Kameranutzlast und einer Datenerfassungseinheit 
ausgestattet. Er hat eine Masse von circa 200 kg (?) und ist der bislang 
größte Satellit des Weltraumforschungszentrums von KACST (König Abdulaziz-
Stadt für Forschung und Technologie) in Riad. Bei der Mission wurde auch eine 
Gruppe von fünf kleinen 12 kg schweren Nachrichtensatelliten, SaudiComsat 3 
bis 7, gestartet.

Drei PPOD-Pikosatellitenstarter wurden eingesetzt:

PPOD-A transportierte Aerocube 2 für Aerospace Corp. (El Segundo, Kalif.); 
CSTB 1, das CubeSat-Testbett für Boeing IDS/Advanced Systems (Huntington 
Beach, Kalif.); und der CubeSat CP4 vom polytechnischen Institut 
Kaliforniens, eine Reserveeinheit des beim Dnepr-Fehlstart im letzten Jahr 
verloren gegangenen CP2.

PPOD-B enthielt MAST 1, ein Vielzweck-Tether-Experiment der Tethers Unlimited 
Inc. und Universität Stanford. MAST 1 besteht aus der Kabelrolleneinheit TED 
mit einem 1 km langen, abrollbaren mehrfaserigen Hoytether sowie RALPH, einer 
kleinen Endmasse und dazwischen GADGET, einem Inspektionssatelliten, der sich 
entlang der Leine auf und ab bewegen kann. Vor dem Aussetzen misst MAST 0,3 m 
x 0,1 m und passt in eine Dreifach-CubeSat-Hülle.

PPOD-C enthielt das Cajun Advanced Picosatellite Experiment (CAPE 1) der 
Universität von Louisiana in Lafayette, Libertad 1 der Universität Sergio 
Arboleda, Bogota, Kolumbien und CP3 des kalifornischen polytechnischen 
Instituts.

Weltraum-Objektkatalog
----------------------

Es fällt auf, dass Space Command die Katalogzahl 29676 noch immer nicht 
vergeben hat, obwohl der Katalog nun schon bis 31134 geht.

AGILE
-----

Das italienische Gammastrahlenobservatorium AGILE (Astrorivelatore Gamma ad 
Imagini Leggero, ultraleichter astronomischer Gammastrahlendetektor) wurde am 
23. April an Bord einer indischen PSLV-Trägerrakete in einen Erdorbit von 523 
x 552 km x 2,5° befördert. AGILE ist mit dem Weitwinkel-Gammastrahlendetektor 
GRID ausgestattet, der im Bereich 0,3 - 200 MeV arbeitet. Damit wird versucht 
werden, dem leistungsfähigeren GLAST, das gegen Jahresende von der NASA 
gestartet werden soll, das Wasser abzugraben, indem es ihm bei 
wissenschaftlichen Entdeckungen zuvorkommt. Es ist zudem mit dem Detektor 
Super-AGILE für das Energieband 15 - 45 keV ausgerüstet, das den bislang 
besten Blick auf den Himmel im harten Röntgenstrahlenbereich ermöglichen 
wird.

PSLV-C8 flog erstmals in der leichten Konfiguration ohne Zusatzraketen. Sie 
benutzte einen dualen Nutzlastadapter. Die Sekundärnutzlast war ein 
fortschrittliches Avionikmodul (AAM), das für den Einsatz auf zukünftigen 
indischen Trägerraketen bestimmt ist; das AAM trennte sich vermutlich nicht 
von der Viertstufe der PS4 ab.

Dorrit Hoffleit
---------------

Wir trauern über die im Alter von 100 Jahren verstorbene Dorrit Hoffleit. 
Dorrit war Autor des Katalogs heller Sterne von Yale, dessen Erstausgabe aus 
dem Jahre 1930 stammt und dessen fünfte Ausgabe in den neunziger Jahren 
veröffentlicht wurde. In ihrer beinahe 80 jährigen aktiven 
Astronomenkarriere, die in den zwanziger Jahren hier in Harvard begann und 
sich ab den fünfziger Jahren in Yale fortsetzte, war sie Mentor vieler junger 
Astronomen, einschließlich vieler führender Frauen auf dem Gebiet. Sie war 
eine der letzten Zeitgenossen von Annie Cannon und deren Kollegen aus der 
Pionierzeit der Astrophysik in Harvard.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete    Startgelände     Aufgabe     I.D.

 9 Mrz 0310   STPSat-1   )      Atlas V 401     Canaveral SLC41  Tech.       06D
              Astro      )                                       Tech.       06A
              NextSat    )                                       Tech.       06C
              Midstar 1  )                                       Tech.       06B
              Falconsat-3)                                       Tech./Wiss. 06E
              CFESat     )                                       Forschung   06F
              MEPSI Picosat)                                     Tech.       06
              MEPSI Picosat)                                     Tech.       06
11 Mrz 2203   Skynet 5A )       Ariane 5ECA     Kourou ELA3      Komm.       07B
              Insat 4B  )                                        Komm.       07A
21 Mrz 0110   DemoFlight 2      Falcon 1        Kwaj./Omelek     Test        F02
 7 Apr 1731   Sojus TMA-10      Sojus-FG        Baikonur LC1     Raumschiff  08A
 9 Apr 2254   Anik F3           Proton-M/Bris   Baikonur         Komm.       09A
11 Apr 0327   Haiyang 1B        Chang Zheng 2C  Taiyuan          Erdbeob.    10A
12 Apr 2011   Beidou 5          Chang Zheng 3A  Xichang          Navigation  11A
17 Apr 0646   MAST          )   Dnepr           Baikonur         Tech.       12
              Misr 1        )                                    Erdbeob.    12A
              Saudisat 3    )                                    Erdbeob.    12B
              SaudiComsat-3 )                                    Komm.       12J
              SaudiComsat-4 )                                    Komm.       12L?
              SaudiComsat-5 )                                    Komm.       12H
              SaudiComsat-6 )                                    Komm.       12E
              SaudiComsat-7 )                                    Komm.       12C
              CAPE 1        )                                    Tech.       12
              Aerocube 2    )                                    Tech.       12
              CSTB 1        )                                    Tech.       12
              CP 3          )                                    Tech.       12
              CP 4          )                                    Tech.       12
              Libertad      )                                    Tech.       12
23 Apr 1000   AGILE             PSLV            Sriharikota      Astronomie  13A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
---------------------------------------------------------------------------