Ausgabe 615

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 615                                       10. September 2009, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Am 7. August um ungefähr 1000 UTC fasste der SSRMS-Stationsarm den 
Kopplungsadapter PMA3 und entfernte ihn von der Nadir-Anlegestelle des Unity-
Moduls. Um etwa 1200 UTC wurde PMA3 mit Unitys Backbord-Schleuse verbunden, 
womit der Nadir-Adapter für neue Module frei wurde.

OV-103 Discovery wurde am 29. August zur Mission STS-128 gestartet. Sie 
transportierte das Multifunktions-Logistikmodul FM-1 - das MPLM 'Leonardo' - 
und andere Frachtbehälter.

  Ladeliste STS-128 
  -----------------

  Name                           Ladebucht-    Masse kg
                                  position    (geschätzt)
  Orbiter-Kopplungssystem          1-2            1800
   mit Anzügen EMU 3009, 3015                      260?
  APC/SPDU                         3 Bb.            17?
  APC/MISSE-Träger                 4 Bb.            57
  APC/MISSE-Träger                 5 Bb.            57
  ROEU Anschluss                   7 Stb.           79?
  Leonardo  (MPLM FM-1)            7-12          12131
  Lightweight MPESS-Träger (LMC)   13             1780
  RMS                              Sims            410
  OBSS                             Sims            382?
  -----------------------------------------------------
                                           Total 16973

Discovery koppelte am 31. August um 0054 UTC an die Raumstation und legte am 
8. September um 1926 UTC wieder ab. Während der Mission war das Leonardo-
Modul an der Nadir-Schleuse des Harmony-Moduls angebracht (vom 31. August 
2135 bis 8. September 0001). Experimente und Ausrüstung wurden von dort zur 
Raumstation transferiert. Darunter befand sich das COLBERT-Laufband (Combined 
Operational Load bearing external Resistance Treadmill), eine Schlafkabine, 
materialwissenschaftliche Experimentierschränke und ein Laborgefrierschrank.

Während dreier Außenbordeinsätze wurden die Experimente EUTEF und MISSE 6 von 
Columbus eingeholt, ein Ammoniaktank (ATA) auf dem Auslegersegment P1 ersetzt 
und ein Befestigungssystem für Nutzlasten am Steuerbordsegment S3 angebracht. 
Kabel wurden in Vorbereitung für die Ankunft des Tranquility-Moduls entlang 
der Station verlegt. Eines der Kabel konnte jedoch nicht richtig 
angeschlossen werden.

Details zu den Außenbordeinsätzen:
                           EMUs          Dekom. Luke Batterie-    Luke    Druck-
                                                auf  betrieb       zu      ausg.
EVA-1 Olivas, Stott     3015,3005 1. Sep. 2144? 2148  2149  2. Sep. 0419    0424
EVA-2 Olivas, Fuglesang 3015,3009 3. Sep. 2204? 2209  2212  4. Sep. 0445    0451
EVA-3 Olivas, Fuglesang 3015,3009 5. Sep. 2035? 2038  2039  6. Sep. 0334    0340

EMU 3005 wird an Bord von Discovery zur Erde zurückgebracht (er wurde mit 
STS-126 gestartet). EMU 3009 bleibt als Ersatz auf der Raumstation.

Ein kleiner Gegenstand entfernte sich während EVA-3 aus der Nutzlastbucht. 
Discovery führte am 10. September eine Bahnkorrektur durch, um ihm 
auszuweichen. Das Objekt wurde als 1998-067BV katalogisiert. Ein anderer 
kleiner Gegenstand schwebte am 9. September aus der Nutzlastbucht davon. 
Dieser wurde nicht katalogisiert.

Das japanische H-II-Versorgungsschiff, HTV-1, wurde am 10. September gestartet.

STSAT-2/Naro-1
--------------

Der erste Start der südkoreanischen Rakete KSLV-1 'Naro' endete mit einem 
Fehlschlag, bei dem die Satellitennutzlast STSAT-2 in den Pazifik stürzte. 
Ersten Berichten zufolge soll die Angara-Erststufe aus russischer Produktion 
normal funktioniert haben und der koreanische Feststoffmotor der zweiten 
Stufe ebenfalls gezündet haben, aber eine Hälfte der Nutzlastverkleidung 
löste sich nicht. STSAT-2 erreichte eine Höhe von 387 km, aber die Extramasse 
der Verkleidung hinderte das Gefährt am Erreichen der Umlaufgeschwindigkeit. 
Die Bahnparameter waren etwa -3100 x 387 km x 80° und der Wiedereintritt 
erfolgte vermutlich irgendwo über Neuguinea.

Asiasat 5
---------

Ein ILS/Chrunitschew Proton-M startete am 11. August den Satelliten Asiasat 5 
der Baureihe Loral-1300. Eigner von Asiasat 5 ist das in Hongkong ansässige 
Unternehmen Asiasat. Der Satellit stellt Kommunikationsdienste im C/Ku-Band 
zur Verfügung.

GPS 50
------

Der letzte Satellit des Modells Block IIR-M, Raumfahrzeug Nummer SVN 50, 
wurde am 17. August von Cape Canaveral für das Globale Navigationssystem GPS 
gestartet. Es ist der 21. Start eines IIR. Er wird einen Satelliten des 
Modells Block IIA ersetzen. Die Delta-II-Trägerrakete passierte 
Übergangsbahnen von 174 x 206 km x 37,5° und 191 x 1241 km x 38,0°, um dann 
eine (geplante) Transferbahn von 188 x 20256 km x 40,1° zu erreichen. GPS SVN 
50 wird seinen Apogäumsmotor vom Typ ATK Star 37 zünden, um auf eine 
Kreisbahn von 20000 x 20000 km x 55° zu gelangen.

Satelliten der Baureihe Block IIR wurden von Lockheed Martin am Standort 
Valley Forge, Pennsylvania, nahe Philadelphia gebaut. Das Werk wurde 1961 von 
General Electric Missiles und Space Division eröffnet, um die Nimbus-
Wettersatelliten und vielleicht auch den Satellitenbus für KH-7-
Spionagesatelliten zu produzieren (obgleich ein kenntnisreicher Korrespondent 
bei letzterer Aussage anderer Meinung ist). Weiß jemand, ob es sich beim GE-
Werk 'König von Preußen' um Valley Forge handelt, oder ob es sich um zwei 
nahegelegene aber unterschiedliche Anlagen handelt? (Die beiden Städte liegen 
nebeneinander).

IRVE-II
-------

Das zweite Inflatable Reentry Vehicle Experiment, IRVE-II/NASA 36.254NR, 
wurde am 17. August von der Insel Wallops mit einer Black Brant IX gestartet. 
Sie setzte ein aufblasbares experimentelles Hitzeschild mit 3-Meter-
Durchmesser ab. Das Raumfahrzeug überlebte den Wiedereintritt, war aber nicht 
dazu konzipiert, geborgen zu werden und fiel in den Atlantik. Ein kleinerer 
Vorläufer, IRVE-I/NASA 41.055NP, wurde 2007 mit einer Terrier Orion 
gestartet.

PAN
---

United Launch Alliance startete am 8. September eine Atlas V 401 mit der 
Missionsbezeichnung AV-018 von Cape Canaveral. Sie beförderte den PAN-
Kommunikationssatelliten auf eine geostationäre Transferbahn von 13544 x 
35400 km x 23,1°. PAN/P360 basiert auf dem Satellitenbus Lockheed Martin 
A2100 und ist bestimmt für "einen Kunden in einer US-Regierungsorganisation". 
Wie es scheint, betreibt LM den Satelliten für die nicht identifizierte 
Agentur. 

Der Satellit erhielt die US-Regierungsbezeichnung USA 207, die für geheime 
staatliche Satelliten vergeben wird. Also handelt es sich vermutlich nicht um 
ein vom Auftragnehmer geleastes System, wie die Leasat-Satelliten von Hughes, 
welche in den achtziger Jahren für die Marine betrieben wurden (und keine 
USA-Bezeichner erhielten).

Wie als Erstes von Justin Ray auf spaceflightnow.com berichtet, vermutet Ted 
Molczan, dass der PAN-Satellit Dienste für die CIA erbringen könnte und 
Kanäle im UHF/EHF-Kommunikationsnetzwerk der US-Marine ersetzt. Damit könnte 
die Lücke zwischen den alten UHF-Nachfolgebaumustern und dem geplanten MUOS-
System überbrückt werden. Greg Roberts hat ein Funksignal des Satelliten auf 
einer Frequenz aufgespürt, die von den UHF-Nachfolgesatelliten verwendet 
wird.

Palapa D
--------

Indosats Palapa D wurde am 31. August von einer chinesischen Chang-Zheng-3B-
Rakete gestartet. Das CZ-3B erreichte eine niedrige Parkbahn und die dritte 
Stufe zündete ein zweites Mal in eine geostationäre Transferbahn. Das 
Triebwerk schaltete sich jedoch vorzeitig ab und brachte Palapa D auf eine 
Bahn von 217 x 21138 km x 22,4°. Der Satellit verwendete am 2. September 
seinen eigenen Bordantrieb, um die korrekte Transferbahn von 216 x 35687 km x 
22,2° zu erreichen. Dieses Manöver wird jedoch seine Lebensdauer verringern. 
Bis zum 8. September änderte sich die Satellitenbahn auf 9616 x 35670 km x 
7,8°.

Indonesien hat eine der umfangreichsten Satellitenflotten eines 
Entwicklungslandes. Die frühen Palapa-Satelliten waren im Besitz von 
Indonesiens staatlicher Telekommunikationsbehörde Perumtel, später Telkom und 
wurden auch von dieser betrieben. Im Zuge der Privatisierung gingen die 
Palapa-Satelliten 1996 in die Hände des Unternehmens Satelindo über. 2003 
wurde die Firma von Indosat übernommen. Unterdessen betreibt Telkom eine neue 
Satellitenreihe (Telkom 1 und 2). Media Citra Indostar und Paskifik Satellite 
Nusantara [sic!] (mit seinem Joint Venture ACeS) betreiben ebenfalls 
Telekommunikationssatelliten. Die Weltraumagentur LAPAN startet 
Höhenforschungsraketen und betreibt den mit deutscher Unterstützung gebauten 
LAPAN-TUBSAT in einer niedrigen Umlaufbahn.

 Indonesische Satelliten:
 Satellit      Modell           betrieben
 Palapa A1     Hughes HS-333    1976-1986
 Palapa A2     Hughes HS-333    1976-1986?
 Palapa B1     Hughes HS-376    1983-1995
 Palapa B2     Hughes HS-376    1984      falscher Orbit, mit Shuttle geborgen
 Palapa B2P    Hughes HS-376    1987-1996 1996 an Mabuhay verkauft 
 Palapa B2R    Hughes HS-376    1990-2001 B2 erneuert und wieder gestartet 
                                          2001 an Newsat verkauft
 Palapa B4     Hughes HS-376    1992-2005 
 Palapa C1     Hughes HS-601    1996-1999 1999 an HGS verkauft
 Palapa C2     Hughes HS-601    1996-     bei 113,0° E
 Indostar 1    Orbital Star 1   1997-     bei 107,5° E
 Telkom 1      LM A2100         1999-     bei 108,0° E
 ACES Garuda 1 LM A2100AXX      2000-     bei 123,0° E
 Telkom 2      Orbital Star 2   2005-     bei 118,0° E
 LAPAN TUBSAT  TUB              2007-     618 x 638 km x 97,8° Umlaufbahn
 Palapa D      Thales SB4000B3  2009-     falscher Orbit


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete     Startgelände     Aufgabe    I.D.

 1 Jul 1752   Terrestar 1       Ariane 5ECA      Kourou ELA3      Komm.      35A
 6 Jul 0126   Kosmos 2451 )     Rokot            Plessezk LC133?  Komm.      36A
              Kosmos 2452 )                                                  36B
              Kosmos 2453 )                                                  36C
14 Jul 0336   Razaksat          Falcon 1         Omelek I.        Erdbeob.   37A
15 Jul 2203   Endeavour STS-127 )  Space Shuttle Kennedy LC39A    Raumschiff 38A
              Kibo Exposed Facil)  
21 Jul 0357   Kosmos 2454 )     Kosmos-3M        Plessezk LC132/1 Nav/Komm?  39A
              Sterch Nr. 1)                                       SAR        39B
24 Jul 1056   Progress M-67     Sojus-U          Baikonur LC1/5   Fracht     40A
29 Jul 1846   Dubaisat-1 )      Dnepr            Baikonur LC109   Erdbeob.   41B
              Deimos 1   )                                        Erdbeob.   41A
              UK-DMC 2   )                                        Erdbeob.   41C
              Nanosat-1B )                                        Tech.      41E
              AprizeSat 3)                                        Komm.      41F
              AprizeSat 4)                                        Komm.      41D
30 Jul 1234   DRAGONSAT
               (BEVO-1/Aggiesat-2)               OV-105, LEO      Tech.      38B
30 Jul 1723   ANDE Active (Castor)               OV-105, LEO      Forschung  38F
              ANDE Passive(Pollux)                                Forschung  38E
11 Aug 1947   Asiasat 5         Proton-M/Bris-M  Baikonur LC39/200 Komm.     42A
17 Aug 1035   GPS 50            Delta 7925       Canaveral SLC17A  Nav.      43A
21 Aug 2209   JCSAT 12 )        Ariane 5ECA      Kourou ELA3      Komm.      44A
              Optus D3 )                                          Komm.      44B
25 Aug 0800   STSAT-2           Naro KSLV-1      Naro             Tech.      F03
29 Aug 0400   Discovery STS-128) Space Shuttle   Kennedy LC39A    Raumschiff 45A
              Leonardo         )
31 Aug 0928   Palapa D          CZ-3B            Xichang LC2      Komm.      46A
 8 Sep 2135   USA 207 (PAN)     Atlas V 401      Canaveral SLC41  Komm.      47A
10 Sep 1701   HTV               H-IIB            Tanegashima Y2   Fracht     48A


Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug   Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe   Apo./km

13 Jul 0120   RV (x 10?)      Sinewa          K-84, N.Pol.    Test        1000?
13 Jul 2350   RV (x 10?)      Sinewa          K-117, N.Pol.   Test        1000?
22 Jul 1945   Arrow Zielobj.  LRALT?          C-17, Pazifik   Zielobjekt   500?
31 Jul 0340   Aegis Zielobj.  unbekannt       Kauai           Zielobjekt   160?
31 Jul 0342   Aegis FTM-17 KV SM-3            DDG-70, Pazifik Abfangen     160
31 Jul 0400?  Aegis Zielobj.  unbekannt       Kauai           Zielobjekt   160?
11 Aug 0450   MARTI           Black Brant IX  San Nicolas     Zielobjekt   150?
17 Aug 1152   IRVE Support    Viper 3A        Wallops         Wetter        90?
17 Aug 1252   NASA 36.254NR   Black Brant IX  Wallops         W.Eintr.Test 210
23 Aug 1601   Mk 21 RV? GT195 Minuteman 3     Vandenberg      Oper. Test  1300?

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'