Ausgabe 625

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 625                                            6. April 2010, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

Die Sojus-Raumkapsel TMA-16 landete am 18. März um 1124 UTC in Kasachstan. Maxim 
Surajew und Jeff Williams kehrten an Bord des Raumfahrzeugs zur Erde zurück und 
schlossen die Expedition 22 ab. Mit dem Ablegen von TMA-16 begann die Expe-
dition 23 mit der verbleibenden Stationsbesatzung bestehend aus Oleg Kotow, TJ 
Creamer und Soichi Noguchi.

Kommandant Alexander Skworzow, 1. Bordingenieur Michail Kornijenko und 2. Bord-
ingenieur Tracy Caldwell Dyson starteten am 2. April 0404 UTC mit Sojus TMA-18 
und verstärkten die Besatzung der Expedition 23. Bei dem Flug handelt es sich um 
die ISS-Mission 22S. Das Raumfahrzeug hat die Produktionsnummer 11F732A17 Nr. 
228. TMA-18 koppelte am 4. April um 0525 an das Poisk-Modul. Sojus TMA-17 ver-
bleibt an die Nadirluke Sarjas gekoppelt. Nach einer Bahnanhebung am 24. - 25. 
März durch den Tanker Progress M-04M, der an Swesda gedockt ist, befindet sich 
der Raumkomplex auf einer Bahn von 342 x 350 km x 51,6°. Progress M-03M ist an 
das Pirs-Modul gekoppelt. Mit dem bevorstehenden Kopplungsmanöver von Discovery 
wird das Haus voll sein und alle aktiven Kopplungsadapter der Raumstation werden 
besetzt sein (mit Ausnahme des Reserveadapters PMA-3).

Die Raumfähre OV-103 Discovery wurde am 5. April um 1021 UTC zum Flug STS-131, 
ISS-Mission 19A, gestartet. Discovery erreichte um 1030 UTC eine Bahn von 57 x 
227 km. Mit dem OMS-2-Manöver um 1100 UTC hob sich das Perigäum über die Atmo-
sphäre hinaus auf eine Bahn von 227 x 259 km x 51,6°. Nach einer weiteren Zün-
dung (NC1) um 1307 UTC befand sich Discovery auf einer Bahn von 252 x 337 km. 
Bei der Mission STS-131 werden das Logistikmodul (MPLM) Leonardo und der Light-
weight-MPESS-Träger mit Fracht und Versorgungsgütern zur Raumstation gebracht. 
Eine Störung im Ku-Band-Antennensystem von Discovery wird dazu führen, dass es 
weniger Live-Videoübertragungen als sonst üblich geben wird. Das Problem wird 
die Raumfähre jedoch nicht daran hindern, die Mission erfolgreich abzuschließen.

Die Besatzung Discoverys besteht aus dem Kommandanten Alan Poindexter, Pilot 
James Dutton und den Missionsspezialisten Richard Mastracchio, Dorothy Metcalf-
Lindenburger, Stephanie Wilson, Naoko Yamazaki und Clayton Anderson. Die drei-
zehn Astronauten von STS-131 und Expedition 23 stellen einen Rekord für die 
menschliche Präsenz im Weltraum dar. Des weiteren stellen Caldwell-Dyson, 
Metcalf-Lindenburger, Wilson und Yamazaki einen Rekord für die Anzahl von Frauen 
im Raum auf. Yamazaki und Noguchi sind die ersten beiden japanische Astronauten, 
die gleichzeitig geflogen sind.

  STS-131 Ladeliste
 -----------------

  Name                           Ladebucht-    Masse kg
                                  position   (geschätzt)
  Orbiter-Kopplungssystem          1-2            1800
   mit Anzügen EMU 3008, 3017                      260?
  APC/SPDU                         4 Bb.            18?
  ROEU 751A Anschluss              7 Stb.          127
  MPLM Leonardo                    7-12          12371
  Lightweight-MPESS-Träger         13             1764
  RMS                              Sims            410
  OBSS                             Sims            382
  -----------------------------------------------------
                                           Total 15332 kg

Echostar XIV
------------

Der Satellit Echostar XIV startete am 20. März von Baikonur. Die Proton-M-Rakete 
brachte die Oberstufe samt Nutzlast auf eine suborbitale Bahn von -490 x 170 km 
x 51,5°. Das erste Bris-M-Manöver führte auf eine Bahn von 173 x 173 km x 51,5°. 
Spätere Manöver erzielten Bahnen von 270 x 4999 km x 50,3°, 430 x 35805 km x 
49,1° und 3121 x 35785 km x 26,7°. Echostar trennte sich am 21. März um 0336 UTC 
von der Bris-M. Bis zum 4. April erreichte er eine Position bei 138,6° W auf 
einer geostationären Bahn von 35784 x 35788 km x 0,1°.

Echostar XIV ist ein Satellit der Baureihe Loral LS-1300 mit einer Leermasse von 
3223 kg und 6379 kg voll betankt. Die Solarpaneele haben vermutlich eine Spann-
weite von 31,0 m.

Yaogan Weixing 9
----------------

Es wurde bekannt, dass YW-9 von zwei manövrierfähigen Subsatelliten begleitet 
wird. Damit ähneln sie den US-Seeüberwachungs-Satellitentrios, die auf ver-
gleichbaren Bahnen waren. Die drei Satelliten sind auf einer Bahn von 1080 x 
1100 km x 63,4°.

SDO
---

SDO erreichte am 18. März eine geosynchrone Bahn bei 102,9° W mit 35781 x 35790 
km x 28,1°. Die Teleskopblenden SDOs sind zur Sonne hin geöffnet. Alle Instru-
mente durchlaufen Tests, bislang ohne Befund.

Robert White
------------

General Robert White starb am 17. März im Alter von 85 Jahren. White war der 
erste X-15-Pilot, der 80 km Höhe erreichte, was ich als Grenze zum Weltraum an-
sehe. Am 17. Juli 1962 machte er mit X-15-3 einen suborbitalen 10-Minutenflug 
von Delamar Dry Lake, Nevada, zur Luftwaffenbasis Edwards und erreichte dabei 
eine Höhe von 96 km.

Cassini
-------

Das Cassini-Raumfahrzeug machte am 5. April um 1550 UTC einen Vorbeiflug in 7461 
km Abstand von Titan und ist nun auf einem Kurs, der es am 7. April um 0516 UTC 
in einer Höhe von 500 km an Dione vorbeiführen wird. Der Vorbeiflug an Titan 
vergrößerte die Bahnhöhe Cassinis von 114700 x 2383000 km x 0,37° auf 152400 x 
2646000 km x 0,37°.

Suborbitale Starts
------------------

MAXUS 8 wurde am 26. März von ESRANGE, Kiruna, Schweden, gestartet und hob eine 
807 kg schwere Mikrogravitationsnutzlast der Europäischen Weltraumagentur auf 
700 km Höhe. Die Rakete wurde von Rymbdbolaget (Swedish Space Corp.) und Astrium 
gestartet.

NASA 12.067GT wurde am 27. März von der Insel Wallops gestartet, um die neue 
Höhenforschungsrakete Terrier/Improved Malemute zu testen. Zwei studentische 
CubeSats, Frontier I und CP-1U, waren auf dem suborbitalen Flug mit an Bord. Der 
Start erfolgte von der Abschussrampe 50K des Startgeländes 1 und erreichte 
270 km Höhe.

Die indische Prithvi-Rakete und dessen Marinevariante Dhanush wurden am 27. März 
innerhalb weniger Minuten auf Indiens Testgelände (ITR) in Orissa getestet. Spä-
ter am gleichen Tag wurde die größere ballistische Rakete Agni I, abgeleitet von 
der ersten Stufe der indischen Trägerrakete mit der Bezeichnung Satellite Launch 
Vehicle 3, ebenfalls von ITR zu einem Testflug in den Golf von Bengalen abge-
feuert.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT    Name                Trägerrakete    Startgelände     Aufgabe   I.D.

 1 Mrz 2119  Kosmos 2459 )       Proton-M/DM-2   Baikonur         Navigation 07A
             Kosmos 2460 )                                        Navigation 07C
             Kosmos 2461 )                                        Navigation 07B
 4 Mrz 2357  GOES 15             Delta 4M+(4,2)  Canaveral SLC37B Wetter     08A
 5 Mrz 0455  Yaogan Weixing 9)   Chang Zheng 4C  Jiuquan          Funkaufk.? 09A
             YW-9 subsat 1   )                                    Funkaufk.? 09B
             YW-9 subsat 2   )                                    Funkaufk.? 09C
20 Mrz 1826  Echostar XIV        Proton-M/Bris-M Baikonur LC200/39 Komm.     10A
 2 Apr 0404  Sojus TMA-18        Sojus-FG        Baikonur LC1     Raumschiff 11A
 5 Apr 1021  Discovery (STS-131) Space Shuttle   Kennedy LC39A    Raumschiff 12A


Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug   Trägerrakete    Startgelände    Aufgabe   Apo./km

 2 Mrz 0725   SSC REXUS 7     Improved Orion  Esrange         Aeron/Tech    83
 4 Mrz 0450   Sinewa RV-1)    Sinewa          K-114, Barents  Oper. Test  1000?
              Sinewa RV-2)
              Sinewa RV-3)
              Sinewa RV-4)
 4 Mrz 1015   SSC REXUS 8     Improved Orion  Esrange         Tech          88
26 Mrz 1343   SSC MAXUS 8     Castor 4B       Esrange         Mikrograv.   700
27 Mrz 0014   RV              Dhanush      INS-P51, Chandipur Test         100?
27 Mrz 0018   RV              Prithvi         Chandipur       Test         100?
27 Mrz 1409   NASA 12.067GT   Terrier Malemute Wallops LA1    Test         270
27 Mrz 1937   Agni RV         Agni I           Chandipur      Test         300

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@host.planet4589.org   |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: mail majordomo@host.planet4589.org, (un)subscribe jsr  |
'-------------------------------------------------------------------------'