Ausgabe 583

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 583                                           4. August 2007, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Erratum: Das Startdatum für die ZX-6B ist der 5. Juli und nicht der 4. Juli.

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Jurtschichin, Kotow und Anderson setzen die Mission der Expedition 15 an Bord 
der Raumstation fort. Der Start von Endeavour zur Mission STS-118 ist für den 
8. August geplant.

Das Frachtschiff Progress M-59 legte am 1. August 1407 UTC vom Pirs-Modul ab 
und verließ um 1842 UTC über dem Pazifik die Umlaufbahn. Progress M-60 bleibt 
an Swesda gekoppelt. Progress M-61 wurde am 2. August um 1733 UTC von 
Baikonur gestartet und erreichte um 1742 UTC eine Umlaufbahn. Es soll an das 
Pirs-Modul der Raumstation ankoppeln.

Am 23. Juli machten Anderson und Jurtschichin von der Quest-Luftschleuse aus 
einen Außenbordeinsatz mit den Raumanzügen EMU 3008 und 3006. Der 
Außeneinsatz begann kurz vor 1024 UTC und endete um 1805 UTC. Eine 
Kameraplattform (VSSA), die auf einem FSE/FRAM-Befestigungsmechanismus auf 
der Ersatzteilpalette ESP-2 verstaut war, wurde vom Ausleger genommen und 
eingebaut. Der FSE/FRAM-Mechanismums wurde dann von ESP-2 entfernt und um 
1321 UTC über Bord abgeworfen. Das leere VSSA FSE/FRAM hat eine Masse von 96 
kg und ist 1,4 x 1,2 x 0,9 m groß. Die ESP-2 wurde mit STS-114 gestartet und 
am 3. August 2005 an Quest befestigt. Das FSE/FRAM trug vier VSSAs, die am 
23. Juli 2005, 4. November 2006, 3. August 2007 und am 17. Juni 2007 
installiert wurden. Der zweite Abwurf während des Außeneinsatzes war der der 
Ammoniakversorgungseinheit (EAS). EAS wurde vom Auslegersegment P6 ausgebaut 
und um 1437 UTC über Bord geworfen; EAS ist 2,4 x 1,1 x 1,7 m groß und hat 
eine Masse von 640 kg. Der Start erfolgte am 10. August 2001 mit Discovery 
während der Mission STS-105 und der Einbau auf P6 folgte am 16. August 2001. 
Außerdem wurde während des Raumausstieges der Nadir-Anlegeadapter von Node 1 
in Vorbereitung auf den Einbau des Kopplungsadapters PMA-3 gereinigt, der 
später diesen Sommer angeliefert wird.

Jens Wehrmann hat mir freundlicherweise eine ausführliche Beschreibung der 
Kamerapositionen auf der Trägerstruktur zukommen lassen. An einigen 
Standorten sind externe TV-Kameras (ETVCG). An einigen Positionen befinden 
sich hingegen lediglich drahtlose WETA-Videokommunikationsrelais (wie die 
Helmkameras bei Außenbordeinsätzen) sowie UHF- und S-Band-
Kommunikationsrelais. An Kameraposition 2 (CP2) befindet ist die 
Floatingpotential-Messeinheit (FPMU), welche die elektrische Aufladung 
überwacht.

      Standort              Aufstellungs-   Typ           ehemaliger 
                               datum                       Standort
 CP1  S3 Heck                17. Juni 2007  (für WETA)   ESP-2
 CP2  S1 außen, Zenit         3. Aug. 2006  FPMU         ESP-2
 CP3  S1 außen, Nadir        10. Okt. 2002  ETVCG        S1 Stb.-Kiel
 CP4  S1 innen, Zenit        -
 CP5  S1 innen, Nadir        -
 CP6  P1 innen, Zenit        -
 CP7  P1 innen, Nadir        23. Juli 2007  -            ESP-2
 CP8  P1 außen, Zenit        28. Nov. 2002  WETA         P1 Bb.-Kiel
 CP9  P1 außen, Nadir         7. Nov. 2005  ETVCG        ESP-2
 CP10 P3 Heck                -
 CP11 (Node 2 Nadir)         -
 CP12 Node 1 Zenit           26. Nov. 2002  WETA         P1 Stb.-Kiel
 CP13 Lab. Zenit, Stb.       12. Okt. 2002  ETVCG        S1 Stb.-Kiel
 CP14 (Node 3 Stb.-Bug)      -

Es gibt in der Nähe von CP5 auch einen Satz CETA-Lichter für die 
Außeneinsatz-Ausrüstungswagen, die am 8. April 2003 installiert wurden. Danke 
Jens!

Phoenix zum Mars
----------------

Die erste Marsmission im Rahmen des NASA-Pfadfinderprogramms wurde am 4. 
August 1026 UTC gestartet. Phoenix ist eine Mars-Landemission, die Bauteile 
des annullierten Mars Surveyor Lander 2001 verwendet sowie Instrumente, die 
für den fehlgeschlagenen Mars Polar Lander entwickelt wurden. Er soll in der 
arktischen Marsregion Vastitas Borealis bei areozentrischen 68,4° N 233,0° E 
landen. Das entspricht areografischen 68,6° N 127,0° W und liegt nahe der 
Hügel von Scandia Colles.

Die Gesamtmasse von Phoenix beträgt 680 kg einschließlich der 350 kg des 
Landers. Die restliche Masse umfasst eine Antriebsstufe, eine aerodynamische 
Hülle, ein Rückenschild, ein Fallschirmsystem und Treibstoff - es ist mir 
nicht gelungen, eine ausführliche Aufschlüsselung der Masse aufzutreiben. Der 
Lander ist mit einem Roboterarm, Bodenanalyseinstrumenten, meteorologischen 
Instrumenten und Kameras ausgestattet. 

Der Start erfolgte mit einer Boeing/ULA Delta 7925-9.5 von der Startrampe 17A 
in Cape Canaveral. Die Delta-Zweitstufe erreichte zunächst um 0935 UTC eine 
Parkbahn von 166 x 167 km x 28,5° und später um 1140 UTC eine Interimsbahn 
von 163 x 5651 km x 28,5°. Die dritte Stufe, ein Feststoffmotor PAM-D (Star 
48) von ATK, arbeitete von 1044 bis 1045 UTC. Um 1050 UTC wurden zwei Jojo-
Gewichte an Kabeln abgerollt, um die Rollbewegung der drallstabilisierten 
Stufe zu bremsen, bevor sich die Stufe von Phoenix abtrennte. Die PAM-D, die 
zwei Gewichte und Phoenix waren damit auf einer hyperbolischen Entweichbahn 
von der Erde mit einem Perigäum von 195 km und einer asymptotischen 
spezifischen Energie von C3 = 29,080 km^2/s^2. Phoenix wird die Mondbahn am 
5. August um 0445 UTC und den gravitativen Einflussbereich der Erde früh am 
6. August verlassen, um auf eine heliozentrische Umlaufbahn von 0,975 x 
1,668 AU mit einer Neigung von 3,4° gegen die Ekliptik zu gelangen. Die 
Raumsonde peilt eine Ankunft am Mars für den 25. Mai 2008 an. Die anderen 
drei Objekte werden am Mars vorbeifliegen.

Katalogisierung
---------------

Die fehlende Katalognummer 29676 wurde 2005-049F, der Abdeckung von SEVIRI 
auf MSG 2, zugeordnet. Bislang war diese mit der Katalogzahl A05861 in meiner 
Zusatzliste für geosynchrone Objekte verzeichnet.


Tabelle kürzlich erfolgter Starts
---------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete     Startgelände    Aufgabe     I.D.

 7 Jun 1800   Kosmos 2427       Sojus-U          Plessezk        Erdbeob.    22A
 8 Jun 0234   COSMO-Skymed 1    Delta 7420       Vandenberg SLC2 Radar       23A   
 8 Jun 2338   Atlantis (STS-117) Space Shuttle   Kennedy LC39A   Raumschiff  24A
10 Jun 2340   Ofeq 7            Shavit           Palmachim       Erdbeob.    25A
15 Jun 0214   TerraSAR-X        Dnepr            Baikonur LC109  Radar       26A
15 Jun 1511   USA 194)          Atlas V 401      Canaveral SLC41 Funkaufkl.  27A
              NRO?   )                                           Funkaufkl.  27C
28 Jun 1502   Genesis 2         Dnepr            Jasny           Tech.       28A
29 Jun 1000   Kosmos 2428       Zenit-2M         Baikonur LC45/1 Funkaufkl.  29A
 2 Jul 1938   SAR-Lupe 2        Kosmos-3M        Plessezk LC132  Radar       30A
 5 Jul 1208   Zhongxing 6B      Chang Zheng 3B   Xichang LC2     Komm.       31A
 7 Jul 0116   DirecTV 10        Proton-M/Bris-M  Baikonur LC200/39 Komm.     32A
 2 Aug 1733   Progress M-61     Sojus-U          Baikonur LC1    Fracht      33A
 4 Aug 0926   Phoenix           Delta 7925       Canaveral SLC17A Marssonde  34A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'