Ausgabe 636

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 636                                        30. Dezember 2010, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Shuttle und Raumstation
-----------------------

An Bord der Station befindet sich die Langzeitbesatzung 26 mit Kommandant Scott 
Kelly, 2. Bordingenieur Alexander Kaleri, 3. Bordingenieur Oleg Skripotschka, 4. 
Bordingenieur Dmitri Kondratjew, 5. Bordingenieur Paolo Nespoli und 6. Bordin-
genieur Cady Coleman. Sojus TMA-01M ist an Poisk gedockt, Progress M-07M an 
Swesda, Progress M-08M an Pirs und Sojus TMA-20 ist an Rasswet gekoppelt.

Die Raumkapsel Sojus TMA-20 wurde am 15. Dezember mit Kondratjew, Nespoli und 
Coleman gestartet. Sie koppelte am 17. Dezember um 2011 UTC an das Rasswet-Mo-
dul.

Am 22. - 23. Dezember wurde ein Transportbehälter (CTC-3) mittels SPDM-Roboter 
auf der Ladepalette ELC-2 versetzt.

Proton-Fehlstart
----------------

Eine Proton-M startete am 6. Dezember mit drei Uragan-M-Satelliten für das 
Glonass-System. Die dritte Stufe kam vom Kurs ab, weil die vierte Stufe ver-
sehentlich mit 1500 kg Treibstoff zu viel betankt worden war. Die zusätzliche 
Masse führte zu einer Endgeschwindigkeit, die etwa 100 m/s zu langsam war, was 
in einer Umlaufbahn resultierte, die wie ich schätze -150 x 165 km x 64,8° be-
trug. (Nebenbei bemerkt, ein anonymer Beitrag auf nasaspaceflight.com zitiert 
eine nicht identifizierte russische Quelle mit einer Bahn von -154 x 189 km x 
64,8°). Die dritte Stufe und separat auch der obere Verbund bestehend aus den 
Satelliten, die an der Blok-DM-3-Stufe befestigt waren, traten während des 
ersten Umlaufes über dem Pazifik wieder ein.

In Presseaussendungen der nationalen Weltraumagentur wurden die Satelliten mit 
"Glonass-M" bezeichnet. (Alle erfolgreichen Glonass-Satelliten haben Kosmos-
Decknamen erhalten.)

Proton-Start
------------

Eine weitere Proton-M wurde am 26. Dezember gestartet und beförderte als Nutz-
last den KA-SAT für Eutelsat. Diesmal war die Proton-M erfolgreich und die 
Bris-M-Stufe wurde 5 Mal gezündet, wodurch der ursprüngliche Orbit von -496 x 
171 km auf 3704 x 35763 km x 24,6° geändert wurde.

Der KA-SAT basiert auf dem Satellitenbus Astrium-Eurostar 3000 mit einer Start-
masse von 6150 kg und einer Trockenmasse von 3200 kg. Er stellt mit 80 Richt-
strahlen Breitbanddienste im Ka-Band zur Verfügung.

Akatsuki bei der Venus
----------------------

Japans Raumsonde Akatsuki Venus Climate Orbiter erreichte die Venus am 6. De-
zember, aber eine Fehlfunktion während des Bahneinschusses um 2349 UTC verhin-
derte, dass die Sonde in eine Venus-Umlaufbahn einschwenkte. Die Sonde bleibt in 
einer heliozentrischen Bahn. Der Solarsegler Ikaros flog am 8. Dezember um 0739 
UTC in 80000 km Entfernung an der Venus vorbei.

Dragon
------

SpaceX startete am 8. Dezember um 1543 UTC die zweite Falcon-9-Rakete und 
brachte bei diesem Testflug das erste Raumfahrzeug vom Typ Dragon erfolgreich 
auf eine Bahn von 279 x 308 km x 34,5°. Wenige Stunden später um 1903 UTC wurde 
die Kapsel im Pazifik geborgen, nachdem sie 800 km westlich von Mexiko gewassert 
hatte.

Der genaue Landepunkt und die Masse des Dragon-Raumfahrzeugs wurden nicht ver-
öffentlicht.

Das Frachtmodul von Dragon C1 blieb nach dem Bahneinschuss an der zweiten Stufe 
der Falcon 9 befestigt. Die Kapsel trennte sich vom Frachtmodul ab. Ungefähr 45 
Minuten nach dem Start wurden zudem sechs kleine Satelliten ausgesetzt.

Die kleinen Satelliten verwendeten CubeSat-Busse in den Formaten 1U (0,1 x 
0,1 m) und 3U (0,1 x 0,3 m), teilweise mit ausfahrbaren Sonnenkollektoren. 
SMDC-ONE ist ein operatives Nanosatellitenexperiment des Raketenabwehrzentrums 
der US-Armee (Huntsville, Alabama), das möglicherweise mit einer Kommunikations-
nutzlast ausgestattet ist. QbX-1 und QbX-2 sind nachrichtendienstliche CubeSat-
Experimente im Rahmen des Colony-1-Technologieprojektes vom Hersteller Pumpkin 
Inc. von San Francisco. Sie verfügen auch über Kommunikationsnutzlasten, ent-
wickelt vom Marine-Forschungslabor. Diese ersten drei Nutzlasten basieren auf 
dem CubeSat 3U. Caerus/Mayflower hat ausfahrbare Sonnenkollektoren und ist ein 
gemeinsames Experiment von Northrop Grumman NovaWorks und der Universität von 
Südkalifornien (USC). Es besteht aus einem CubeSat 3U, der aus einem 2U (doppel-
ten Würfel) Mayflower Next Generation Technology Nanosat von Northrop Grumman 
sowie einem 1U (einzelner Würfel) von USCs technischen Hochschulen in Los 
Angeles und in Marina Del Rey entstanden ist. Über den CubeSat "Perseus" des Los 
Alamos Laboratoriums ist nicht viel bekannt. Es könnte um Ionosphärenforschung 
gehen.

Nanosail-D2
-----------

Am 6. Dezember um 0631 UTC wurde ein Versuch unternommen, das Experiment 
Nanosail-D2 von Fastsat auszustoßen, aber der Satellit konnte nicht aufgespürt 
werden und es erscheint möglich, dass die Abtrennung fehlgeschlagen ist.

X-37B
-----

Der Raumgleiter X-37B landete erfolgreich am 3. Dezember um 0916 UTC auf der 
Luftwaffenbasis Vandenberg. Mit einer Atlas V am 23. April gestartet, schloss 
das X-37B seine Mission nach dem Wiedereintritt mit der zweiten automatisierten 
Landung auf einer Rollbahn ab. Das erste Mal war mit der sowjetischen Raumfähre 
Buran im Jahre 1988.

Suborbitale Starts
------------------

Russland startete am 5. Dezember einen Topol-Flugkörper von Kapustin Jar nach 
Sary-Schagan. Indien startete am 25. November eine Agni-I-Rakete. Beim Start 
einer Agni 2P am 10. Dezember gelang es nicht, die Atmosphäre zu verlassen. Am 
15. Dezember wurde eine modifizierte Rakete des Typs Trident I als Zielobjekt 
von der Meck-Insel am Kwajalein-Atoll im Pazifik gestartet. Eine von der Pegasus 
abgeleitete, bodengestützte Abfangrakete startete von Vandenberg. Das Abfang-
manöver gelang nicht.

Am 6. Dezember trug eine Terrier Orion von White Sands aus ein Technologie-
experiment von JPL bis in eine Höhe von 120 km. Es ging dabei um die Ver-
besserung von Methoden zur Geländeerkennung bei planetarischen Landemissionen 
(Dank an das Forum von nasaspaceflight.com für Details).

Die brasilianische Weltraumagentur schloss die Operation Maracati 2 mit dem 
Start von VSB-30 V07 ab. Nach einem Testflug mit der verbesserten Orion V03, bei 
dem der operationelle Betrieb in Alcantara getestet worden war, wurde nunmehr 
die Nutzlast MICROG 1A gestartet. 

Beidou
------

China startete am 17. Dezember den 7. Beidou-Navigationssatelliten (di qi ke 
beidou daohang weixing) vom Satellitenstartzentrum Xichang (xichang weixing 
fashe zhongxin). Trägerrakete war die "Changzheng sanhao jia" (Langer Marsch 
3A). Nach dem Start von BDW5 im Juli ist Beidou Daohang Weixing 7, auch unter 
der Bezeichnung Compass I2 bekannt, der zweite Satellit dieser Baureihe in einer 
geneigten geosynchronen Bahn. Er erreichte am 22. Dezember eine synchrone Bahn 
und befand sich am 29. Dezember in einem Orbit von 35716 x 35857 km x 55,2°.

GSLV
----

Indiens Trägerrakete GSLV Mk. I Nr. F06 wurde am 25. Dezember eine Minute nach 
Start zerstört, nach dem das Lenksystem seiner Starthilfsraketen keine Befehle 
mehr vom Bordrechner empfangen konnte. Das Gefährt erreichte eine Höhe von 15 
km. Die Rakete transportierte den Fernmeldesatelliten GSAT-5P und sollte erst-
mals die gestreckte Version, der aus russischer Entwicklung stammenden dritten 
Stufe einsetzen.

Ariane 5
--------

Die Ariane-5ECA mit der Seriennummer 557 und Flugnummer V199 schoss am 29. 
Dezember zwei Satelliten in die Umlaufbahn. Der obere Passagier war Hispasat 1E 
für Spaniens Hispasat, ein Loral-1300-Satellit mit einer Masse von 5320 kg 
voll/2175 kg leer; unten befand sich Koreasat 6 für Korea Telecom, ein Orbital 
Star-2 mit 2850 kg Startmasse und 1150 kg Leermasse. Die Transferbahn war 273 x 
35876 km x 3,1°. Beide Satelliten sind mit Ku-Band-Fernseh- und Kommunikations-
nutzlasten ausgestattet.

Erratum
-------

Das erste Rendezvousmanöver von SJ-12 mit SJ-6/3A (2008-53B) war am 19. August 
2010. Dank an Igor Lissow für das Aufdecken des Fehlers im letzten JSR.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete     Startgelände     Aufgabe   I.D.

 2 Nov 0059   Meridan           Sojus-2-1a/Fregat Plessezk LC43/3 Komm.      58A
 5 Nov 1837   Fengyun 3 (01)B   Chang Zheng 4C   Taiyuan          Wetter     59A
 6 Nov 0220   COSMO-SkyMed 4    Delta 7420-10    Vandenberg SLC2W Radar      60A
14 Nov 1729   SkyTerra 1        Proton-M/Bris-M  Baikonur         Komm.      61A
20 Nov 0125   STPSat-2    )     Minotaur IV      Kodiak           Tech.      62A
              Falconsat-5 )                                       Tech.      62E
              Fastsat-HSV )                                       Tech.      62D
              Fastrac 1   )                                       Tech.      62F
              Fastrac 2   )                                       Tech.      62
              O/OREOS     )                                       Forschung  62C
              RAX         )                                       Forschung  62B
              S26 Ballast A)                                      Dummy      62J
              S26 Ballast B)                                      Dummy      62K
21 Nov 2258   USA 223           Delta IVH        Canaveral SLC37B Funkaufk.? 63A
24 Nov 1609   Zhongxing 20A     Chang Zheng 3A   Xichang          Komm.      64A
26 Nov 1839   Intelsat IS-17  ) Ariane 5ECA      Kourou ELA3      Komm.      65A
              Hylas 1         )                                   Komm.      65B
 6 Dez 0631   Nanosail-D2                        Fastsat,LEO      Tech.     ?62L
 6 Dez 1025   Glonass-M )       Proton-M/DM-3    Baikonur         Navigation F03
              Glonass-M )                                         Navigation F03
              Glonass-M )                                         Navigation F03
 8 Dez 1543   Dragon C1       ) Falcon 9         Canaveral SLC40  Raumschiff 66A
              SMDC-One        )                                   Komm.?     66C
              QbX-1           )                                   geheim     66F
              QbX-2           )                                   geheim     66B
              Perseus 000     )                                   Tech?      66H
              Perseus 001     )                                   Tech?      66E
              Perseus 002     )                                   Tech?      66G
              Perseus 003     )                                   Tech?      66D
              Caerus/Mayflower)                                   Tech.      66J
15 Dez 1909   Sojus TMA-20      Sojus-FG          Baikonur LC1    Raumschiff 67A
17 Dez 2020   Beidou DW7        Chang Zheng 3A    Xichang         Navigation 68A
25 Dez 1034   GSAT-5P           GSLV              Sriharikota SLP Komm.      F04
26 Dez 2151   KA-SAT            Proton-M/Bris-M   Baikonur LC200/39 Komm.    69A
29 Dez 2127   Hispasat 1E  )    Ariane 5ECA       Kourou           Komm.     70A
              Koreasat 6   )                                       Komm.     70B


Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug   Trägerrakete     Startgelände    Aufgabe   Apo./km

25 Nov 0440   Agni I RV       Agni 1           Insel Wheeler   Test         300?
 4 Dez 0421   ECOMA 7         Nike Orion       Andoya          Meteorstaub  135
 5 Dez 1911   Topol' RV       Topol'           Kapustin Jar    Test        1000?
 6 Dez 1719   Maracati 2      Orion            Alcantara       Reichw.Te.   103
 6 Dez 1730?  NASA 41.087NT   Terrier Orion    White Sands     Tech.        120
12 Dez 0638   NASA 40.026UE   Black Brant XII  Andoya          Aurora       500?
12 Dez 1535   MICROG 1A       VSB-30           Alcantara       Mikrograv.   242
13 Dez 0324   ECOMA 8         Nike Orion       Andoya          Meteorstaub  138
15 Dez 1957?  FTG-06A Zielob. LV-2             Insel Meck      Zielobjekt  1000?
15 Dez 2003   FTG-06A KV      GBI              Vandenberg LF23 Abfangen    1000?
19 Dez 0236   ECOMA 9         Nike Orion       Andoya          Meteorstaub  135?

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : jcm@www.planet4589.org    |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'