Ausgabe 619

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 619                                        17. Dezember 2009, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Nach Atlantis Rückkehr zur Erde verblieben Kommandant Jeff Williams (NASA) 
und die Astronauten Frank De Winne (ESA/Belgien), Robert Thirsk (CSA/Kanada), 
Roman Romanenko (FKA/Russland) und Maxim Surajew (FKA/Russland) auf der 
Raumstation. Die Expedition 22 begann am 24. November um 1500 UTC. Williams 
übernahm um 1812 UTC das Kommando von De Winne. 

Am 1. Dezember um 0356 UTC legten Romanenko, De Winne und Thirsk an Bord von 
Sojus TMA-15 von der Raumstation ab. TMA-15 war seit dem 29. Mai am Nadir-
Adapter von Sarja angekoppelt gewesen. Die Bremstriebwerke wurden um 0626 UTC 
gezündet. Sojus TMA-15 landete um 0715:34 UTC.

Das MIM-2-Poisk-Modul wurde mittels eines Progress-Service-Moduls, oder 
'Priborno-Agregatny Otsek' (PAO), das den Antrieb lieferte, zur Raumstation 
gebracht. Die Kombination wurde Progress M-MIM2 genannt. Am 8. Dezember um 
0016 UTC trennte sich Progress M-MIM2 PAO von Poisk und machte damit dessen 
Kopplungsadapter frei für Besucherverkehr. Drei Umläufe später um 0448 UTC 
zündete das PAO-Haupttriebwerk zum Retromanöver und das PAO trat um 0527 UTC 
über dem Pazifik wieder ein. [Obgleich das PAO für drei ganze Umläufe solo 
flog, wurde kein neuer Eintrag im Satellitenkatalog hinzugefügt und es 
scheint, dass keine Verlautbarung über den Wiedereintritt von 36086 (2009-
060A) herausgegeben worden ist. Da die Bahnparameter von 36086 für den 12. 
und 13. Dezember veröffentlicht wurden, kann man davon ausgehen, dass 36086 
sich nach wie vor auf das Poisk-Modul bezieht und dass das PAO bis dato im 
Katalog fehlt.]

WISE
----

NASAs Astronomiesatellit Wide Field Infrared Explorer (WISE) wurde am 14. 
Dezember von Vandenberg an Bord einer zweistufigen Delta II auf eine Bahn von 
524 x 533 km x 97,5° gebracht. Wenn alles gut geht, wird WISE seine 
Teleskopabdeckung im späten Dezember abwerfen und mit einer vollständigen 
Himmelsdurchmusterung in den Infrarot-Wellenlängen von 3,4, 4,6, 12 und 22 
Mikrometer beginnen. Vorläufig arbeiten Astronomen noch mit den IRAS-Daten 
von 1983, obgleich die Resultate des japanischen Akari-Satelliten, der den 
Himmel bei 10, 20, 60 und 170 Mikrometer durchforschte, in Bälde erwartet 
werden. WISE wird hundertfach schwächere Quellen katalogisieren als jeder 
andere Satellit zuvor. Das Raumfahrzeug besitzt ein 40-cm-Teleskop, welches 
durch einen Kryostaten, gefüllt mit festem Wasserstoff, auf 12 K gekühlt 
wird. Die Mission steht unter der wissenschaftlichen Leitung von Ned Wright 
von UCLA, dessen Arbeit ich seit meiner Doktorandenzeit in Cambridge 
mitverfolgt habe, als ich kosmischen Staub mit hoher Rotverschiebung 
studierte, einem Gebiet, auf dem Ned Experte ist. Das Forscherteam schließt 
den Galaxien-Spezialisten Peter Eisenhardt mit ein, über den ich gerade 
erfahren habe, dass sich unsere Aufenthalte in Cambridge überlappten, sowie 
Amy Mainzer, spezialisiert auf Braune Zwerge und eine begnadete Instrumenten-
Designerin. WISE wird Daten für all diese spezifischen Felder sammeln - 
hiermit die besten Wünsche an die ganze Mannschaft!

IGS
---

Japans neuester Information Gathering Satellite (IGS), Optical-3, wurde am 
28. November mit einer H-IIA, Seriennummer 16, gestartet. Der IGS ist ein 
Bildaufklärungssatellit, der vom Satellitenaufklärungszentrum der Regierung 
betrieben wird.

Intelsat IS-15
--------------

IS-15 wurde am 30. November von einer Land Launch Zenit-3SLB von Baikonur 
gestartet. Der Satellit der Baureihe Orbital Star-2 wird Russland, den 
Mittleren Osten sowie die Region am Indischen Ozean bedienen.

Die ersten beiden Zündungen der 3SLB beförderten IS-15 auf eine Transferbahn 
von 200 x 35907 km x 48,9°. Eine abschließende dritte Triebwerkszündung 
erfolgte um 0314 UTC. Bis zum 13. Dezember erreichte IS-15 eine Umlaufbahn 
von 35797 x 35791 km bei 63,2° Ost.

Eutelsat W7
-----------

Eutelsat W7 erreichte am 26. November eine Umlaufbahn von 10726 x 35609 km x 
12,2°. Am 16. Dezember wurde das Objekt auf einer geostationären Bahn von 
35785 x 35787 km x 0,1° bei 50,1° Ost erfasst.

Einige andere Eutelsat-Satelliten wurden vor Kurzem verlagert. Der 1996 
gestartete Hot Bird 2 wurde 2007 in Eurobird 9 umbenannt. Er wurde von 9° E 
nach 48° E verschoben und neuerlich in Eutelsat W48 umgetauft. Der 1997 
gestartete Hot Bird 3 war dieses Jahr in Eurobird 4 umbenannt worden. Als 
Teil eines Abkommens mit Asia Broadcast Satellite wurde er nach 75° E bewegt 
und neuerlich in W75/ABS-1B umbenannt. Es gab eine Vielzahl an 
Weiterverkäufen und Namensänderungen von Satelliten im Orbit. Eines Tages 
werde ich sie vielleicht in einer umfassenden Tabelle auflisten, aber dazu 
muss erst eine weit weniger geschäftige Zeit kommen, als ich sie letzthin 
hatte.

WGS 3
-----

Der dritte Wideband Global Satcom (WGS) wurde am 6. Dezember mit einer Delta 
4 auf eine supersynchrone Transferbahn von etwa 439 x 66981 km x 24,0° 
gebracht. Der 5990 kg schwere Satellit der Baureihe Boeing 702 wird von der 
US-Luftwaffe verwaltet und vom Space Command auf der Luftwaffenbasis 
Schriever betrieben; er ist mit einer von der US Armee beigesteuerten X/Ka-
Band Kommunikationsnutzlast ausgestattet. Der Satellit trägt auch die 
Bezeichnung USA 211.

Yaogan Weixing 7
----------------

China startete am 9. Dezember einen Yaogan Weixing: 'yaogan weixing qihao', 
Fernerkundungssatellit Nummer 7 scheint YW-2 und YW-4 ähnlich zu sein, welche 
für Bildaufklärungssatelliten gehalten wurden. Die Umlaufbahn von YW-7 ist 
623 x 659 km x 97,8°.

Yaogan Weixing 8
----------------

Am 15. Dezember erfolgte ein weiterer Yaogan-Start, diesmal vom Taiyuan-
Raumfahrtzentrum. YW-8 ('yaogan weixing bahao') ist auf einer 
sonnensynchronen Bahn von 1192 x 1204 km x 100,5°, ein neuer orbitaler 
Bereich für chinesische Satelliten. Es ist vermutlich ein 
Erdbeobachtungssatellit mit niedriger Auflösung, entweder für zivile 
Bodenerkundung oder militärische Wettervorhersagen - westliche Analysten 
vermuteten, dass vorhergehende YW-Satelliten mindestens teilweise 
militärische Aufgaben hatten.

Zudem wurde der 50 kg schwere Radioamateur-Satellit Xi Wang in einer 
Umlaufbahn platziert.

Russische Raketentests
----------------------

Weitverbreitete Berichte einer merkwürdigen Spirale am Himmel über Norwegen 
am 9. Dezember wurden von der russischen Marine durch den Test einer Bulawa-
Rakete ausgelöst. Es wurde vermutet, dass die dritte Stufe außer Kontrolle 
geriet und anfing, sich während der Antriebsphase spiralförmig zu bewegen. 
Jim Oberg mutmaßte gar, dass das Spiralmuster ein absichtliches 
Ausweichmanöver zum Unterlaufen der US-Raketenabwehr gewesen sein könnte, 
welches hier erprobt wurde. Ich kann dies zwar nicht ausschließen, halte es 
aber für unwahrscheinlich. Offizielle russische Stellen bestätigten 
schließlich den Fehlstart am 10. Dezember. Russische Raketentruppen hatten 
anderntags mehr Erfolg als die Marine, als eine Topol, die landgestützte 
Version der Bulawa, einen erfolgreichen Flug von Kapustin Jar nach Sary-
Schagan absolvierte.

GLONASS
-------

Die drei Uragan-M-Navigationssatelliten Nr. 730, 733 und 734 wurden am 14. 
Dezember zur Verstärkung des GLONASS-Navigationssytems gestartet. Wie üblich 
erhielten sie Decknamen der Kosmos-Serie, Kosmos 2456 bis 2458. Der Start 
erfolgte mit einer Proton und der nur mehr selten verwendeten Blok DM-2-
Oberstufe. Die Satelliten befinden sich auf Umlaufbahnen von 19130 x 19140 km 
x 64,8°.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete     Startgelände     Aufgabe    I.D.

 2 Nov 0151   SMOS    )         Rokot            Plessezk         Fernerk.   59A
              PROBA-2 )                                           Tech.      59B
10 Nov 1422   Poisk             Sojus-U          Baikonur LC1/5  Stationsmod.60A
12 Nov 0245   SJ-11-01          Chang Zheng 2C   Jiuquan          Tech.      61A
16 Nov 1928   Atlantis          Space Shuttle    Kennedy LC39A    Raumschiff 62A
20 Nov 1044   Kosmos-2455       Sojus-U          Plessezk         Funkaufkl. 63A
23 Nov 0655   Intelsat IS-14    Atlas V 431      Canaveral SLC41  Komm.      64A
24 Nov 1419   Eutelsat W7       Proton-M/Bris-M  Baikonur LC200/39 Komm.     65A
28 Nov 0121   IGS O-3           H-2A             Tanegashima      Erdbeob.   66A
30 Nov 2100   Intelsat IS-15    Zenit-3SLB       Baikonur LC45/1  Komm.      67A
 6 Dez 0147   WGS 3             Delta 4M+(5,4)   Canaveral SLC37B Komm.      68A
 9 Dez 0842   Yaogan Weixing 7  Chang Zheng 2D   Jiuquan          Erdbeob.?  69A
14 Dez 1038   Kosmos 2456 )     Proton-M/DM2     Baikonur LC81    Navigation 70A
              Kosmos 2457 )                                       Navigation 70B
              Kosmos 2458 )                                       Navigation 70C
14 Dez 1409   WISE              Delta 7320       Vandenberg SLC2W Astronomie 71A
15 Dez 0231   Yaogan Weixing 8) Chang Zheng 4C   Taiyuan          Erdbeob.?  72A
              Xi Wang 1       )                                   Komm.      72B


Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug   Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe   Apo./km

 1 Nov        Sinewa RV )     Sinewa?         K-117, Barents  Oper. Test  1000?
                 x4?
 5 Nov        ARAV C          Talos Castor    Kauai           Zielobjekt   300?
14 Nov 0230?  NASA 36.252UH   Black Brant IX  White Sands     Röntgenast.  300?
22 Nov 1115   TEXUS 46        VSB-30          Esrange         Mikrograv.   252
29 Nov 0900   TEXUS 47        VSB-30          Esrange         Mikrograv.   264
30 Nov 0128   Manu Karere     Atea-1          Gt Mercury I.   Test         120?
 9 Dez 0645?  RV              Bulawa        TK-208, Weißes M. Test         500?
10 Dez 1135   RV              Topol           Kapustin Jar    Test        1000?
16 Dez        Sejil RV        Sejil 2         Iran            Test         800?

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'