Ausgabe 648

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 648                                    10. Oktober 2011, Somerville, MA, USA
--------------------------------------------------------------------------------

UARS und ROSAT
--------------

Ein neuer Bericht von Space-Track verzeichnet den Wiedereintritt des 
Satelliten UARS um 0400 UTC +/- 1 Minute bei 14,1° S 170,2° W - im 
südwestlichen Pazifik nahe Amerikanisch-Samoa. NASAs UARS-Webseite wurde 
ebenfalls entsprechend aktualisiert. Das ist 10 - 15 Minuten eher als bei 
vorausgehenden Schätzungen veranschlagt. Der Zeitpunkt bezieht sich auf den 
Beginn des Wiedereintritts. Der Korridor, in dem die Trümmerteile 
niedergingen, erstreckt sich an die 1000 km nach Nordosten, womit praktisch 
feststeht, dass keine Bruchstücke die US-Küste erreichten.

Eine 5-Tonnen-Raketenstufe, die beim Start von Tiangong-1 eingesetzt wurde, 
soll am 10. Oktober wieder in die Atmosphäre eingetreten sein.

Der 2,5-Tonnen-Astronomiesatellit ROSAT wird später im Laufe des Oktober 
niedergehen. Bis zu einer Tonne der massiven Spiegelkonstruktion des 
Röntgenteleskopes könnte den Wiedereintritt überstehen. Am 10. Oktober waren 
ROSATs Bahnparameter 244 x 250 km x 53,0°.

Tiangong 1
----------

China startete am 29. September das Weltraumlabor Tiangong-1 in einen 
Erdorbit von 198 x 332 km x 42,8°. Die CZ-2FT1, eine verstärkte Version der 
CZ-2F, die beim Start der Shenzhou Raumkapseln verwendet wurde, beförderte 
das 8500-kg-Modul auf eine Umlaufbahn. Es ist vorgesehen, mit einer bemannten 
Shenzhou an das Modul anzukoppeln.

Am 29. September 1758 UTC hob TG-1 seine Bahn auf 197 x 345 km an; am 30. 
September 0809 UTC wurde die Bahn noch einmal auf 336 x 353 km angehoben.

Tacsat-4
--------

Der UHF-Fernmeldesatellit Tacsat-4 des US-Marineforschungslabors (NRL) wurde 
von der Insel Kodiak aus mit einer Minotaur-IV-Rakete in einem elliptischen 
Orbit platziert. Es war der erste Einsatz der verstärkten Minotaur IV, bei 
der ein Feststoffmotor des Typs ATK Star 48V den bisher üblichen Typ Orion-38 
ersetzte. Die Star-48-Serie wurde erstmals in den achtziger Jahren als Teil 
der PAM-D-Oberstufe der Delta und des Space Shuttle eingesetzt. Die Variante 
48V war die Oberstufe der Trägerrakete Conestoga 1620, die 1995 ein einziges 
Mal bei einem Fehlstart Verwendung fand. Der Start von Tacsat-4 war somit die 
erste Gelegenheit für ein Star 48V, im Weltraum zu zünden.

Die Minotaur IV wurde um 1549 UTC gestartet und brachte Tacsat-4/Star 48V bis 
1552 UTC auf eine ballistische Flugbahn. Um 1612 UTC trennte sich die 
Drittstufe SR-120 ab und Star 48V zündete, wodurch der Satellit auf eine 
Umlaufbahn von 189 x 11833 km x 63,4° gelangte. Nach dem Abtrennen der 4. 
Stufe trieb Tacsat-4 antriebslos zum Apogäum und zündete um 1837 UTC sein 
eigenes Bahnregelungstriebwerk, um den Orbit auf 340 x 11843 km zu ändern. 
Der Satellit verfügt über eine UHF-Kommunikationsantenne mit 3,7 Meter 
Durchmesser für militärische Satellitentelefonie. Das Raumfahrzeug wurde von 
NRL und APL gebaut. Am 28. September wurde die Bahn weiter auf 646 x 11836 km 
angehoben und die Inklination auf 63,6 Grad justiert. Nach einer weiteren 
Bahnanhebung am 5. Oktober waren die orbitalen Parameter von Tacsat-4 748 x 
12001 km x 63,6°.

Die 4. Stufe der Minotaur IV besteht aus dem GCA-Paket (Steuerungs- und 
Kontrollbaugruppe) und dem Star-48-Feststoffmotor. Die Masse der 
ausgebrannten 4. Stufe dürfte im Bereich von 500 bis 1000 kg liegen, wovon 
nur 139 kg auf den leeren Feststoffmotor Star 48V entfallen. (Sollte jemand 
über besseres Zahlenmaterial verfügen, so bitte ich um Nachricht.) 

QuetzSat-1
----------

QuetzSat SRL de CV ist ein mexikanisches Gemeinschaftsunternehmen von SES 
Satellite Leasing (Großbritannien) und Grupo Medcom/Mexiko. Ihr erster 
Satellit, QuetzSat-1, ist ein Loral 1300 mit 5514 kg, der im Ku-Band operiert 
und dessen Kapazitäten an Echostar vermietet werden. Der Satellit wurde am 
29. September von Baikonur aus beim ersten kommerziellen Einsatz der Proton-M 
seit dem Fehlstart von Express AM-4 gestartet und auf einer Bahn von 5909 x 
35791 km x 18,6° ausgesetzt. Der DTB-Abwurftank der Bris-M blieb auf einer 
Bahn von 328 x 17710 km x 49,5° zurück. Am 8. Oktober befand sich QuetzSat-1 
in einem Erdorbit von 35722 x 35796 km x 0,1° und trieb jenseits von 68° W.

Glonass-M
---------

Ein Navigationssatellit der Glonass-M-Serie wurde am 2. Oktober von Plessezk 
gestartet. Glonass-M Nr. 42 (Uragan-M Nr. 742) trennte sich um 2347 UTC von 
der Fregat-Stufe. Die Sojus-2-1B-Rakete beförderte die Fregat auf eine Bahn 
von etwa 60 x 220 km, die ihrerseits in mehreren Schritten auf 220 x 220 km, 
dann 250 x 19100 km und schließlich 19235 x 19667 km x 64,8° manövrierte.

Intelsat IS-18
--------------

Eine Sea Launch Zenit-3SLB (die landgestützte Version der Rakete) wurde am 5. 
Oktober von Baikonur auf eine geostationäre Transferbahn von 5269 x 35769 km 
x 19,5° gebracht. Nutzlast war Intelsat IS-18, ein Orbital Star-2.4E von 3200 
kg Masse mit Ku- und C-Band-Transpondern für Kommunikationsdienste im 
Pazifischen Ozean, einschließlich einer speziellen Sendeausleuchtung für 
Französisch-Polynesien.

Die neue Sea Launch AG hat ihren formellen Hauptsitz in Bern, wenngleich die 
Startvorbereitungen weiterhin in Long Beach erfolgen. Die Sea Launch AG 
scheint die Vermarktungsgesellschaft zu sein, während der eigentliche 
Startbetrieb von Energia Logistics Ltd. (ELUS) mit Sitz in Long Beach in 
internationalen Gewässern betrieben wird. Dabei werden Raketenstufen von 
Juschmasch in der Ukraine und RKK Energia in Moskau eingesetzt. An jene, die 
gerne Buch darüber führen, welches Land für einen Satellitenstart 
verantwortlich zeichnet: Handelt es sich hierbei um einen schweizerischen, 
US-amerikanischen, ukrainischen oder russischen Start? Meiner Meinung nach 
verliert die Kategorisierung von Raumfahrtaktivitäten nach Nationen zunehmend 
an Bedeutung.

Hier ist die vorläufige diesjährige Statistik. Auch ohne SeaLaunch (das, wenn 
überhaupt, als russisch gelten kann, nun da Energia die Leitung hat) liegt 
Russland vorne. China hingegen hat seinen letztjährigen Rekord noch nicht 
eingestellt, als es mit den USA gleichzog.

 Bislang versuchte Satellitenstarts 2011 nach Land und Trägerrakete

                          2011    2011      2010    2010
             Type       pro Type  Total   pro Type  Total
            ----------------------------------------------
 Russland    Zenit*     2                 0
             Rokot      1                 2
             Proton     5                12
             Dnepr*     1                 3
             Kosmos     0                 1
             Sojus     11         20     13     31

 USA         Shuttle    3                 3
             Atlas5     4                 4
             Delta 2    2                 1
             Delta 4    3                 3
             Minotaur1  2                 0
             Falcon 9   0                 2
             Taurus/M4  2         16      2     15
 China       CZ         12        12     15     15
 Frankreich* Ariane5    5          5      6      6
 SeaLaunch   Zenit      2          2      0      0
 Japan       H2         2          2      2      2
 Indien      PSLV       2          2      3      3
 Iran        Safir      1          1      0      0
 Israel      Shavit     0          0      1      1
 Südkorea    Naro       0          0      1      1
                                 ---           ---
                                  60            74
  *Der Hauptsitz von Arianespace liegt in Frankreich; die Erststufen der Dnepr und  
  Zenit werden in der Ukraine konstruiert und hergestellt.

Eutelsat W3C
------------

Der Satellit W3C wurde am 7. Oktober mit einer chinesischen CZ-3BE auf eine 
Transferbahn von 193 x 35806 km x 26,1° gebracht. Am 8. Oktober wurde sie auf 
4596 x 35800 km x 14,6° angehoben. Eutelsat W3C ist ein Thales Spacebus 
4000C3 mit einer Startmasse von 5400 kg.

GRAIL
-----

Dank an Jon Giorgini für die Aufnahme der Flugbahn von GRAIL in die Datenbank 
von JPL Horizons. Die beiden GRAIL-Raumfahrzeuge sind auf dem Weg zum L1-
Punkt im Sonne-Erde-System. Die Zweitstufe der Delta ist auf einer 
heliozentrischen Bahn von 0,88 x 1,05 AU x 0,01° mit einer Periode von etwa 
347 Tagen.

Satellitenkatalog
-----------------

Aus ungeklärten Gründen wurden die Katalognummern 37786 und 37787 nicht 
zugewiesen. Zwei kleine Teile des Wettersatelliten NOAA 12 wurden hingegen 
als 37831 und 37832 katalogisiert.

Suborbitale Starts
------------------

Laut lenta.ru und Pawel Podvigs russianforces.org führte die russische Marine 
am 29. September den zweiten Testflug der Layner-Rakete R-29MU2.1 vom 
Unterseeboot K-114 Tula durch. Die R-29MU2.1 ist eine Version der Sinewa-
Rakete R-29MU2, die jedoch mit bis zu 10 Wiedereintrittskörpern bestückt 
werden kann. Unterdessen feuerte Indien Raketen des Typs Prithvi und Agni im 
Golf von Bengalen ab.

Das Antiraketensystem THAAD wurde am 5. Oktober im Einsatz gegen zwei 
Zielflugkörper erprobt. Eines der Ziele war vermutlich eine Coleman Aerospace 
SRALT, die auf der SR-19-Raketenstufe basiert und von einem C-17-
Transportflugzeug abgeworfen wird. Das andere war möglicherweise ein Scud-
Ersatz unbekannter Art, der von der mobilen Startplattform, der ehemaligen 
USS Tripoli, vor Kauai gestartet wurde. Die THAAD-Raketen wurden von einem 
LKW auf der Raketenbasis Barking Sands am Ufer von Kauai gestartet.

Der Erstflug einer neuen russischen ICBM erfolgte laut Pawel Podvig von 
russianforces.org am 27. September 0708 UTC von Plessezk. Der Flugkörper 
versagte in wenigen Kilometern Höhe und ist somit nicht in meiner Tabelle der 
suborbitalen Weltraumstarts enthalten. 

Erratum: Der Juli-Start der SRALT-Rakete war am 9. Juli 0204, nicht am 8. 
Juli 1404 (Dank an Karl Rigg für die Berichtigung). Der Start von Chinas SJ-
11-03 wurde in der englischen Ausgabe von Neues China mit 0028 Pekinger Zeit 
aufgeführt. Tageslichtaufnahmen des Starts belegen jedoch, dass es 
richtigerweise 1228 Pekinger Zeit (0428 UTC) heißen müsste.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete       Startgelände      Aufgabe   I.D.

10 Sep 1308   GRAIL-A   )       Delta 7920H        Canaveral SLC17B  Mond      46A    
              GRAIL-B   )                                            Mond      46B
18 Sep 1633   Zhongxing 1A      Chang Zheng 3B(E?) Xichang           Komm.     47A
20 Sep 2247   Kosmos 2473       Proton-M/Bris-M    Baikonur          Komm.     48A
21 Sep 2138   Arabsat 5C  )     Ariane 5ECA        Kourou ELA3       Komm.     49A
              SES 2       )                                          Komm.     49B
23 Sep 0436   IGS O-4           H-2A 202           Tanegashima       Erdbeob.  50A
24 Sep 2018   Atlantik Bird 7   Zenit-3SL         SL Odyssey, Pazifik Komm.    51A?
27 Sep 1549   Tacsat-4          Minotaur 4+        Kodiak            Komm.     52A
29 Sep 1316   Tiangong-1        Chang Zheng 2FT1   Jiuquan           Modul     53A 
29 Sep 1832   Quetzsat-1        Proton-M/Bris-M    Baikonur LC200/39 Komm.     54A
 2 Okt 2015   Glonass-M Nr. 42  Sojus-2-1B         Plessezk          Navsat    55A
 5 Okt 2100   Intelsat IS-18    Zenit-3SLB         Baikonur LC45     Komm.     56A
 7 Okt 0821   Eutelsat W3C      Chang Zheng 3B(E)  Xichang           Komm.     57A


Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug    Trägerrakete       Startgelände        Aufgabe   Apo./km


 1 Sep 1343   ARAV?            Terrier Oriole?    Kauai               Zielobjekt   150?
 1 Sep 1344   Aegis KV         SM-3 Block 1B      CG-70, Kauai        Abfangen     150?
 3 Sep 0946   RV               Topol              Plessezk            Test        1000?
26 Sep 0320   Prithvi RV       Prithvi-2          Chandipur IC3       Test         100?
29 Sep        10 RVs?          Layner             K-114, Barentssee   R&D         1000?
30 Sep 0400?  Agni RV          Agni 2             Chandipur IC4       Test         220
 5 Okt 0556?  FTT-12 Zielobj.  SRALT?             C-17, Kauai         Zielobjekt   100?
 5 Okt 0556?  FTT-12 Zielobj.  ? Ziel-SRBM        MLP, Kauai          Zielobjekt   100?
 5 Okt 0600?  THAAD KV         THAAD              Kauai               Abfangen     100?
 5 Okt 0600?  THAAD KV         THAAD              Kauai               Abfangen     100?


.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'