Ausgabe 608

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 608                                            18. März 2009, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Die Langzeitbesatzung 18 bestehend aus Michael Fincke, Juri Lontschakow und 
Sandra Magnus setzt ihre Arbeit an Bord der ISS fort. Progress M-66 ist am 
Pirs-Modul angekoppelt.

Am 10. März unternahmen Fincke und Lontschakow von Pirs aus einen 
Außenbordeinsatz in den Raumanzügen Orlan-M Nr. 27 und 26. Pirs war um 1553 
UTC dekomprimiert, die Luke wurde um 1622 geöffnet, um 2111 wieder 
geschlossen und um 2114 UTC wurde Pirs wieder unter Druck gesetzt. Die 
Astronauten installierten das Experiment Expose-R und machten Fotos, um den 
Zustand des Swesda-Moduls zu dokumentieren.

Am 12. März kam die Besatzung gerade so davon, als ein Stück Weltraumschrott 
nahe der ISS passierte. Den Astronauten wurde aufgetragen, sich in das Sojus-
Raumfahrzeug zu begeben, um einen schnellen Rückzug im Falle eines 
Zusammenstoßes zu ermöglichen. Sie blieben nur für 10 Minuten von 1635 bis 
1645.

Bei dem Trümmerteil handelte es sich um 25090/1993-32D, das vermutlich ein 
Jojo-Gewicht jener PAM-D-Stufe ist, die im Mai 1993 GPS 37 (IIA-20) startete. 
Die PAM-D rotiert während der Schubphase, um sich in der gewünschten Richtung 
zu stabilisieren. Nachdem die Nutzlast sich getrennt hat, besteht die Gefahr, 
dass Resttreibstoff die PAM-D weiter beschleunigt und sie mit der Nutzlast 
zusammenstößt. Um dies zu verhindern, wird ein Gewicht am Ende eines Kabels - 
ein 'Jojo-Gewicht' - von einer Seite der PAM-D abgewickelt. Dabei wird das 
Drehmoment asymmetrisch geändert und die Stufe in eine taumelnde Bewegung 
versetzt. Das Jojo-Kabel ist normalerweise etwa einen Meter lang. 

Die PAM-D wurde im März 1993 auf eine Bahn von 188 x 20375 km x 34,9° 
geschossen. Objekt 25090 wurde erstmals im November 1997 katalogisiert. Zu 
dieser Zeit war die Bahn auf 214 x 18202 km x 34,8° abgesunken. Die PAM-D 
selbst war im Januar 2001 wieder eingetreten. Das Jojo-Gewicht befand sich am 
7. März auf einer Bahn von 142 x 4269 km x 34,7° und verlor ungefähr 8 km/Tag 
an Apogäumshöhe, während es alle 2 Stunden und 10 Minuten die obere 
Atmosphäre passierte. Diese schnelle Änderung macht Prognosen seiner Position 
schwierig. Das ist der Grund, warum die Vorwarnzeit nicht ausreichte, um die 
ISS-Bahn zu ändern.

Ted Molczan berichtet, dass die größte Annäherung um 1639:41 UTC über dem 
Atlantik bei 25,5° S 1,2° W stattfand. Der kleinste Abstand war vermutlich 
weniger als 2 km, aber wir wissen es nicht sicher.

Discovery wurde am 15. März, mit Feststoffmotorensatz RSRM-103 und externem 
Tank ET-127, zur Mission STS-119 gestartet. Das Schubmanöver OMS-2 am 16. 
März um 0022 UTC erhöhte die Bahn von 57 x 223 km auf 156 x 223 km. Discovery 
koppelte am 17. März um 2120 UTC an die ISS.

Die Nutzlastbucht enthält bei STS-119 das große Auslegerelement S6 mit einem 
Satz Solarflügel. Die Nutzlastbucht enthält vermutlich folgende Ladung:

  Ladeliste STS-119 
  -----------------

  Name                           Ladebucht-     Masse kg
                                  position    (geschätzt)
  Orbiter-Kopplungssystem          1-2            1800
   mit Anzügen EMU 3017, 3006                      260?
  APC/SPDU                         3 Bb.            17?
  S6                               3-13          14088  
  RMS 202                          Sims            410
  OBSS                             Sims            382?
 ------------------------------------------------------
                               Fracht insgesamt   16957 kg

Kepler
------

Das Weltraumteleskop Kepler wurde am 7. März in eine hyperbolische 
Entweichbahn von der Erde gestartet. Kepler ist eine Art Schmidt-Teleskop mit 
einem 1,4-Meter-Hauptspiegel und wird auf eine Region zwischen Deneb und Vega 
im Sternbild Schwan gerichtet werden, um durch umlaufende Planeten bedingte 
bedeckungsveränderliche Sterne zu suchen.

Die Trägerrakete vom Typ Delta 7925-10L beförderte Kepler um 0359 UTC auf 
eine Parkbahn von 185 x 185 km x 28,5°. Eine weitere Zündung der zweiten 
Stufe um 0443 ergab eine vorläufige Bahn von 174 x 2815 km x 28,5°, sofort 
gefolgt von der Zündung der dritten Stufe um 0445, die in einer Entweichbahn 
resultierte. Durch das Verbrennen des Resttreibstoffes gelangte die leere 
Stufe auf einen Friedhofsorbit von 2246 x 7360 km x 28,55°.

Kepler verlässt das Erde-Mond-System recht langsam auf einer Hyperbelbahn von 
185 x -1372000 km x 28,5°. Am 9. März um 0420 UTC wird sie die Mondbahn 
kreuzen und am 13. März um 2130 UTC den Einflussbereich der Erde verlassen. 
Bis zum 20. April wird die Entfernung auf 4,5 Millionen Kilometer anwachsen 
und Kepler wird sich auf einer heliozentrischen, ekliptiknahen Bahn von 0,967 
x 1,041 AU x 0,5° bewegen.

(Technische Anmerkung: Das oben angegebene negative Apogäum ist eine formale, 
unphysikalische Darstellung, die sich aus den gängigen Gleichungen für die 
Halbachse und Exzentrizität ergibt. Es entspricht einem C3 von 0,60 
km^2/s^2).

Zusammen mit Kepler befinden sich außerdem auf einer Bahn um die Sonne: der 
PAM-D-Motor (Star 48) der dritten Stufe, zwei Entdrall-Gewichte und die 
Teleskop-Schutzabdeckung, die am 27. März abgestoßen werden soll.

SpaceTrack gab orbitale Elemente für Kepler und die PAM-D (34380 und 34381) 
heraus, die sie auf dem Delta-Friedhofsorbit platzieren - diese sind falsch, 
da die Delta (34382) diese Bahn erst nach dem Abtrennen von 34380 und 34381 
erreicht hatte.

GOCE
----

ESA's GOCE (Gravity-Field and steady-state Ocean Circulation Explorer, 
Mission zur Erforschung des Schwerkraftfeldes und des stationären Zustandes 
der Ozeanzirkulation) wurde am 17. März von Plessezk gestartet. Der 1200-kg-
Satellit ist mit einem Schwerkraftgradiometer ausgerüstet und bewegt sich auf 
einer niedrigen Umlaufbahn von 272 x 290 km x 96,7°.

Die Umlaufbahn von GOCE ist nach modernen Maßstäben niedrig, aber in der 
Vergangenheit wurden viele Satelliten dazu entworfen, sich für kurz Zeit in 
niedrigen Höhen zu bewegen. Die Raketentests OGCh (FOBS) erfolgten auf Bahnen 
von 125 x 160 km, dauerten aber nur eine einzige Erdumkreisung. Die Wostok-
Raumschiffe flogen in ungefähr 160 - 200 km Höhe und viele sowjetische und 
amerikanische Spionagesatelliten operierten im Bereich von 150 - 200 km. Der 
KH-9 HEXAGON und einige Baumuster der Jantar-Spionagesatelliten waren aber 
die einzigen Raumfahrzeuge vor GOCE, die auf solch niedrigen Höhen über viele 
Monate betrieben wurden. Selbstverständlich haben viele Satelliten niedrige 
Perigäen, aber viel höhere Apogäen.

OCO
---

Der OCO-Satellit erreichte am 24. Februar eine Flugbahn von etwa -129 x 614 
km - gerade mal 0,2 km/s fehlten zur Umlaufgeschwindigkeit. Dies lag an der 
zusätzlichen Masse der Nutzlastverkleidung, die sich nicht abtrennte. (Dank 
an die Leute von Orbital für die Info).

Kollision
---------

Mit Stand 10. März waren 454 Trümmerteile von Kosmos 2251 und 216 Trümmer von 
Iridium-33 katalogisiert.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete     Startgelände      Aufgabe   I.D.

 2 Feb 1836   Omid              Safir            (Iran)            Test      04A  
 6 Feb 1022   NOAA 19           Delta 7320-10C   Vandenberg SLC2W  Wetter    05A
10 Feb 0549   Progress M-66     Sojus-U          Baikonur LC31     Fracht    06A
11 Feb 0003   Ekspress AM-44 )  Proton-M/Bris-M  Baikonur LC200/39 Komm.     07A
              Ekspress MD-1  )                                     Komm.     07B
12 Feb 2209   Hot Bird 10 )     Ariane 5ECA      Kourou ELA3       Komm.     08B
              NSS 9       )                                        Komm.     08A
              Spirale A   )                                        Frühwarn. 08C
              Spirale B   )                                        Frühwarn. 08D
24 Feb 0955   OCO               Taurus           Vandenberg 576E   Forschung F01
26 Feb 1830   Telstar 11N       Zenit-3SLB       Baikonur LC45     Komm.     09A
28 Feb 0410   Raduga-1          Proton-K/DM-2    Baikonur LC81/24  Komm.     10A
 7 Mrz 0350   Kepler            Delta 7920-10L   Canaveral SLC17B  Astronom. 11A
15 Mrz 2343   Discovery STS-119 Space Shuttle    Kennedy LC39A     Raumsch.  12A
              ITS S6                                               Modul     12
17 Mrz 1421   GOCE              Rokot            Plessezk LC133/3  Forschung 13A


Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug   Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe   Apo./km

23 Dez 0300   RV x 3?         Bulawa          TK-208, Barents R&D          100?
10 Jan 2317   NASA 30.073UO   Imp. Orion      Poker Flat      Ionosphäre    98
26 Jan 0015   S-310-39        S-310           Andoya          Atmosphäre   140?
29 Jan 0949   NASA 36.242UE   Black Brant IX  Poker Flat      Aurora       364
29 Jan 0951   NASA 21.139UE   Black Brant VC  Poker Flat      Aurora       133
18 Feb 0952   NASA 41.076     Terrier Orion   Poker Flat      Atmosphäre   130?
18 Feb 1029   NASA 41.078     Terrier Orion   Poker Flat      Atmosphäre   130?
18 Feb 1059   NASA 41.079     Terrier Orion   Poker Flat      Atmosphäre   130?
18 Feb 1147   NASA 41.077     Terrier Orion   Poker Flat      Atmosphäre   130?
Feb?          USN Mk 5 RV x 8? Trident D-5    SSBN, WTR       Test        1000?
13 Feb        USN Mk 5 RV x 8? Trident D-5    SSBN 731, WTR   Test        1000?
25 Feb 1045   NASA 36.226UG   Black Brant IX  White Sands     IR Astron.   300?
12 Mrz 1008   SSC REXUS 6     Imp. Orion      Esrange         Ionos./Tech.  88
13 Mrz 0600   SSC REXUS 5     Imp. Orion      Esrange         Atmos./Tech.  87

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'