Ausgabe 620

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 620                                        30. Dezember 2009, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Ein glückliches neues Jahr 2010 an all meine Leser! Schaut zum Hallo sagen am 
Chandra-Stand vorbei, falls Ihr nächste Woche auf der Konferenz der 
Amerikanischen Astronomischen Gesellschaft seid.

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Sojus TMA-17 startete am 20. Dezember mit Oleg Kotow, T.J. Creamer und Soichi 
Noguchi, um die Besatzung der Expedition 22 mit Jeff Williams und Maxim 
Surajew zu verstärken. TMA-17, Fabrikationsmodell 7K-STMA Nr. 227, hat die 
Produktionsnummer 11F732A17 und führt die ISS-Mission 21S durch.

Am 22. Dezember um 2248 UTC koppelte Sojus TMA-17 an den Nadir-Adapter von 
Sarja. Sojus TMA-16 befindet sich an Swesdas Heckschleuse, das Frachtschiff 
Progress M-03M ist an Pirs festgemacht. Die Kopplungsadapter von Poisk und 
PMA-2 sind frei.

Helios IIB
----------

Frankreichs Spionagesatellit Helios-IIB wurde am 18. Dezember gestartet. Das 
4200 kg schwere Gerät basiert auf den SPOT-Fernerkundungssatelliten und 
befindet sich vermutlich auf einer 680 km hohen, sonnensynchronen Bahn. Gemäß 
einer neuen Praktik veröffentlichen die USA keine orbitalen Elemente 
französischer Militärsatelliten mehr.

Die Trägerrakete mit der Produktionsnummer L532 war vom alten Baumuster 
Ariane-5GS mit einer EPS-Oberstufe. Lediglich zwei der letzten 23 Starts 
benutzten das Baumuster 5GS anstelle der verbesserten 5ECA mit der kryogenen 
ESC-A-Oberstufe. Basierend auf den verfügbaren Informationen und nach einem 
Vergleich mit anderen polaren Ariane-Missionen, rekonstruiere ich den 
Startverlauf wie folgt: Die EPC-Hauptstufe war um 1635 UTC 400 km über 20° N 
-53° W und auf einer Bahn von -2690 x 800 km x 90,9° ausgebrannt, erreichte 
um 1644 UTC über Neufundland sein Apogäum und trat um 1657 UTC über dem 
Nordpol wieder ein. Die EPS-Stufe feuerte von 1635 bis 1652 UTC, schwenkte 
über der Baffininsel auf eine geschätzte Bahn von 665 x 665 km x 98,3° ein 
und trennte sich schließlich einen halben Umlauf später, um 1725 UTC, über 
dem Indischen Ozean und nördlich der Bodenstation von Perth, von Helios IIB.

WISE
----

Nachdem das astronomische Infrarotobservatorium WISE in einer Bahn von 526 x 
531 km x 97,5° ausgesetzt worden war, verbrannte dessen Delta-Zweitstufe 
seinen restlichen Treibstoff bei zwei zusätzlichen Schubmanövern, die die 
leere Stufe in eine Bahn von 2113 x 11086 km x 97,5° beförderten, was 
ungewöhnlich hoch für eine Delta II war.

WISE stieß die Schutzhülle des Teleskops am 29. Dezember um 2230 UTC in eine 
marginal niedrigere Bahn von 525 x 531 km ab und ist jetzt bereit, mit seinen 
Beobachtungen zu beginnen.

DirecTV 12
----------

DirecTV 12 ist ein 5900 kg schwerer Fernsehsatellit vom Typ Boeing 702. Er 
wurde am 29. Dezember von einer Proton-M auf eine gerade noch suborbitale 
Bahn von -386 x 173 km x 48,0° gebracht. Die Bris-M-Stufe zündete fünfmal und 
hob die Bahn auf 133 x 273 km x 48°, 245 x 5000 km x 47°, 310 x 15387 km x 
46°, 405 x 35816 km x 46° und 5120 x 35786 km x 20,7°, wo die Nutzlast 
abgesetzt wurde.

Russische Rakete
----------------

Russland führte am 24. Dezember den dritten Testflug einer Langstreckenrakete 
in diesem Monat durch. Der Start der R-36M2 'Wojewoda' erfolgte von der 
Raketenbasis Jasny (alias Dombarowski), die auch für Dnepr-Satellitenstarts 
verwendet worden ist. Die R-36M2 oder 15A18M ist verwandt mit den Zyklon- und 
Dnepr-Trägerraketen und wird von der ukrainischen Firma Juschnoje 
hergestellt. Sie ist mit 10 MIRV-Gefechtsköpfen ausgestattet. Der NATO-
Codename der Rakete ist SS-18. Die Wiedereintrittskörper landeten im üblichen 
Kura-Zielgebiet auf Kamtschatka, auf das seit 1957 wiederholt ICBM-
Übungsgefechtsköpfe heruntergeprasselt sind. Dies war der sechste bekannt 
gewordene Raketenstart von Jasny.

Objekt 5426 - doch kein Bestandteil eines sowjetischen Mondlandefahrzeuges
--------------------------------------------------------------------------

Der Eintrag SSN 5426 im US-Satellitenkatalog beschreibt eine Bahn von 622 x 
744 km x 49,5°; das Objekt hat einen kleinen Radarquerschnitt und eine 
langsame Sinkrate, es ist also vermutlich klein aber kompakt. Es trägt 
derzeit die internationale Kennzeichnung 1971-069C, was eine Verbindung mit 
der sowjetischen T2K-Mondlande-Testmission Kosmos 434 (SSN 5407) herstellt. 
Ich denke aber, dass es sich dabei um eine Fehlidentifizierung handelt. 
Aufgrund des Interesses am Missionsprofil des sowjetischen Mondfluges, ist es 
wert, dies zu klären.

Kosmos 434 wurde von einer Sojus-Rakete auf eine niedere Bahn von 189 x 267 
km gebracht. Das Triebwerk des Mondmoduls zündete, um eine Mondlandung zu 
simulieren, was es auf eine elliptische Bahn von 190 x 1261 km beförderte. Es 
warf daraufhin sein Landegestell und andere Teile ab und zündete erneut das 
Triebwerk, diesmal um den Mondaufstieg zu simulieren, und endete in einer 
Bahn von 180 x 11834 km.

Die ersten paar historischen Orbit-Parametersätze für 5426 bezogen sich 
tatsächlich auf ein Teil von Kosmos 434 in einer elliptischen Bahn von 183 x 
1196 km x 51,7°, ähnlich der von SSN 5427 und SSN 5428. Wie jene Objekte trat 
es vermutlich im September - Oktober 1971 wieder in die Atmosphäre ein. Am 1. 
September jedoch wurde der Bezeichner neuerlich zugewiesen (vermutlich wegen 
eines Fehlers bei der Radarverfolgung, als sich die Bahnen zweier Objekte 
kreuzten). Und so war die Nummer nunmehr dem gegenwärtigen Objekt zugewiesen, 
das sich zu dem Zeitpunkt auf einer Bahn von 700 x 925 km x 49,6° befand. Um 
was könnte es sich bei SSN 5426 handeln? Die wahrscheinlichste Antwort ist 
ein Entdrall-Gewicht in Zusammenhang mit dem französischen Satelliten Eole, 
der Mitte August 1971 von einer US-Rakete des Typs Scout auf eine Bahn von 
676 x 905 km x 50,1° geschossen worden war. Die Umlaufzeit stimmt in etwa 
überein und der aufsteigende Knoten passt genau. Die kleine Änderung in der 
Bahnneigung entspricht einer Geschwindigkeitsänderung von ungefähr 100 m/s, 
was der Größenordnung nach dem anderen Eole-Teil SSN 5440/1971-71C 
entspricht. Meine Schlussfolgerung ist, dass SSN 5426 und SSN 5440 die beiden 
Entdrall-Gewichte sind, die bekanntermaßen vom Eole-Satelliten am 16. August 
1971 um 1855 UTC abgestoßen worden sind und dass SSN 5426 die Bezeichnung 
1971-071D tragen sollte, anstatt 1971-069C.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete     Startgelände     Aufgabe    I.D.

 6 Dez 0147   WGS 3             Delta 4M+(5,4)   Canaveral SLC37B Komm.      68A
 9 Dez 0842   Yaogan Weixing 7  Chang Zheng 2D   Jiuquan          Erdbeob.?  69A
14 Dez 1038   Kosmos 2456 )     Proton-M/DM2     Baikonur LC81    Navigation 70A
              Kosmos 2457 )                                       Navigation 70B
              Kosmos 2458 )                                       Navigation 70C
14 Dez 1409   WISE              Delta 7320       Vandenberg SLC2W Astronomie 71A
15 Dez 0231   Yaogan Wexing 8 ) Chang Zheng 4C   Taiyuan          Erdbeob.?  72A
              Xi Wang 1       )                                   Komm.      72B
18 Dez 1626   Helios IIB        Ariane 5GS       Kourou ELA3      Erdbeob.   73A
20 Dez 2152   Sojus TMA-17      Sojus-FG         Baikonur LC1     Raumschiff 74A
29 Dez 0022   DirecTV 12        Proton-M/Bris-M  Baikonur LC200/39 Komm.     75A


Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug   Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe   Apo./km

 9 Dez 0645?  RV              Bulawa        TK-208, Weißes M. Test         500?
10 Dez 1135   RV              Topol           Kapustin Jar    Test        1000?
16 Dez        Sejil RV        Sejil 2         Iran            Test         800?
16 Dez 1200?  NASA 12.068GT   Mesquito        Insel Wallops   Test          90?
17 Dez 0325   NASA 41.086UO   Terrier Orion   White Sands     Leuchtersc.  130?
24 Dez        RV x 10?        R-36M2          Jasny           Test        1000?

.-------------------------------------------------------------------------.
| -- Jonathan's Space Report -- Est. 1989 -- (c) Jonathan McDowell        |
|                                                                         |
|  Editor:                           |                                    |
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589@gmail.com      |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| Current issue:   http://www.planet4589.org/jsr.html                     |
| Back issues:     http://www.planet4589.org/space/jsr/back               |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'