Ausgabe 623

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 623                                         13. Februar 2010, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Redaktionelle Anmerkung
-----------------------

In dem Versuch in den 2010er Jahren anzukommen, werden JSR-Aktualisierungen 
jetzt auch auf Facebook - suche nach "Jonathan's Space Report" - und Twitter 
- unter "planet4589" - verfügbar gemacht.

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Die Raumfähre OV-105 Endeavour startete am 8. Februar um 0914 UTC vom 
Kennedy-Raumfahrtzentrum in Florida. Es handelt sich um die Raumtransporter-
Mission STS-130 und den Raumstationsflug 20A.

Von Prospect Hill in Somerville, Massachusetts, war der Aufstieg Endeavours 
über den örtlichen Horizont wunderbar zu verfolgen. Mit dem Abschalten der 
Haupttriebwerke verschwindend, bewegte sie sich in einem Bogen über die Stadt 
Boston und erschien dann pulsartig mindestens vier Mal für etwa eine Sekunde 
in Intervallen von 5 - 10 Sekunden. Es wurde gemutmaßt, dass es sich dabei um 
die feuernden Lageregelungsdüsen handelt. Ich habe dies jedoch inzwischen bei 
fünf Starts beobachtet (habe es nie geschafft, die genauen Zeiten zu stoppen, 
und das war die letzte Gelegenheit dazu!) und es scheint zu periodisch und 
inkonsistent mit den zwei bekannten RCS-Zündungen (Abtrennung und Foto DTO). 
Ist es vielleicht der externe Tank, der entlüftet wird oder taumelt? Das 
Abtrennmanöver durch die Lageregelungstriebwerke zeigt sich auf einer 
Aufnahme mit fünf Sekunden Belichtungszeit, die mein Kollege Nick Wright 
machte, aber es erscheint darauf schwächer als das beschriebene Phänomen. 

Um 0922 erreichte Endeavour eine Bahn von 58 x 229 km x 51,6°. Um 0951 wurden 
die OMS-Triebwerke für 1 m 33 s gezündet. Dabei wurde die Geschwindigkeit um 
43,3 m/s erhöht und das Perigäum hob sich aus der Atmosphäre. Nach einem 
weiteren Bahnmanöver befand sich Endeavour um 2010 UTC in einem Orbit von 206 
x 233 km x 51,7°. Die Kopplung mit der Raumstation erfolgte am 10. Februar um 
0506 UTC und auf einer Bahn von 301 [sic!] x 348 km. Nach einer etwas 
längeren Warteperiode als üblich, während der sich der Orbitalkomplex 
auspendelte, wurde der Kopplungsring eingefahren, sodass um 0555 UTC eine 
luftdichte Verbindung hergestellt war.

Die Besatzung von Expedition 22 besteht momentan aus Jeff Williams, Maxim 
Surajew, Oleg Kotow, T.J. Creamer und Soichi Noguchi. Die Gastbesatzung 
Zamka, Virts, Patrick, Behnken, Robinson und Hire bezieht weiterhin Quartier 
an Bord der Raumfähre. Das Haus ist voll auf der ISS, jetzt, da Sojus TMA-16 
an Poisk angekoppelt ist. Sojus TMA-17 hat am Nadir-Adapter von Sarja 
festgemacht, Progress M-03M befindet sich am Pirs-Adapter, Progress M-04M ist 
an der Heckschleuse von Swesda, Endeavour am Adapter PMA-2, während der 
Reserveadapter PMA-3 wie immer frei ist.

STS-130 ist der erste bemannte Raumflug im Jahre 2010. Letztes Jahr gab es 
neun derartige Starts (vier Sojus, fünf Shuttle), die meisten seit 1997. 
(1985 bleibt das Rekordjahr mit 11 Starts.)

Am 12. Februar unternahmen Behnken und Patrick einen Außenbordeinsatz, um die 
Installation des Tranquility-Modules voranzubringen. Die Luftschleuse wurde 
um 0216 UTC geöffnet. Node 3 wurde um 0405 UTC aus dem Shuttle gehoben und 
zwischen 0556 und 0620 UTC am Unity-Modul befestigt. Behnken benutzte den 
Raumanzug 3018, der den ursprünglich geplanten Anzug 3004 ersetzte, der ein 
Problem mit der Stromversorgung hatte. Patrick benutzte Anzug 3005. Dieser 
entwickelte ein Gebläseproblem während des Außenbordeinsatzes. Also wird 
Anzug 3004 repariert und während des bevorstehenden zweiten und dritten 
Außenbordeinsatzes von ihm benutzt werden.

An Bord der Station sind, zusätzlich zu den russischen Orlan-MK-Anzügen Nr. 
4, 5 und 6, die US-SEMU 3009 (mit STS-128 gestartet), 3010 und 3018 (beide 
mit STS-129 gestartet), sowie 3004 und 3005 (beide mit der jetzigen Mission 
gestartet.) Die Anzüge 3004 und 3018 werden nach gegenwärtiger Planung mit 
Endeavour zurückgebracht werden.

Solar Dynamics Observatory
--------------------------

SDO wurde am 11. Februar an Bord der Atlas AV-021 gestartet. Die SDO-Nutzlast 
wurde in JSR 622 beschrieben. AV-021 erreichte eine Parkbahn von 175 x 3706 
km x 28,7° und später eine Transferbahn von 2480 x 35369 km x 28,6°. SDO 
trennte sich von der Centaur und wird nun sein Bordtriebwerk R4D nutzen, um 
die Umlaufperiode von 11 Stunden auf 24 Stunden zu erhöhen. AV-021 entlüftete 
seinen restlichen Treibstoff und verblieb in einem etwas niedrigeren Orbit 
von 2397 x 33517 km x 28,4°.

Intelsat IS-16
--------------

IS-16 ist ein Satellit der Baureihe Orbital Sciences Star-2.4, arbeitet im 
Ku-Band und wird SKYs Lateinamerika-Service verstärken. Er wurde am 12. 
Februar mit einer Proton-M des Herstellers Chrunitschew gestartet. Nach 
Transferbahnen von -432 x 196 km x 51,5°, 189 x 194 km x 51,5°, 314 x 4989 km 
x 48,6° und 509 x 37663 km x 46,1°, setzte die Bris-Oberstufe Intelsat auf 
einer supersynchronen Bahn von 37515 x 38009 km x 0,1° aus.

Raketentests
------------

Die DRDO (Indiens Forschungs- und Entwicklungsorganisation des 
Verteidigungsministeriums) startete am 7. Februar die vierte Agni-III-Rakete 
von der Plattform IC4 auf der Insel Inner Wheeler im Bundesstaat Orissa. Sie 
flog südlich oder südwestlich über den Golf von Bengalen und den Indischen 
Ozean und schlug nach einem Flug von 3500 km auf der südlichen Hemisphäre 
auf. Die suborbitalen Parameter waren etwa -4070 x 350 km x (80° bis 131°) - 
die genaue Richtung des Fluges wurde nicht bekannt.

Am 12. Februar testete die Raketenabwehragentur den luftgestützten Laser 
gegen eine Scud, die von einer schwimmenden Plattform im Pazifik gestartet 
wurde, sowie gegen eine Black Brant IX, die von der Insel San Nicolas vor der 
südkalifornischen Küste gestartet wurde. Das Apogäum der Ziele war vermutlich 
jeweils im Bereich von 100 bis 200 km.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name                Trägerrakete     Startgelände     Aufgabe    I.D.

 3 Feb 0345   Progress M-04M      Sojus-U          Baikonur LC1     Fracht     03A
 8 Feb 0914   Endeavour (STS-130) Space Shuttle    Kennedy LC39A    Raumschiff 04A
11 Feb 1523   SDO                 Atlas V 401      Canaveral SLC41  Astronomie 05A
12 Feb 0039   Intelsat IS-16      Proton-M/Bris-M  Baikonur LC200/39 Komm.     06A


Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug   Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe   Apo./km

 3 Feb        Kavoshgar-3     Kavoshgar       Iran            Bio          100?
 7 Feb 0520   Agni III RV     Agni III        Chandipur       R&D          350
 9 Feb 0901   NASA 41.084UE   Terrier Orion   Poker Flat      Atmosphäre   160?
12 Feb 0444   ABL Zielobjekt  Scud            MLP, Pazifik    Zielobjekt   100?
12 Feb 0530?  MARTI Zielobj.  Black Brant IX  San Nicolas I.  Zielobjekt   100?


.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |   
'-------------------------------------------------------------------------'