Ausgabe 588

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 588                                        24. November 2007, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Die Astronauten Parazynski und Wheelock unternahmen am 3. November einen 
Außenbordeinsatz am Backbordende des Raumstationsauslegers, um den 
Solarflügel SAW-4B zu reparieren. Die Quest-Luftschleuse war um 1000 UTC 
dekomprimiert und die Luke wurde um 1002 UTC geöffnet. Gegen 1203 UTC war 
Parazynski in die Nähe des Risses der Solarzellen bugsiert worden. Er stand 
am Ende des OBSS-Mastes, der von Canadarm-2 festgehalten wurde, der 
seinerseits an der Halteposition 8 auf dem Ausleger aufgestellt war. Er 
brachte fünf Manschettenbänder an, um die Solarzellen zu verstärken und ein 
weiteres Einreißen zu verhindern. Das Paneel wurde bis 1523 UTC vollständig 
ausgefahren, um kurzfristig eine ausreichende Stromversorgung für die 
Raumstation sicherzustellen, wobei die Reparatur des Solarflügel-Drehgelenks 
(SARJ) allerdings noch aussteht. Die Luke der Luftschleuse wurde um 1712 UTC 
geschlossen und der Druckausgleich begann um 1722 UTC. Wheelock benutzte bei 
diesem Raumausstieg wie bereits zuvor den Raumanzug EMU 3003. Wegen der 
Probleme mit EMU 3004 verwendete Parazynski EMU 3006. 

EMU 3006 wurde auch von Juri Malentschenko bei EVA-5 benutzt, das bis nach 
Discoverys Abflug verschoben wurde. Quest wurde am 9. November gegen 0952 UTC 
dekomprimiert und um 0953 UTC wurde die Luke geöffnet. Malentschenko löste, 
zusammen mit ISS-Kommandant Peggy Whitson in EMU 3018, Kabelverbindungen am 
PMA-3-Kopplungsadapter, um ihn für das Ablegen vorzubereiten. Weiters führten 
sie die elektrische Aktivierung eines Andockpunktes mit Daten- und 
Stromverbindung (PDGF) am Harmony-Modul durch. Sie kehrten zur Luftschleuse 
zurück und schlossen um 1646 UTC die Luke. Der Druckausgleich begann um 1649 
UTC.

Discovery legte am 5. November 1032 UTC von der Raumstation ab. Nach einem 
Rundflug um die Station entfernte sie sich mit einem zweiten 
Separationsmanöver um 1214 UTC. Das Retromanöver war am 7. November 1658 UTC 
und die Landung auf Rollbahn 33 am Kennedy-Weltraumzentrum schloss die 
Mission um 1801 UTC ab.

Whitson und Malentschenko verbleiben mit Astronaut Dan Tani an Bord der 
Station und bilden die gegenwärtige Langzeitbesatzung 16. Am 12. November 
wurde der Kopplungsadapter PMA-2 am Destiny-Modul entriegelt und an das Heck 
von Harmony versetzt. Am 14. November wurde die PMA-2/Harmony-Kombination von 
der Seite des Unity-Moduls gelöst und am Ende von Destiny wieder angesetzt. 
Am 20. November führten Tani und Whitson einen Außenbordeinsatz aus, bei dem 
Destiny mit einem Kühlkreislauf auf dem Ausleger verbunden wurde und 
Anschlüsse zwischen Destiny und Harmony hergestellt wurden. Am 24. November 
machten sie einen weiteren Außenbordeinsatz (der zum Zeitpunkt des Verfassens 
gerade im Gange war), um einen zweiten Kühlkreislauf anzuschließen und ein 
Drehgelenk am Ausleger zu inspizieren. Am Ende dieser Aktivitäten wird PMA-2 
wieder als Shuttle-Kopplungsadapter bereitstehen. Harmony wird, zwischen PMA-
2 und Destiny platziert, seine seitlichen Kopplungsstutzen freihaben für 
weitere Module, wovon das Erste Europas Columbus sein wird.

SAR-Lupe 3
----------

Deutschlands dritter SAR-Lupe-Radarsatellit wurde am 1. November 0051 UTC 
gestartet. Er trennte sich von der russischen Kosmos-3M-Raketenendstufe um 
0120 UTC und gelangte in eine Umlaufbahn von 465 x 493 km x 98,2°. Die 
Endstufe trägt ein kleines Paket zur Erprobung eines automatischen 
Identifikationssystems im Schiffsverkehr von OHB/Bremen.

Chang'e-1
---------

Chinas Mondsonde Chang'e-1 erhöhte am 29. Oktober 1001 UTC das Apogäum seines 
Erdorbits auf 120000 km und am 31. Oktober 0915 UTC noch einmal auf 380000 
km. Sie schwenkte am 5. November 0337 UTC auf eine Mondbahn von 210 x 8600 km 
ein. Es ist eine polare Bahn, aber ich habe keine exakte Zahl gesehen.

DSP 23
------

Der zweite Start einer Delta 4 Heavy brachte am 11. November den 
Frühwarnsatelliten DSP 23 (Defense Support Program) auf eine Umlaufbahn. Die 
von Northrop Grumman in Redondo Beach gebauten DSP-Satelliten sind mit einem 
Infrarotteleskop zum Aufspüren von Raketenstarts ausgerüstet. Die Delta trat 
bei SECO-1 12 Minuten nach dem Start in eine Umlaufbahn von 217 x 1576 km x 
29° ein. Eine Stunde später veränderte die zweite Schubphase der Delta-
Zweitstufe die Bahn auf 919 x 36325 km x 26,6° (es handelt sich dabei um vor 
dem Start geplante Werte). Eine dritte Zündung beförderte den Satelliten um 
0800 UTC auf eine kreisförmige geosynchrone Bahn. 

Beim ersten Start einer Delta 4H mit einem Demonstrationssatelliten im 
Dezember 2004 schaltete sich die Hauptstufe (Common Booster Core) frühzeitig 
ab und die SECO-1-Bahn war niedriger als geplant (das Apogäum belief sich auf 
circa 105 km. Ich habe nach wie vor keinen Wert für das erzielte Perigäum 
gesehen - ich hoffe meine Leser werden mich informieren, falls sie relevante 
Daten haben), sodass zwei Nanosatelliten sofort wieder eintraten. Dennoch 
gelang es der Delta 4H den Demonstrationssatelliten auf einer beinahe 
synchronen Bahn mit 10 Grad Inklination auszusetzen, wobei ihr allerdings der 
Treibstoff ausging. Das verzögerte nachfolgende Starts der Delta 4H. Vom 
neuerlichen Start am 11. November berichtet Boeing, dass alles gut ging. 
Unabhängige Beobachter haben die Centaur [sic!] wie erwartet auf einer 
geosynchronen Bahn mit 3 Grad Bahnneigung gesehen.

Yaogan 3
--------

China startete am 11. November den Radarsatelliten Yaogan 3 mit einer neuen 
Variante der Chang-Zheng-Rakete (Langer Marsch). Die CZ-4C ist wie die CZ-4B, 
hat aber eine wiederstartfähige Oberstufe. Sie hat auch einen neuen Adapter 
zwischen der ersten und zweiten Stufe. Yaogan 1 befindet sich auf einer 
Umlaufbahn von 628 x 628 km x 97,8° und Yaogan 2 ist in einem Orbit von 629 x 
656 km x 97,9°. Die CZ-4B-Drittestufe von Yaogan 1 wurde auf einer Bahn von 
451 x 619 km x 97,8° platziert. Yaogan 3 ist in einem Erdorbit von 613 x 623 
km und die dritte Stufe ist auf einer Bahn von 456 x 612 km x 97,9°.

Rosetta
-------

Europas Raumsonde Rosetta passierte am 13. November um 2057 UTC die Erde bei 
63° 46' S 74° 35' W in 5301 km Abstand. Der nahe Vorbeiflug mit einer 
Exzentrizität von 3,6 änderte Rosettas ekliptischen Orbit um die Sonne von 
0,78 x 1,59 AU x 1,9° auf 0,91 x 2,26 AU x 7,7° und setzte sie auf Kurs für 
den Vorbeiflug am Kleinplaneten (2867) Steins im September 2008.

Ariane
------

Eine Ariane-5ECA, Seriennummer L538, Flugnummer V179, brachte am 14. November 
zwei Fernmeldesatelliten auf eine geostationäre Transferbahn. Die EPC-Stufe 
erreichte eine suborbitale Flugbahn von -1065 x 168 km. Die ESC-A-Oberstufe 
setzte den Aufstieg mit einem einzigen Schubmanöver bis auf GTO fort. Der 
obere Satellit ist Skynet 5B vom Typ Astrium Eurostar E3000 und gehört der 
EADS-Tochter Paradigm, das SHF- und UHF-Kommunikationsdienstleistungen für 
das britische Verteidigungsministerium erbringt. Der untere Satellit ist Star 
One C1 (vormals Brasilsat C1), ein Gemeinschaftsprojekt einer Gruppe 
südamerikanischer Länder unter Federführung der brasilianischen 
Telekommunikationsorganisation Embratel. Star One ist der Name der Embratel-
Tochtergesellschaft, die das Brasilsat-System betreibt. Der Satellit basiert 
auf dem Thales Alenia Spacebus 3000B3. Die Satelliten verbrachten einen 
längeren Zeitraum auf der Transferbahn. Objekt A (32293) wird nunmehr über 
dem Westatlantik verfolgt, was vermuten lässt, dass es sich um Star One 
handelt.

Sirius 4
--------

Der Satellit Sirius 4 von SES Sirius AB (dem ehemaligen Nordiska Satellit AB) 
wurde am 17. November an Bord einer Chrunitschew Proton-M gestartet. Der 
Satellit ist mit Ku-Band- und Ka-Band-Transpondern für nordische Staaten, das 
Baltikum und Osteuropa ausgestattet. SES Sirius 2 und Sirius 3 befinden sich 
gemeinsam in GEO bei 5° Ost. Sirius 1 wurde 2003 außer Betrieb genommen. Die 
Satelliten von SES-Sirius sollten nicht mit den Sirius-Satelliten für 
digitales Radio verwechselt werden, deren Eigentümer Sirius Satellite Radio 
ist.
   
   NSAB/SES-Sirius-Satelliten und Sirius-Radio-Satelliten:
  Eigner        Name       Type             Start          Orbit (km x km x °)

  NSAB          Tele-X     Spacebus 300     2. Apr. 1989   36076 x 36112 x 9,1
  NSAB          Sirius 1   HS-376          1993 (Fußnote)  36049 x 36137 x 7,3
  NSAB          Sirius 2   Spacebus 3000B  12. Nov. 1997   35782 x 35790 x 0,0
  NSAB          Sirius 3   HS-376HP         5. Okt. 1998   35780 x 35793 x 0,1
  SES Sirius    Sirius 4   A2100AX         17. Nov. 2007   12676 x 35751 x 10,0

  Sirius Radio  Sirius 1   LS-1300         30. Juni 2000   24587 x 46990 x 62,1
  Sirius Radio  Sirius 2   LS-1300          5. Sep. 2000   24504 x 47066 x 63,6
  Sirius Radio  Sirius 3   LS-1300         30. Nov. 2000   24580 x 46989 x 64,0
  Sirius Radio  Sirius 4   LS-1300         Ersatzeinheit, wird nicht gestartet
  Sirius Radio  Sirius 5   LS-1300         Start für 2008 erwartet

  Fußnote: NSAB Sirius 1 ist der ehemalige BSB 1 (British Satellite 
Broadcasting), der 1989 gestartet wurde und im Dezember 1993 von NSAB gekauft 
wurde.

Die Proton-M erreichte eine suborbitale Flugbahn von -942 x 164 km x 51,5°. 
Mit den ersten drei Zündungen der Bris-M-Oberstufe wurden Bahnen von 173 x 
173 km, 258 x 5000 km und 385 x 35681 km x 49,1° erreicht. An dem Punkt wurde 
der DTB-Zusatztank abgeworfen. Eine letzte Zündung der Bris am 18. November 
0730 UTC brachte Sirius 4 auf eine geostationäre Transferbahn mit hohem 
Perigäum: 6916 x 35478 km x 17,4°. Auf dem Weg zu GEO erhöhte das bordeigene 
Leros-Antriebssystem des Satelliten bis zum 21. November die Bahn auf 12676 x 
35751 km x 10,0°.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete     Startgelände     Aufgabe    I.D.

 5 Okt 2202   Intelsat IS-11 )  Ariane 5GS       Kourou ELA3      Komm.      44B
              Optus D-2      )                                    Komm.      44A
10 Okt 1322   Sojus TMA-11      Sojus-FG         Baikonur LC1     Raumschiff 45A
11 Okt 0022   WGS SV-1          Atlas V 421      Canaveral SLC41  Komm.      46A
17 Okt 1223   Navstar GPS 55    Delta 7925       Canaveral SLC17A Navigation 47A
20 Okt 2012   Globalstar FM66)  Sojus-FG/Fregat  Baikonur LC31    Komm.      48C
              Globalstar FM67)                                    Komm.      48A
              Globalstar FM68)                                    Komm.      48D
              Globalstar FM70)                                    Komm.      48B
23 Okt 0439   Kosmos 2430       Molnija          Plessezk LC16/2  Frühwarn.  49A
23 Okt 1538   Discovery   )     Shuttle          Kennedy LC39A    Raumschiff 50A
              Harmony     )                                       Modul      50
24 Okt 1005   Chang'e-1         Chang Zheng 3A   Xichang          Mondsonde  51A
26 Okt 0735   Kosmos 2431  )    Proton-K/DM2     Baikonur LC81    Navigation 52A
              Kosmos 2432  )                                      Navigation 52B
              Kosmos 2433  )                                      Navigation 52C
 1 Nov 0051   SAR-Lupe 3 )      Kosmos-3M        Plessezk LC132/1 Radar      53A
              AIS        )                                                   53B
11 Nov 0150   DSP 23            Delta 4H         Canaveral SLC37B Frühwarn.  54A
11 Nov 2248   Yaogan 3          Chang Zheng 4C   Taiyuan          Radar      55A
14 Nov 2206   Skynet 5B   )     Ariane 5ECA      Kourou ELA3      Komm.      56B?
              Star One C1 )                                                  56A?
17 Nov 2239   Sirius 4          Proton-M/Bris-M  Baikonur LC200/39 Komm.     57A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'