Ausgabe 651

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 651                                   20. Dezember 2011, Somerville, MA, USA
--------------------------------------------------------------------------------

Raumstation
-----------

Nach der Ankunft von Sojus TMA-22 am 16. November an Poisk bestand die Langzeit-
besatzung 29 an Bord der Raumstation aus Kommandant Mike Fossum und den Bord-
ingenieuren FE-1 Anton Schkaplerow, FE-2 Anatoli Iwanischin, FE-3 Dan Burbank, 
FE-4 Sergej Wolkow und FE-5 Satoshi Furukawa. Sojus TMA-02M ist an Rasswet ange-
koppelt und Progress M-13M liegt an Pirs an.

Am 21. November 2300 UTC legte die Raumkapsel TMA-02M mit Fossum, Wolkow und 
Furukawa von Rasswet ab und die Expedition 30 begann unter dem Kommando von Dan 
Burbank. Sojus TMA-02M landete am 22. November 0226 UTC. Die Bahn der ISS wurde 
am 18. November, 30. November und 9. Dezember angehoben. Am 15. Dezember war der 
Komplex auf einer Umlaufbahn von 375 x 409 km x 51,7°. Der Start der Raumkapsel 
Sojus TMA-03M mit Oleg Kononenko, André Kuipers und Don Pettit ist für den 21. 
Dezember von Baikonur aus geplant.

Shenzhou 8
----------

Das Landemodul (fanhui cang) der Raumkapsel Shenzhou 8 ging am 17. November 1132 
UTC in China nieder, nachdem es sich zuvor um 1045 UTC vom Orbitalmodul (guidao 
cang) getrennt und einige Sekunden später den Abstieg aus der Umlaufbahn einge-
leitet hatte. Das Antriebsmodul (tuijin cang) trennte sich um 1107 UTC ab. (Dank 
an Bob Christy für die Zeitangaben.) Das Orbitalmodul bleibt so wie das Raum-
labor Tiangong-1 im Weltraum.

SY-4/CX-1-03
------------

Eine chinesische Chang Zheng (Langer Marsch) 2D startete am 20. November vom 
nördlichen Weltraumbahnhof Jiuquan mit Shiyan Weixing 4 (Experimental-
satellit 4). Zusammen mit der zweiten Raketenstufe der CZ-2D gelangte auch der 
kleinere "Chuanxin yihao 03 xing" (Chuan Xin 1-03) in den Orbit. CX 1-03 und 
SW-4 sind auf Umlaufbahnen von 783 x 804 km x 98,5°.

Yaogan Weixing 13
-----------------

Der am 29. November von Taiyuan auf eine Umlaufbahn von 505 x 510 km x 97,1° 
gestartete Satellit YW-13 arbeitet vermutlich in Tandem mit dem 2009 gestarteten 
Radarsatelliten YW-6.

BDW 10
------

Weixing di shi ke beidou daohang (Navigationssatellit Nordstern Nr. 10) wurde am 
1. Dezember von Xichang gestartet. Er ist auch als Beidou IGSO 5 bekannt, dem 
Fünften in der Serie mit geneigten geosynchronen Bahnen. Am 16. Dezember befand 
sich der Satellit auf einer Umlaufbahn von 35704 x 35865 km x 55,2°.

Mars Science Laboratory
-----------------------

MSL ist nach einem erfolgreichen Start auf dem Weg zum Mars. Das Mars Science 
Laboratory mit einer Masse von 3839 kg besteht aus dem Rover Curiosity mit 
899 kg, der an einer raketenbetriebenen Landestufe "Skycrane" mit einer Masse 
von etwa 1370 kg befestigt ist, wovon 387 kg auf den Hydrazin-Treibstoff ent-
fallen. Beide werden von einer aerodynamischen Verkleidung geschützt, die aus 
einem Hitzeschild mit 385 kg und einem Rückenschild mit 349 kg besteht und zudem 
acht abwerfbare Ausgleichsgewichte umfasst (zwei Massen mit 75 kg werden vor dem 
Eintritt in die Marsatmosphäre abgeworfen und sechs Massen zu je 25 kg werden 
später abgetrennt). Dieses Landegefährt wird von einer Antriebseinheit mit 
539 kg, die das Gerät während der Reise auf Kurs hält, zum Mars befördert. (An-
merkung: Es besteht eine Diskrepanz zwischen den Angaben zur Masse im MSL-
Pressematerial und http://marsprogram.jpl.nasa.gov/msl/mission/spacecraft/, 
daher bin ich derzeit unsicher, was die Massen der Landestufe und den Kompo-
nenten ihrer Verkleidung betrifft.)

Die Atlas V mit der Seriennummer AV-028 hob am 26. November 1502:00 UTC von Kom-
plex 41 ab, ließ die Atmosphäre nach dem Abtrennen der vier Feststoffbooster um 
ungefähr 1505 UTC hinter sich und warf daraufhin die Nutzlastverkleidung sowie 
das CFLR (Centaur Forward Load Reactor; die strukturelle Verbindung zwischen 
Centaur und der Verkleidung) ab. Um 1513 UTC schwenkten MSL und Centaur auf eine 
Parkbahn von 165 x 324 km x 35,5° ein. Um 1533 UTC zündete die Centaur neuerlich 
und schoss sich auf die Mars-Transferbahn ein. Um 1541 UTC wurden die Triebwerke 
abgeschaltet und um 1544 UTC trennte sich MSL von der Centaur ab. MSL und 
Centaur sind auf einer hyperbolischen Erdbahn und werden das System Erde-Mond am 
1. Dezember verlassen. MSL wird auf eine Sonnenumlaufbahn von 0,98 x 1,53 AU x 
1,7° gelangen, die in etwa tangential zu den Bahnen von Erde und Mars verlaufen 
wird. Die Raumsonde wird den Mars im August 2012 erreichen.

Fobos-Grunt
-----------

Am 22. November meldete die ESA einen erfolgreichen Kontakt durch deren Boden-
station in Perth mit der Raumsonde Fobos-Grunt, die im niedrigen Erdorbit ge-
strandet ist. Weitere Kontakte wurden am 23./24. November hergestellt. Spätere 
Kommunikationsversuche waren jedoch nicht erfolgreich und es sieht nunmehr da-
nach aus, dass die Raumsonde Mitte Januar in die Erdatmosphäre eintreten wird. 
Am 17. Dezember war Fobos-Grunt auf einer Umlaufbahn von 198 x 273 km x 51,4°.

Asiasat 7
---------

Ein Fernmeldesatellit der Baureihe Loral 1300 wurde am 25. November von Baikonur 
mit einer Proton für Asiasat Hongkong gestartet. Die Proton beförderte ihn auf 
eine Flugbahn von -496 x 170 km und die Bris-M-Oberstufe setzte ihn im Erdorbit 
aus. Am 15. Dezember war Asiasat 7 auf einer geostationären Umlaufbahn bei 
101,5° Ost.

Glonass
-------

Mit dem Start einer Sojus/Fregat von Plessezk verstärkte Russland am 28. Novem-
ber seine Navigationskonstellation mit Glonass-M Nr. 46 (Konstellationsidentifi-
kation 746), der auf einen Orbit von 19102 x 19157 km x 64,8° gelangte.

Amos/Lutsch
-----------

Eine Chrunitschew Proton brachte am 11. Dezember die Satelliten Amos-5 und 
Lutsch-5A auf geosynchrone Umlaufbahnen. Lutsch-5A ist ein russischer Date-
nrelaissatellit vergleichbar mit dem TDRS-System der NASA. Frühere Satelliten 
der Reihe Lutsch basierten auf der großen 2-Tonnen-Satellitenplattform KAUR-4, 
aber dieser hat nur 1148 kg und verwendet Reschetnews neuen Satellitenbus 
Express-1000, der auch bei den Glonass-K-Satelliten verwendet wird. Der zweite 
Passagier war Amos 5 des israelischen Satellitenbetreibers IAI Spacecom. Es han-
delt sich um einen etwas größeren Reschetnew Express-1000H mit einer Masse von 
ungefähr 1600 kg. 

IGS Radar-3
-----------

Japan startete am 12. Dezember eine H2A-Rakete mit dem Radaraufklärungs-
satelliten IGS Radar-3 (jōhō shūshū eisei rēdā 3 gouki). Der Satellit befindet 
sich auf einem sonnensynchronen Orbit von ungefähr 500 km und 97° Inklination.

Pleiades 1a
-----------

Der zweite Start einer Sojus von Französisch-Guayana war der einer Sojus ST-A, 
dem Baumuster Sojus-2-1a mit dem alten Triebwerk in der dritten Stufe. Die Ober-
stufe war die Fregat Nr. 1021. Hauptnutzlast war der von CNES für das franzö-
sische Verteidigungsministerium betriebene hochauflösende Bildaufklärungs-
satellit Pleiades 1a mit 970 kg. Vier elektronische Aufklärungssatelliten von je 
120 kg für das DGA (französisches militärisches Beschaffungsamt) und SSOT 
(Fasat-Charlie), ein Fotosatellit der chilenischen Luftwaffe, wurden ebenfalls 
gestartet. Die Elisa-Nutzlasten waren am Nutzlastadapter ASAP-S befestigt, wel-
cher abgestoßen wurde, um den darunterliegenden Satelliten SSOT freizulegen. 
Pleiades ist auf einer Umlaufbahn von 676 x 692 km x 98,2°.

Nigcomsat 1R
------------

China startete den nigerianischen Satelliten Nigcomsat 1R auf eine geostationäre 
Transferbahn von 174 x 41820 km x 24,8°. Der 5-Tonnen-Satellit DFH-4 wurde von 
CAST in China gebaut und ersetzt den ausgefallenen Nigcomsat 1, der von 2007 bis 
2008 in Betrieb war. Er ist mit einer Kommunikationsnutzlast für das C-, Ku-, 
Ka- und L-Band ausgestattet. Es war der 18. chinesische Satellitenstartversuch 
im Jahre 2011.

M-Cubed
-------

Der CubeSat M-Cubed der Universität Michigan, welcher am 28. Oktober gemeinsam 
mit dem Wettersatelliten NPP gestartet worden war, ist wahrscheinlich mit dem 
CubeSat Hiscock Radiation Belt Explorer (E1PU2) von der staatlichen Uni Montana 
verbunden oder hat sich mit diesem verheddert, nachdem sie zusammen ausgestoßen 
worden waren. Die beiden Einheiten werden als 2011-61F, Katalognr. 37855, ge-
führt.

Cassini
-------

Die Raumsonde Cassini machte am 12. Dezember einen 99-km-Vorbeiflug an Dione, 
gefolgt von einem Vorbeiflug an Titan am 13. Dezember in 3586 km Abstand. 
Cassini ist seit August 2005 in einer Umlaufbahn um den Saturn.

Suborbitale Starts
------------------

Die US-Armee startete am 17. November von Kauai eine dreistufige STARS-Rakete. 
STARS verwendet die ersten beiden Stufen der außer Dienst gestellten Polaris A3 
mit einer Orbus-1A-Oberstufe. Nutzlast war die fortgeschrittene Hyperschall-
waffe, die über dem Pazifik wieder in die Atmosphäre eintrat und in einer lang 
gezogenen Hyperschall-Gleitphase zum Aufschlaggebiet der Armee bei den Inseln 
Kwajaleins flog.

Das schwedische Team von Space Corp. startete am 27. November von ESRANGE die 
Mikrogravitationsnutzlast TEXUS 48 der DLR/Astrium mit einer brasilianischen 
Rakete der Baureihe VSB-30.

Rosgidromet (russischer Wetterdienst) hat am oder vor dem 19. Dezember die erste 
Wetterrakete des Typs MR-30 von Kapustin Jar gestartet.

Erratum
-------

Marc Rayman teilte mir mit, dass die tatsächliche Zielbahn von Dawn 210 km über 
dem nominalen Radius Vestas von 265 km liegt. Dawn erreichte am 8. Dezember den 
Orbit zur Kartografierung aus niedriger Höhe (LAMO) und begann am 12. Dezember 
mit den wissenschaftlichen Beobachtungen.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete     Startgelände      Aufgabe  I.D.

 4 Nov 1251   Glonass-M Nr. 43) Proton-M/Bris-M  Baikonur LC81     Navsat    64A
              Glonass-M Nr. 44)                                    Navsat    64B
              Glonass-M Nr. 45)                                    Navsat    64C
 8 Nov 2016   Fobos-Grunt       Zenit-2SB        Baikonur LC45     Marssonde 65A
 9 Nov 0321   Yaogan Weixing 12) Chang Zheng 4B  Taiyuan           Erdbeob.? 66B
              Tianxun 1        )                                   Erdbeob.  66A
14 Nov 0414   Sojus TMA-22      Sojus-FG         Baikonur LC1      Raumsch.  67A
20 Nov 0015   Shiyan Weixing 4 ) Chang Zheng 2D  Jiuquan           Tech?     68B
              Chuanxin 1-03    )                                   Tech.     68A
25 Nov 1910   Asiasat 7         Proton-M/Bris-M  Baikonur LC200/39 Komm.     69B
26 Nov 1502   MSL               Atlas V 541      Canaveral SLC41   Marssonde 70A
28 Nov 0826   Glonass-M Nr. 46  Sojus-2-1B       Plessezk LC43     Navsat    71A
29 Nov 1850   Yaogan Weixing 13 Chang Zheng 2C   Taiyuan           Radar?    72A
 1 Dez 2107   Beidou DW10       Chang Zheng 3A   Xichang           Navsat    73A
11 Dez 1117   Amos  5  )        Proton-M/Bris-M  Baikonur          Komm.     74A
              Lutsch 5A)                                           Daten-Re. 74B
12 Dez 0121   JSE Reda-3 gouki  H-IIA 202        Tanegashima       Radar     75A
17 Dez 0203   Pleiades HR1 )    Sojus ST-A       CSG ELS           Erdbeob.  76A
              Elisa 1      )                                       Funkaufk. 76
              Elisa 2      )                                       Funkaufk. 76
              Elisa 3      )                                       Funkaufk. 76
              Elisa 4      )                                       Funkaufk. 76
              Fasat-Charlie)                                       Erdbeob.  76
19 Dez 1641   Nigcomsat 1R      Chang Zheng 3BE  Xichang LC2       Komm.     77A


Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug  Trägerrakete     Startgelände     Aufgabe   Apo./km

 2 Nov 0750   RV             Jericho III      Palmachim        Test         300?
 3 Nov 0645   RV             Topol            Plessezk         Test        1000?
 6 Nov        NASA 36.264UH  Black Brant 9    White Sands      Astronomie   250?
15 Nov 0330   Agni RV        Agni IV          Chandipur        Test         900
17 Nov 1130   AHW Flight 1A  STARS            Kauai LC42       Hyperschall 1000?
25 Nov 2300   Orion V05      Orion            Natal            Test         100?
27 Nov 0910   TEXUS 48       VSB-30           Kiruna           Mikrograv.   270?
 2 Dez 2200   VS30 V08       VS-30            Natal            Raumfor.?    173?
 3 Dez 0721   ICI-3          VS-30/Orion      Spitzbergen      Aurora       354
19 Dez?       MR-30 payload  MR-30            Kapustin Jar     Test         304

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'