Ausgabe 601

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 601                                         12. Oktober 2008, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Die Langzeitbesatzung 17 mit Sergej Wolkow, Oleg Kononenko und Greg Chamitoff 
verbleibt an Bord der Raumstation. Das ATV Jules Verne wurde am 29. September um 
1331 UTC über dem Pazifik zum Absturz gebracht. Progress M-65 und Sojus TMA-12 
sind an die Raumstation gekoppelt.

Sojus TMA-13 wurde am 12. Oktober um 0701 UTC gestartet und erreichte um 0710 
UTC die Umlaufbahn. Kommandant ist Juri Lontschakow, Michael Fincke ist Bord-
ingenieur und der dritte Sitz ist durch den Raumflugteilnehmer (Tourist) Richard 
Garriott belegt. Garriott ist der Sohn des Skylab-Astronauten Owen Garriott. 
Einmal an Bord der Raumstation, bildete Garriott die ISS-Besuchsbesatzung EP-15. 
Fincke ist Kommandant der Expedition 18, Lontschakow ist sein Bordingenieur. Das 
Rufzeichen von TMA-13 ist "Titan".

Shenzhou 7
----------

Das Raumschiff Shenzhou 7 wurde am 25. September gestartet. Die Besatzung setzte 
sich zusammen aus Zhai Zhigang, Kommandant ("zhilingzhang"), Liu Boming, Orbi-
talmodul-Astronaut ("guidaocang hangtianyuan") und Jing Haipeng, Landemodul-Kon-
trollastronaut ("fanhuicang zhishou hangtianyuan"). Auf dem vorhergehenden Flug 
hatte Nie Haisheng die Rolle des "Operators" - "caozuoshou", mit Fei Junlong als 
zhihuizhang ("Kommandant"). (Dank an "hesidu" von nasaspaceflight.com für diese 
chinesischen Bezeichnungen.)

Am 27. September erfolgte der erste chinesische Raumausstieg. Das Orbitalmodul 
SZ-7 (guidaocang, GC) war gegen 0830 UTC dekomprimiert. Die Luke wurde um 0838 
UTC bei einem kleinen verbleibenden Druck von 20 mbar geöffnet. Zhai Zhigang 
trug einen Feitian-Raumanzug aus chinesischer Produktion und begann um 0843 UTC 
mit dem Ausstieg. Um 0844 UTC war er vollständig draußen. Unterdessen blieb Liu 
Boming, der einen russischen Raumanzug, Orlan-M Nr. 42, trug, teilweise inner-
halb des GC. Er machte um 0848 ein 2-minütiges SEVA (Stand-Up EVA, d. h. ein 
teilweiser Ausstieg - ein Begriff aus den Gemini-Tagen) und übergab Zhai eine 
chinesische Fahne zum Schwenken. Zhai bewegte sich entlang des GC, montierte ein 
Materialprobenbehältnis ab, welches an der Außenseite des Modules befestigt war 
und kehrte um 0854 UTC zum Schleusenbereich zurück. Er begab sich um 0858 UTC 
wieder ins Innere. Die Luke wurde um 0859 - 0900 UTC geschlossen und das GC 
wurde ab ungefähr 0915 UTC wieder unter Druck gesetzt. Um 0926 UTC war der Druck 
bei 400 mbar angelangt. (Verschiedene dieser Zeitabschätzungen wurden mit 
freundlicher Genehmigung einigen Mitteilungen Andrej Krasilnikows auf 
nasaspaceflight.com entnommen.) Das Landemodul (fanhuicang, FC) blieb während 
der ganzen Zeit unter Druck. Das dritte Besatzungsmitglied, Jing Haipeng, blieb 
dort ohne einen Raumanzug zu tragen.

Meiner Schätzung nach waren Zhai und Liu 45 Minuten lang unter Vakuumbe-
dingungen. Zwischen dem Öffnen und Schließen der Luke vergingen 22 Minuten. Zhai 
verbrachte 14 Minuten außenbords. Ich finde die Zeit im Vakuum interessanter und 
deswegen halte ich hauptsächlich diese in meinen Aufzeichnungen fest.

Ein Subsatellit mit 40 kg Masse wurde um 1127 UTC von der Spitze des Orbital-
moduls SZ7 ausgestoßen. Es ist vermutlich das Objekt mit der US-Bezeichnung 
2008-47G (basierend auf den Bahnelementen, scheint es sich bei 47C-F um die 
Trennmotorabdeckungen der zweiten Stufe zu handeln). Am 28. September war er auf 
einer Umlaufbahn von 329 x 338 km. Der Subsatellit wurde von den chinesischen 
Kommentatoren informell als BanXing (Begleitsatellit) bezeichnet, einen offi-
ziellen Namen scheint er aber nicht zu haben.

Am 28. September um 0848 UTC wurde das GC-Orbitalmodul abgeworfen. Um circa 
0851:16 UTC zündete das Antriebsmodul (tuijincang, TC) zum Bremsmanöver in 
330 km Höhe über dem Südatlantik bei 7,5° N 24,1° W. Das Retromanöver dauerte 
bis etwa 0853:18 UTC (den Grafiken der chinesischen Fernsehübertragung zufolge) 
bei 13,6° N 19,3° W. Ich schätze, dass das Delta v circa 115 m/s betrug, ähnlich 
wie bei der Sojus und dass der resultierende Orbit -50 x 330 km x 42,4° war. Um 
0913 UTC trennten sich FC und TC, als der Wiedereintritt ungefähr 150 km über 
dem Westen Tibets begann. Das TC verglühte vermutlich gegen 0918 UTC über der 
Wüste Gobi. Das FC entfaltete seinen Hauptfallschirm um 0924 UTC gefolgt von der 
Landung um 0937:40 UTC bei 42,278° N 111,355° O, in der chinesischen Provinz Nei 
Monggol (Innere Mongolei), zwischen Hohhot und Erenhot.

Das Orbitalmodul mit der Identifikation 2008-47H bleibt auf einer Bahn von 329 x 
336 km x 42,4°.

Falcon 1
--------

Die Falcon-1-Rakete von SpaceX hat bei ihrem vierten Versuch eine Umlaufbahn 
erreicht. Bei dem erfolgreichen Start von der Insel Omelek am Kwajalein-Atoll im 
Pazifik beförderte sie einen "Massesimulator" mit dem Spitznamen Ratsat, der 
fest mit der Zweitstufe der Falcon 1 verbunden blieb. Nach einer kurzen erneuten 
Zündung befindet sich die Stufe auf einer Umlaufbahn von 621 x 643 km x 9,35°.

Hubble Weltraumteleskop
-----------------------

Die primäre Datenverarbeitungseinheit des HST ist ausgefallen und führte zu 
einer vorübergehenden Einstellung des Wissenschaftsprogrammes. Das führte auch 
zu einer Verzögerung der Wartungsmission STS-125.

AMC 14
------

Der Satellit AMC-14 fährt fort, seine Bahn langsam in Richtung des geostatio-
nären Orbits anzuheben. Er hat jetzt eine Umlaufperiode von mehr als 20 Stunden 
bei einer Bahn von 27379 x 36198 km x 15,8°. Der Satellit war im März zunächst 
auf einer Transferbahn gestrandet.

THEOS
-----

Kosmotras startete am 1. Oktober eine Dnepr-Trägerrakete von der Raketenbasis 
Jasny (Dombarowski) und beförderte den Satelliten THEOS auf eine sonnensynchrone 
Bahn. THEOS ist im Besitz von GISTDA (Entwicklungsagentur für Geoinformatik und 
Weltraumtechnologie) in Bangkok, das dem thailändischen Ministerium für Wissen-
schaft und Technik unterstellt ist. THEOS wurde von EADS Astrium gebaut (ich 
glaube von Astrium/Toulouse?) unter Verwendung des gleichen Satellitenbusses wie 
Rocsat-2.

THEOS ist auf einem Orbit von 672 x 692 km x 98,4°. Das Abgasschild ist auf 
einer Bahn von 645 x 688 km x 98,8° und die dritte Stufe ist auf 675 x 1172 km x 
98,8°.

FORMOSAT-3
----------

Die Taiwanesisch/US-amerikanische Ionosphären-Forschungskonstellation FORMOSAT-3 
wurde im April 2006 auf anfängliche Bahnen von 497 x 537 km x 72,0° gestartet. 
Basierend auf einem Konferenzbeitrag auf dem 58. IAC 2007, können die einzelnen 
Satelliten jetzt identifiziert werden. Die Objekte 2006-11A, B, C, D, E und F 
entsprechen den Satelliten FORMOSAT-3 FM6, FM1, FM5, FM3, FM4 und FM2. Fünf der 
Satelliten haben ihren operationellen Orbit von 750 x 850 km erreicht. FM3 sitzt 
jedoch, aufgrund eines Problems mit den Solarpaneelen, auf einer Zwischenbahn 
fest. 

Hier sind einige Details für jene, die gerne ihre Satellitenkataloge auf dem 
aktuellen Stand halten. Die Spalte relative Länge spezifiziert den aufsteigenden 
Knoten relativ zu dem von FM5. FM3 driftet wegen seiner niedrigeren Bahnhöhe 
relativ zur restlichen Konstellation.

Katalog    Satellit          jetziger Orbit    Bahnerhöhungsdatum   rel.Länge
                             km x km x Grad    Beginn      Ende
29047/11A  FORMOSAT-3 FM6    763 x 839 x 72,0  Dez 2006    Feb 2007   -60
29048/11B  FORMOSAT-3 FM1    769 x 833 x 72,0  Sep 2007    Nov 2007  -150
29049/11C  FORMOSAT-3 FM5    774 x 828 x 72,0  Jun 2006    Jul 2006     0
29050/11D  FORMOSAT-3 FM3    675 x 750 x 72,0  Jun 2007    Aug 2007 (-160)
29051/11E  FORMOSAT-3 FM4    752 x 850 x 72,0  Mrz 2007    Mai 2007   -90
29052/11F  FORMOSAT-3 FM2    771 x 831 x 72,0  Sep 2006    Dez 2006   -30


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete     Startgelände      Aufgabe  I.D.

 6 Sep 0325   Huan Jing-1A )    Chang Zheng 2C   Taiyuan           Erdbeob.  41A
              Huan Jing-1B )                                       Erdbeob.  41B
 6 Sep 1851   GeoEye-1          Delta 7420       Vandenberg SLC2W  Erdbeob.  42A
10 Sep 1950   Progress M-65     Sojus-U          Baikonur LC1/5    Fracht    43A
19 Sep 2148   Nimiq 4           Proton-M/Bris-M  Baikonur LC200/39 Komm.     44A
24 Sep 1928   Galaxy 19         Zenit-3SL        SL Odyssey        Komm.     45A
25 Sep 0849   Kosmos 2442)      Proton-M/DM-2    Baikonur LC81/24  Nav.      46A
              Kosmos 2443)                                         Nav.      46B 
              Kosmos 2444)                                         Nav.      46C 
25 Sep 1310   Shenzhou 7        Chang Zheng 2F   Jiquan            Raumsch.  47A
27 Sep 1127   Subsatellit                        SZ7, LEO          Tech.     47G
28 Sep 2315   Ratsat            Falcon 1         Omelek            Test      48A
 1 Okt 0637   THEOS             Dnepr            Jasny             Erdbeob.  49A
12 Okt 0701   Sojus TMA-13      Sojus-FG         Baikonur          Raumsch.  50A

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |
'-------------------------------------------------------------------------'