Ausgabe 653

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 653                                       30. Januar 2012, Somerville MA USA
--------------------------------------------------------------------------------

Raumstation
-----------

Die Expedition 30 läuft weiter, Sojus TMA-22 ist an Poisk gekoppelt und Sojus 
TMA-03M liegt am Rasswet-Modul an. Progress M-13M legte am 23. Januar 2210 UTC 
vom Pirs-Modul ab und war danach auf einer Umlaufbahn von 375 x 405 km. Nach 
zwei Zündungen war eine Bahn von 493 x 508 km erreicht und am 24. Januar 2318 
UTC wurde der wissenschaftliche Mikrosatellit Tschibis-M ausgesetzt. Progress 
M-13M führte danach am 25. Januar 0225 UTC das finale Bremsmanöver aus, welches 
auf eine Bahn von 56 x 514 km führte. Der Eintritt in die Atmosphäre erfolgte um 
0304 UTC und die Überbleibsel fielen um 0318 UTC in den Südpazifik. Progress 
M-14M wurde am 25. Januar gestartet und koppelte am 28. Januar 0009 UTC an das 
Pirs-Modul.

WIEDEREINTRITT FOBOS-GRUNT
--------------------------

Am 15. Januar um 1636 UTC befand sich FG auf einer Umlaufbahn von 112 x 124 km x 
51,4°. Dem russischen "Raumüberwachungsnetzwerk" zufolge soll die Raumsonde am 
15. Januar um ungefähr 1745 UTC über dem Pazifischen Ozean wieder eingetreten 
sein. Andere Berichte russischer "Ballistiker" sprachen von einem Wiedereintritt 
um 1759 UTC über dem brasilianischen Bundesstaat Goiás. Am 23. Januar gab Space-
Track eine Schätzung bekannt, wonach der Eintritt um 1746 UTC +/- 1 Minute in 
80 km Höhe vor der Küste von Chile bei 46° S 87° W stattfand. Diese Schätzung 
erscheint zuverlässig und basiert vermutlich auf DSP-Infrarot-Sensoren (und be-
kommt ein Lob für die Angabe eines Fehlerintervalls). Die angegebene Position 
wurde dem letzten orbitalen Parametersatz nach um etwa 1746:40 UTC passiert - 
ich setze also diesen geschätzten Zeitpunkt mit dem angegebenen Fehlerintervall 
von einer Minute an.

Am 25. Januar verlautbarte die ESA einen Eintrittszeitpunkt von 1745 UTC mit 
einer Unsicherheit von +/- 7,5 Minuten (1 Sigma; persönliche Auskunft von Heiner 
Klinkrad) und für eine Höhe von 10 km. Wenn man die von ESA angesetzte Sinkflug-
zeit von 80 km auf 10 km von 7 Minuten voraussetzt, dann entspricht dies einem 
Wiedereintritt um 1738 UTC +/- 7,5 Minuten in 80 km, was mit dem Wert von Space-
Track im Rahmen der angegebenen Unsicherheit übereinstimmt.

Leider liefern die üblichen Bahnsimulationen für einen Zeitpunkt in 10 km Höhe 
keine geografische Position, da die Atmosphäre die Trümmerteile stark abbremst. 
Rechenmodelle des Wiedereintritts von UARS sagten voraus, dass massive Teile, 
die den Eintritt überstehen könnten, in 800 bis 1200 km Entfernung vom 80-km-
Punkt niedergehen. Übertragen auf FG und ausgehend von den Daten Space-Tracks 
(USSTRATCOM) mit einer Unsicherheit von +/- 1 Minute für den Ausgangszeitpunkt 
von 1746:40 UTC, ergibt sich ein Gebiet von 45° S 84° W bis 38° S 71° W als den 
wahrscheinlichen Einschlagbereich fester Trümmer. Diese Region im Südostpazifik 
erstreckt sich über die chilenische Küste nördlich von Valdivia hinaus über die 
Region Araucania bis nahe an die chilenisch/argentinische Grenze nordöstlich von 
Temuco. Der Mittelpunkt der relevanten Intervalle ergibt eine Position kurz vor 
der chilenischen Küste bei etwa 41° S 76° W.

Meiner Einschätzung nach könnten sämtliche Trümmer in den Ozean gefallen sein, 
es ist aber auch durchaus möglich, dass einige Teile festen Boden in der chile-
nischen Region Araucania erreichten. Russische Quellen gingen davon aus, dass 
nur circa 100 kg des 13000-kg-Satelliten die Erdoberfläche erreichen würden, 
während der Rest in der oberen Atmosphäre schmelzen und verglühen würde.

Wie man sieht, kann es selbst 10 Tage nach dem Wiedereintritt und bei einem 
gründlich untersuchten Fall schwierig sein herauszufinden, wo genau ein Raum-
fahrzeug herunterkam, nachdem es ausgehend von einer an der oberen Atmosphäre 
entlangschrammenden Kreisbahn einen unkontrollierten Wiedereintritt machte. Das 
steht in deutlichem Gegensatz zu kontrollierten Wiedereintritten aus größerer 
Umlaufhöhe wie bei Progress M-13M, bei denen der steile Eintrittswinkel in die 
Atmosphäre zu einem zuvor bestimmten Zeitpunkt und Ort führen.

WGS 4
-----

Der 4. Satellit der Reihe Wideband Global Satcom wurde am 20. Januar auf eine 
supersynchrone, geostationäre Transferbahn gestartet. Der Satellit des Bau-
musters Boeing-702 stellt dem US-Militär Breitbandkommunikationsdienste zur Ver-
fügung und wird vom Space Command der US-Armee betrieben.

Chinesische Starts
------------------

Am 9. Januar wurde der Fernerkundungssatellit Zi Yuan San Hao (ZY-3) zusammen 
mit dem kleinen VesselSat 2 gestartet. Vesselsat 2 hat 28 kg und wurde von 
LuxSpace für Orbcomms AIS-System (maritime Schiffsortung) gebaut. Am 13. Januar 
war ZY-3 auf einer Umlaufbahn von 498 x 506 km x 97,5°, Vesselsat-2 war auf 
einem Orbit von 489 x 500 km und die dritte Stufe der CZ-4B befand sich auf 
einer Bahn von 219 x 487 km. Der zweite chinesische Start des Monats galt 
Fengyun Erhao 07 Xing (FY-2 Satellit 07), der auch als FY-2F bezeichnet wird. 
Dieser geostationäre Wettersatellit wurde auf eine Transferbahn von 362 x 35773 
km x 24,3° befördert.

GRAIL und NPP
-------------

Die beiden Mondsatelliten GRAIL wurden nach einem Schülerwettbewerb zur Namens-
findung in Ebb und Flow umgetauft. Der Wettersatellit NPP wurde nach Verner 
Suomi (1915 - 1995) in Suomi NPP umbenannt. Er war ein Pionier der frühen Wet-
tersatelliten der NASA und setzte die ersten Sensoren zur Bestimmung des 
Bewölkungsgrades auf Vanguard 2 und Tiros 1 ein.

Vorbeiziehender Felsbrocken
---------------------------

Asteroid 2012 BX34 näherte sich am 27. Januar 1525 UTC auf einer hyperbolischen 
Bahn von 59023 x -80873 km x 80,18° (C3 = 87,7 km^2/s^2) bei ungefähr 56° S 
150° W dicht der Erde. Er blieb so weit jenseits der GEO-Höhe, dass er vermut-
lich keinem Satelliten nahe kam (die größte Annäherung, die ich fand, war OGO 1 
mit einem Abstand von 19000 km). Er verfehlte Chandra um 173000 km - puh! 

Suborbitale Starts
------------------

Der zweite Flug einer Terrier/Improved Malemute fand am 11. Januar statt. Die 
T/IM ist eine verstärkte Version der von den Sandia Laboratorien entwickelten 
Terrier Malemute, die zwischen 1974 und 2004 mindestens 46 Mal eingesetzt wurde. 
Ich warte noch auf Nachricht, welches Apogäum bei diesem Flug erreicht wurde. 
Bei JAXAs Flug S-520-26 von Uchinoura wurden drei Lithiumwolken zum Studium der 
oberen Atmosphäre freigesetzt.

Im letzten JSR fehlte der Start der CODEX-Mission von Webster Cash, NASA 
36.274UH, am 10. Dezember, bei der es um die Gewinnung von Spektren des Bereichs 
um Vela im weichen Röntgenbereich ging.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete     Startgelände      Aufgabe  I.D.

 1 Dez 2107   Beidou DW10       Chang Zheng 3A   Xichang           Navsat    73A
11 Dez 1117   Amos  5  )        Proton-M/Bris-M  Baikonur          Komm.     74A
              Lutsch 5A)                                           Daten-Re. 74B
12 Dez 0121   JSE Reda-3 gouki  H-IIA 202        Tanegashima       Radar     75A
17 Dez 0203   Pleiades HR1 )    Sojus ST-A       CSG ELS           Erdbeob.  76A
              Elisa 1      )                                       Funkaufk. 76
              Elisa 2      )                                       Funkaufk. 76
              Elisa 3      )                                       Funkaufk. 76
              Elisa 4      )                                       Funkaufk. 76
              Fasat-Charlie)                                       Erdbeob.  76
19 Dez 1641   Nigcomsat 1R      Chang Zheng 3BE  Xichang LC2       Komm.     77A
21 Dez 1316   Sojus TMA-03M     Sojus-FG         Baikonur LC1      Raumsch.  78A
22 Dez 0326   ZY-1 02C          Chang Zheng 4B   Taiyuan           Erdbeob.  79A
23 Dez 1208   Meridian          Sojus-2-1B       Plessezk          Komm.     F04
28 Dez 1709   Globalstar M084)  Sojus-2-1A       Baikonur LC31     Komm.     80A
              Globalstar M080)                                     Komm.     80B
              Globalstar M082)                                     Komm.     80C
              Globalstar M092)                                     Komm.     80D
              Globalstar M090)                                     Komm.     80E
              Globalstar M086)                                     Komm.     80F
 9 Jan 0317   ZY-3        )     Chang Zheng 4B   Taiyuan           Erdbeob.  01A
              Vesselsat 2 )                                        Komm.     01B
13 Jan 0056   FY-2(07)          Chang Zheng 3A   Xichang           Wetter    02A
20 Jan 0038   WGS 4             Delta 4M+(5,4)   Canaveral SLC37B  Komm.     03A
24 Jan 2318   Tschibis-M        -                PM-13M, LEO       Forschung 62C
25 Jan 2306   Progress M-14M    Sojus-U          Baikonur LC1      Fracht    04A

Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT    Nutzlast/Flug  Trägerrakete     Startgelände      Aufgabe   Apo./km

 2 Dez 2200  VS30 V08       VS-30            Natal             Raumfor.?    173?
 3 Dez 0721  ICI-3          VS-30/Orion      Spitzbergen       Aurora       354
10 Dez 1030  NASA 36.274UH  Black Brant IX   White Sands       Astronomie   300?
19 Dez?      Nutzlast Mr-30 MR-30            Kapustin Jar      Test         304
20 Dez 0848  S-310-40       S-310            Uchinoura         Ionosphäre   180
23 Dez       RV x 6?        Bulawa           K-535, Weißes M.  Testsalve   1000?
23 Dez       RV x 6?        Bulawa           K-535, Weißes M.  Testsalve   1000?
27 Dez 1200  RV x 6?        UR-100NU         Baikonur          Test        1000?
11 Jan 1325  NASA 12.074GT  Terrier Malemute Wallops           Test         500?
12 Jan 1451  S-520-26       S-520            Uchinoura         Atm. Forsch. 298

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'