Ausgabe 611

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 611                                             27. Mai 2009, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Die Raumfähre OV-104 Atlantis wurde am 11. Mai von der Startrampe 39A am 
Kennedy-Raumfahrtzentrum zur Mission STS-125, Hubble-Wartungsmission SM-4, ge-
startet. Die Annäherung an das Hubble-Weltraumteleskop einleitend, wurde 
Atlantis zunächst auf eine Bahn von 53 x 537 km x 28,5° gebracht. Später, nach 
einer OMS-Zündung um 1845 UTC war sie auf einer Bahn von 201 x 550 km. HST be-
findet sich in einem Orbit von 562 x 568 km x 28,5° und wurde am 13. Mai um 1714 
UTC mit dem Greifarm von Atlantis fixiert. Der Roboterarm verankerte HST um 1812 
UTC in der Nutzlastbucht. 

Die Luftschleuse war am 14. Mai um 1248 UTC dekomprimiert und Grunsfeld und 
Feustel öffneten die Luke um 1251 UTC für den ersten Außenbordeinsatz. Die 
Astronauten tauschten WFPC2 mit der neuen Wide-Field-Kamera 3 aus und ersetzten 
die defekte Kommando- und Datenverarbeitungseinheit.

Der zweite Raumausstieg mit Massimino und Good am 15. Mai dauerte von 1247 UTC 
(Dekompression) bis 2045 UTC (Druckausgleich). Drei Module mit jeweils zwei Gy-
roskopen wurden ersetzt. Probleme mit einer der Einheiten zwangen die Astro-
nauten, ein vorhandenes Reservemodul einzubauen, wodurch der Außenbordeinsatz 
überzogen wurde und fast 8 Stunden dauerte. Bei EVA-3 am 16. Mai ersetzten 
Grunsfeld und Feustel COSTAR mit dem Spektrografen COS und reparierten die Ka-
mera ACS. Die Dekompression auf 50 mbar erfolgte bis 1331 UTC. Die Luke wurde um 
1334 geöffnet und um 2005 wieder geschlossen. Um 2011 UTC begann der Druckaus-
gleich.

Während EVA-4 am 17. Mai reparierten Massimino und Good das STIS-Instrument, was 
keine Zeit für weitere Aufgaben übrig ließ. Die Luke wurde zwei Minuten nach der 
Dekomprimierung um etwa UTC 1344 geöffnet. Die Luke wurde um 2139 UTC wieder 
geschlossen, gefolgt vom Druckausgleich um 2147 UTC. Bei EVA-5 am 18. Mai waren 
wieder Grunsfeld und Feustel in der Hauptrolle. Es begann mit der Dekom-
primierung der Luftschleuse um 1217 UTC und dem Öffnen der Luke um 1220 UTC. 
Nach dem Austausch von Batterien und dem Ersetzen eines Lageregelungssensors 
verriegelten die Astronauten das Teleskop und räumten die Nutzlastbucht auf. 
Grunsfeld wurde vermutlich zur letzten Person, die das Teleskop berührte, nach-
dem er sich unbeabsichtigt an der Rundstrahlantenne des Raumfahrzeugs gestoßen 
hatte.

[Anmerkung: Die NASA stoppt seine Shuttle- und Quest-Raumausstiege vom Um-
schalten auf Batteriebetrieb bis zum Druckausgleich. Aus Gründen der Einheit-
lichkeit zwischen Ländern und Raumfahrzeugen über die Dekaden, stoppe ich bei 
allen Außenbordeinsätze, wann der Druckstand von (schätzungsweise) 50 mbar er-
reicht ist und halte zudem fest, wann die Luke geöffnet/geschlossen wird.]

Am Ende der Instandhaltungsarbeiten wurde HST am 19. Mai um 1257 UTC ausgesetzt. 
Atlantis zündete am 24. Mai um 1424 UTC seine OMS-Triebwerke zum Verlassen der 
Umlaufbahn und landete um 1539 UTC auf Rollbahn 22 der Luftwaffenbasis Edwards.

Ladeliste STS-125 
-----------------

  Name                           Ladebucht-     Masse kg
                                  position    (geschätzt)
  Orbiter-Kopplungssystem mit      1-2            1800
   Anzügen EMU 3006, 3004, 3015, 3017              480?
  APC/SPDU                         3 Bb.            17?
  SLIC /COPE mit                   4-5            2990
    Kamera WFC-3
  ORUC COS/RSU/FGS                 7-8            3339
    Spektrograf COS
    Lageregelungssensoren, Gyroskope
  GABA/MFR                         10 Bb.           50?
  GABA/PFR                         10 Stb.          50?
  HST-FSS/BAPS/SCM                 11             2177         
    Arbeitsbühne                
    Kopplungsmechanismus  
  MULE                             12             1409
    RNS, NOBL Isoliermatten
  RMS 301                          Sims            410  
  OBSS                             Sims            382? 
 ------------------------------------------------------ 
                              Fracht insgesamt   13104 kg



Gennadi Padalka (russische Weltraumagentur), Mike Barratt (NASA) und Koichi 
Wakata (Japan-JAXA) befinden sich an Bord der Raumstation. Sojus TMA-14 ist an-
gekoppelt. Progress M-66 legte am 6. Mai um 1518 UTC von der Station ab. 
Progress M-02M wurde am 7. Mai um 1837 UTC gestartet und koppelte am 12. Mai um 
1924 UTC an Pirs. Am 27. Mai starteten Roman Romanenko (russische Weltraum-
agentur), Frank De Winne (Europäische Weltraumagentur) und Bob Thirsk 
(kanadische Weltraumagentur) mit Sojus TMA-15. Wenn sie auf der Raumstation an-
kommen, werden sie die volle nominelle Mannschaftsstärke von sechs erreichen.

Dem Beispiel von Igor Lissow sowie dem CESR-Standard für das kasachische Alpha-
bet folgend, bin ich zur Einsicht gekommen, dass der in der letzten Ausgabe er-
wähnte Landeplatz Dscheskasgan [engl. Dzhezkazgan], besser Schesqasghan [engl. 
Zhezqazghan] geschrieben werden sollte.

Herschel-Planck
---------------

Arianespace startete am 14. Mai eine Ariane 5ECA von Kourou. Die Rakete trans-
portierte die beiden Observatorien Herschel und Planck. Nachdem die EPC-Haupt-
stufe kurz vor Erreichen der Umlaufgeschwindigkeit auf einer Bahn von -588 x 267 
km x 5,70° abgetrennt worden war, zündete die ESC-A-Stufe zu einem langen Manö-
ver und schoss Planck und Herschel auf eine Transferbahn von 270 x 1193622 km x 
6° zum Lagrange-Punkt Erde-Sonne-L2.

Beobachter haben sechs Objekte mit Apogäen von 1 bis 2 Millionen Kilometer auf-
gespürt, die mit dem Herschel/Planck-Start in Zusammenhang stehen. Nur vier wa-
ren erwartet worden (Herschel, Planck, ESC-A und Sylda).

Kosmos 2450
-----------

Kosmos 2450 wurde am 29. April mit einer Sojus-U von Plessezk auf eine Bahn mit 
67 Grad Inklination gestartet. Es handelt sich vermutlich um einen Fotoauf-
klärungssatelliten der Kobalt-M-Klasse. Am 26. Mai befand er sich auf einer Bahn 
von 178 x 324 km x 67,1°.

STSS-ATRR
---------

Der Satellit STSS ATRR der US-Raketenabwehragentur (MDA) wurde am 5. Mai gestar-
tet. Er erhielt den Codenamen USA 205. Beim Satelliten ATRR (Advanced Technology 
Risk Reduction) handelt es sich um den ersten Start in der STSS-Serie (Bahnver-
folgungs- und Überwachungssystem). Der geheime Satellit benutzt möglicherweise 
den Satellitenbus SA-200 von General Dynamics (ehemals Spectrum Astro), wobei 
Northrop Grumman Space Technology als Hauptauftragnehmer des Gesamtsystems fun-
giert. Basierend auf der eingesetzten Trägerrakete und Bahn erscheint eine Sa-
tellitenmasse von 2000 kg als wahrscheinlich, obgleich manche Aussagen der MDA 
eine kleinere Nutzlast andeuten.

Der Satellit ist von unabhängigen Beobachtern auf einer Bahn von 867 x 878 km x 
98,9° aufgespürt worden. Die Delta 7920-10C hob um 2024 UTC ab und erreichte um 
2034 UTC eine Transferbahn von circa 165 x 871 km. Die zweite Stufe zündete um 
2117 UTC in der Gegend von 26° S 44° E erneut, um auf die angepeilte Umlaufbahn 
von 867 x 878 km einzuschwenken und trennte sich dann um 2122 UTC von der Nutz-
last ab. Nach einem Ausweichmanöver um 2154 UTC und einer weiteren Zündung um 
2207 UTC über 30° N 148° W, bei der der Treibstoff völlig erschöpft wurde, ver-
blieb die leere Stufe in einer rückläufigen Bahn von ungefähr 250 x 900 km x 
112,8°. Bis zum 10. Mai sank sie auf 232 x 802 km x 112,6° ab.

Protostar 2
-----------

International Launch Services (ILS) und Chrunitschew starteten am 16. Mai eine 
Proton-M/Bris-M mit dem Satelliten Protostar 2. Protostar 2, alias Indostar II, 
ersetzet Indostar I (Cakrawarta) und stellt Kommunikationsdienste für Indonesien 
bereit. Eigner des Satelliten ist Protostar Ltd., das offiziell auf Bermuda fir-
miert, aber Büros im Großraum San Francisco unterhält. Die ILS-Startankündigung 
spricht von Protostar als einer auf Bermuda gegründeten Firma. Das bedeutet, 
dass Protostar I und II durch Großbritannien bei der OOSA der Vereinten Nationen 
registriert werden sollten und nicht durch die USA.

Indostar II/Protostar 2 basiert auf der Satellitenplattform Boeing-601HP mit 
einer Startmasse von 3905 kg. Seine Maße im Orbit sind 4,1 x 10 x 26 m.

Tacsat 3
--------

Tacsat 3 wurde am 19. Mai in eine Bahn von 432 x 467 km x 40,5° gestartet. Der 
experimentelle Fotosatellit der US-Luftwaffe wurde mit einer Minotaur-I-Rakete 
von der Insel Wallops gestartet. Zusammen mit der Hauptnutzlast wurden NASAs 
Pharmasat und drei kleine CubeSats von 10 cm Größe transportiert. Die CubeSats 
waren CP6 von der Polytechnischen Universität Kalifornien, HawkSat-1 vom 
Hawk-Institut für Weltraumforschung und Aerocube 3 von Aerospace Corp.

Meridian 2
----------

Russlands zweiter militärischer Meridian-Fernmeldesatellit wurde am 21. Mai von 
einer Sojus-Fregat von Plessezk auf eine Bahn von 290 x 36460 km x 62,8° gestar-
tet. Das ist niedriger als die erwartete Bahn 1000 x 39800 km. Das legt nahe, 
dass die zweite Zündung der Fregat zu kurz war und die Dritte gar nicht er-
folgte. Einem Bericht auf dem Forum Nowosti Kosmonawtiki zufolge, schaltete die 
dritte Stufe 5 s zu früh ab; die Fregat versucht die Differenz gut zu machen, 
als ihr der Sprit während der zweiten Zündung um ungefähr 2247 UTC ausging. 
Meridian trennte sich am 22. Mai um 0013 UTC ab. Die dritte Zündung sollte um 
ungefähr 0500 UTC während des ersten Apogäumsdurchgangs erfolgen.

Laut TASS wird dieser Flug eine Kosmos-Tarnbezeichnung erhalten - es wäre 
Kosmos 2451 -aber Vesti und Interfax geben ausdrücklich den Namen Meridian an.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete     Startgelände      Aufgabe  I.D.

 7 Mrz 0350   Kepler            Delta 7920-10L   Canaveral SLC17B  Astronom. 11A
15 Mrz 2343   Discovery STS-119 Space Shuttle    Kennedy LC39A     Raumsch.  12A
17 Mrz 1421   GOCE              Rokot            Plessezk LC133/3  Forschung 13A
24 Mrz 0834   GPS 49            Delta 7925       Canaveral SLC17A  Nav.      14A
26 Mrz 1149   Sojus TMA-14      Sojus-FG         Baikonur LC1      Raumsch.  15A
 3 Apr 1624   Eutelsat W2A      Proton-M/Bris-M  Baikonur LC200/39 Komm.     16A
 4 Apr 0031   WGS SV2 (USA 204) Atlas V 421      Canaveral SLC41   Komm.     17A
 5 Apr 0230   Kwangmyongsong 2  Unha-2           Tonghae           Test      F02
14 Apr 1616   2 Beidou Dao.Wei. Chang Zheng 3C   Xichang           Nav.      18A
20 Apr 0115   RISAT-2  )        PSLV-CA          Sriharikota SLP   Radar     19A
              Anusat   )                                           Erdbeob.  19B
20 Apr 0816   SICRAL 1B         Zenit-3SL        SL Odyssey        Komm.     20A
22 Apr 0255   China Yaogan 6    Chang Zheng 2C   Taiyuan           Erdbeob.? 21A
29 Apr 1658   Kosmos 2450       Sojus-U          Plessezk          Erdbeob.  22A
 5 Mai 2024   STSS-ATRR         Delta 7920-10C   Vandenberg SLC2W  Tech.     23A
 7 Mai 1837   Progress M-02M    Sojus-U          Baikonur LC1      Fracht    24A
11 Mai 1802   Atlantis STS-125  Space Shuttle    Kennedy LC39A     Raumsch.  25A 
14 Mai 1312   Herschel )        Ariane 5ECA      Kourou ELA3       Astronom. 26A
              Planck   )                                           Astronom. 26B
16 Mai 0057   Protostar-2       Proton-M/Bris-M  Baikonur          Komm.     27A
19 Mai 2355   Tacsat 3    )     Minotaur I       Wallops LA0B      Erdbeob.  28A
              Pharmasat   )                                        Bio       28
              Aerocube 3  )                                        Tech.     28C
              CP6         )                                        Tech.     28
              HawkSat-1   )                                        Tech.     28
21 Mai 2153   Meridian 2        Sojus-2-1a/Fregat Plessezk LC43/4  Komm.     29A
27 Mai 1034   Sojus TMA-15      Sojus-FG         Baikonur LC1      Raumsch.  30A


Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug   Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe   Apo./km

 6 Mrz 1054   Zielobjekt      Dhanush         Boot, Chandipur Zielobjekt   120
 6 Mrz 1100?  Abfangen        Prithvi         Chandipur IC4   ABM-Test      75?
12 Mrz 1008   SSC REXUS 6     Imp. Orion      Esrange         Ionos./Tech   88
13 Mrz 0600   SSC REXUS 5     Imp. Orion      Esrange         Atmos./Tech   87
18 Mrz 0025?  THAAD Zielobj.  unbekannt       Kauai           Zielobjekt   100?
18 Mrz 0030   THAAD KV        THAAD           Kauai           ABM-Test     100?
18 Mrz 0030   THAAD KV        THAAD           Kauai           ABM-Test     100?
20 Mrz 1104   NASA 40.023UE   Black Brant XII Poker Flat      Aurora       560?
              + 4 sek. Nutzln.
25 Mrz 1325   PAC-3 Zielobj.  Hera            Fort Wingate    Zielobjekt   100?
10 Apr 0810   RV              Topol           Plessezk        Op Test     1000?
 7 Mai        HIFIRE-0        Terrier Orion?  Woomera         Hyperschall  200?
20 Mai        RV              Sejil -2        Semnan          Test         800
22 Mai 1032   MAPHEUS         Nike Orion      Esrange         Mikrograv.   140

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'