Ausgabe 656

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 656                                       12. April 2012, Somerville, MA USA
--------------------------------------------------------------------------------

Raumstation
-----------

Die Expedition 30 setzt sich fort, wobei Sojus TMA-22 an Poisk und Sojus 
TMA-03M an das Rasswet-Modul gekoppelt sind. Kommandant der Langzeitbesatzung 
30 ist Dan Burbank. Die Bordingenieure 1 bis 5 sind Anton Schkaplerow, 
Anatoli Iwanischin, Oleg Kononenko, André Kuipers und Don Pettit. Das 
Versorgungsschiff Progress M-14M ist an das Pirs-Modul gekoppelt.

Das dritte europäische ATV (automatisiertes Transfervehikel), Edoardo Amaldi, 
wurde am 23. März gestartet. Die Trägerrakete Ariane 553 beförderte bis 0443 
UTC das ATV samt EPS-Oberstufe auf eine Flugbahn von -1260 x 140 km. Die 
Hauptstufe EPC schlug im Ostatlantik auf. Eine erste Zündung der EPS-Stufe um 
0451 UTC resultierte in einer Bahn von 136 x 256 km und eine zweite Zündung 
um 0533 UTC führte auf eine Kreisbahn von ungefähr 260 x 260 km. Die EPS 
trennte sich ab und wurde gegen 0700 UTC über dem Südpazifik aus dem Orbit 
entfernt. Am 25. März war ATV 3 auf einer Umlaufbahn von 274 x 294 km x 
51,6°. ATV 3 ist nach Edoardo Amaldi (1908-1989) benannt, seines Zeichens 
Mitbegründer von CERN und ESRO, die wiederum Vorläuferorganisation der ESA 
war. Die Masse beträgt 19714 kg. ATV 3 koppelte am 28. März 2231 UTC an die 
Heckschleuse des Raumstationsmoduls Swesda. Am 31. März 2154 UTC wurden die 
OCS-Triebwerke des ATV eingesetzt, um eine kleine Bahnanhebung der 
Raumstation um 1,7 km zu bewerkstelligen. Eine größere Bahnanhebung am 5. 
April beförderte die Raumstation auf eine Umlaufbahn von 387 x 398 km x 
51,6°.

Nordkoreanischer Start
----------------------

Das Komitee für Raumfahrttechnik der Demokratischen Volksrepublik Korea 
(Choson Minjujuui Inmin Kongwaguk, besser bekannt als Nordkorea) bekundete 
seine Absicht, die Rakete Unha-3 mit der Satellitennutzlast Kwangmyongsong-3 
vom Startplatz Sohae bei Tongchang-Dong zu starten. Kwangmyongsong-3 ist ein 
würfelförmiger 100-kg-Satellit mit den Massen 1,4 x 0,6 x 0,7 m, auf dessen 
Hülle Solarzellen angebracht sind. Unha-3 ist eine dreistufige Trägerrakete. 
Stufe 1 hat 2,40 m Durchmesser, Stufe 2 hat ungefähr 1,5 m Durchmesser und 
Stufe 3 hat einen Durchmesser von rund 1,2 m. Unha-3 scheint weitgehend 
identisch mit Unha-2 zu sein, wenn man davon absieht, dass die dritte Stufe 
etwas länger erscheint. Die ersten beiden Stufen fliegen südwärts entlang 
eines Azimuts, der auf eine Bahn mit 88 Grad Neigung führen würde. Die dritte 
Stufe soll etwas um die Gierachse gedreht feuern, was im Erfolgsfall auf eine 
500 km hohe sonnensynchrone Bahn mit 97,4° Inklination führen würde. Der 
Start von Unha-2 2009 erfolgte Richtung Osten anstatt nach Süden und von 
einem anderen Startplatz aus. Damals zündete die dritte Stufe nicht und fiel 
in den Pazifik.

Die Einschussgenauigkeit der Unha-3 dürfte im Vergleich zu den Trägerraketen 
erfahrener Raumfahrtnationen gering sein. Dies führte zu einer Diskussion 
über die Definition der sonnensynchronen Bahn: Wie nahe an der mathematisch 
genauen Inklination (die auch von der Höhe abhängt) kann man von 
sonnensynchron sprechen? Meine Schlussfolgerung 
(http://planet4589.org/space/log/stats/sso.html) hierzu ist, dass ein 
angemessenes Kriterium für Sonnensynchronizität eine Präzessionsrate im 
Bereich von 0,94 bis 1,03 Grad/Tag ist, was einer Drift der Bahnebene von 
einer Stunde pro Jahr oder weniger entspricht.

Der Start wird für nächste Woche erwartet.

Express AM-4
------------

Im August 2011 beförderte eine Proton-M/Bris-M das Raumfahrzeug Express AM-4 
auf eine falsche Bahn von 697 x 20239 km x 51,3°. Express AM-4 war ein 
Satellit des Typs Astrium/Chrunitschew Eurostar 3000 mit L-, C-, Ku- und Ka-
Band-Kommunikationsnutzlasten für das russische Unternehmen Kosmitscheskaja 
Swjas. Um den 1. März herum begann das Apogäum des Satelliten geringfügig zu 
sinken, vermutlich um das Antriebssystem zu testen. Vom 27. Februar bis 24. 
März wurde die Bahn langsam aber stetig von 651 x 20410 km auf 659 x 20320 km 
x 51,1° abgesenkt. Am 25. März 2012 wurde das Raumfahrzeug Express AM-4 auf 
Kommando des Centre Spatiale de Toulouse aus der Umlaufbahn entfernt. Bei 
Annäherung von Express AM-4 an das Apogäum über dem südlichen Indischen Ozean 
verminderte eine Triebwerkszündung von 0945 bis 1035 UTC das Perigäum des 
Satelliten, was in einer Bahn von etwa (-2000 bis -1000) x 20320 km 
resultierte, sodass der Wiedereintritt um ungefähr 1332 UTC über dem 
Nordpazifik nahe 40° N 175° W erfolgte. Die Bris-M-Stufe dieses Starts bleibt 
auf einer Umlaufbahn von 1008 x 20307 km x 51,1°.

Intelsat IS-22
--------------

Die Trägerrakete Proton-M 93528 mit der Stufe Bris-M 99537 und dem 
Raumfahrzeug Intelsat IS-22 auf der Basis des Satellitenbusses Boeing 702MP 
mit 6200 kg Masse wurde am 25. März von Baikonur gestartet. IS-22 verfügt 
über kommerzielle C- und Ku-Band-Kommunikationsnutzlasten sowie eine UHF-
Kommunikationsnutzlast der australischen Streitkräfte. Dies war die erste 
Proton-Mission auf eine supersynchrone Transferbahn. Die fünf Zündungen der 
Bris-M hoben die Umlaufbahn um 1226 UTC von -495 x 170 km x 51,5° auf 173 x 
173 km x 51,5°, um 1420 UTC auf 295 x 5996 km x 51,0°, um 1644 UTC auf 363 x 
14407 km x 50,8°, am 25. März 1654 UTC auf 433 x 69497 km x 50,4° und 
schließlich am 26. März 0328 UTC auf 3783 x 64892 km x 28,4° an. Dieses 
Aufstiegsprofil erlaubte es, eine massivere Nutzlast zu befördern. Bis zum 
10. April senkte IS-22 mittels eigenem Antrieb die Umlaufbahn auf 35783 x 
36531 km x 0,1° ab und treibt über dem Indischen Ozean nach Westen.

Oko
---

Russland startete am 30. März mit der letzten Trägerrakete der Version 
Proton-K (8K82K; laut nasaspaceflight.com die Seriennr. 41018 mit der 
Oberstufe Blok DM-2 Nr. 117L) den Frühwarnsatelliten Oko-1 (US-KMO, 71Kh6) 
auf eine geosynchrone Bahn. Der Satellit erhielt den Tarnnamen Kosmos 2479. 
Am 10. April war der Satellit auf einer Umlaufbahn von 35697 x 35902 km x 
2,3° bei 80,1° östlicher Länge.

Apstar 7
--------

Eine chinesische Trägerrakete des Typs Chang Zheng 3B/E startete am 31. März 
von Xichang mit einer kommerziellen Nutzlast auf eine supersynchrone 
geostationäre Transferbahn. Apstar 7, der in Hongkong ansässigen APT (Asia 
Pacific Telecom) Satellite Company, basiert auf dem Thales Alenia/Cannes 
Spacebus. Am 1. April befand sich Apstar 7 auf einer Umlaufbahn von 2328 x 
50123 km x 27,4°. Bis zum 11. April standen keine neueren Bahnelemente zur 
Verfügung.

NROL-25 (USA 234)
-----------------

Ein geheimer Satellit des US-Nachrichtendienstes wurde am 3. April von 
Startkomplex 6 der US-Luftwaffenbasis Vandenberg an Bord einer Delta 4 
Medium+ (5,2) hochgeschossen. Ted Molczan und andere Analysten glauben, dass 
es sich bei diesem Satelliten um die zweite FIA-Radarmission nach NROL-
41/USA-25[sic!]/2010-46A handelt. Er wurde schnell von Amateurbeobachtern auf 
einer rückläufigen Umlaufbahn von 1068 x 1107 km x 123,0° entdeckt. Die 
zweite Stufe der Delta, die fünf Meter Durchmesser hat, wurde während des 
ersten Umlaufs aus dem Orbit entfernt und stürzte südlich von Australien in 
den Ozean.

Das Raumfahrzeug erhielt den Decknamen USA 234 - was darauf schließen lässt, 
dass der Satellit MUOS aus irgendeinem Grund keinen USA-Bezeichner erhält.

Suborbitale Starts
------------------

Am 22. März erfolgte der dritte NASA-Flug des Instruments CIBER von CalTech, 
mit dem die extragalaktische Hintergrundstrahlung im nahen Infrarot gemessen 
wurde.

Am 27. März wurden fünf Höhenforschungsraketen von der Insel Wallops 
gestartet, um die Winde der oberen Atmosphäre nach dem Freisetzen von 
chemischen Markierungsstoffen in verschiedenen Höhen zu studieren. Beim 
Projekt ATREX (Anomalous Transport Rocket Experiment) wurden Terrier-
Grundstufen mit Hauptstufen der Baureihen Oriole, Improved Malemute und 
Improved Orion eingesetzt. Soweit mir bekannt ist, wurden zuletzt am 7. März 
1970 so viele Raketen von Wallops gestartet. Damals wurden von NASA und AFCRL 
innerhalb von fünf Minuten 10 Raketen zur Beobachtung der Sonnenfinsternis 
abgeschossen.

Am 5. April startete UP Aerospace vom Weltraumbahnhof Neumexiko SpaceLoft 
SL-6 mit einer Technologienutzlast für das Operationally Responsive Space 
Office der US-Luftwaffe.

Im letzten JSR fand der Start der Minuteman III am 25. Februar Erwähnung. Der 
korrekte Name der Startagentur ist US Air Force Global Strike Command.

Anmerkung
---------

Dank an Ted Molczan für die in der letzten Ausgabe erbetenen Daten zu Sojus TM-5.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name               Trägerrakete      Startgelände      Aufgabe  I.D.

23 Mrz 0434   Edoardo Amaldi     Ariane 5ES-ATV    Kourou ELA3       Fracht    10A
25 Mrz 1210   Intelsat IS-22     Proton-M/Bris-M   Baikonur LC200/39 Komm.     11A
30 Mrz 0549   Kosmos 2479        Proton-K/DM-2     Baikonur LC81/24  Frühwarn. 12A
31 Mrz 1027   Apstar 7           Chang Zheng 3B/E  Xichang LC2       Komm.     13A
 3 Apr 2312   NROL-25            Delta 4M+(5,2)    Vandenberg SLC6   Radar     14A

Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug    Trägerrakete       Startgelände        Aufgabe   Apo./km

19 Mrz 1405   REXUS 12         Imp. Orion         ESRANGE             Mikrograv.    82
22 Mrz 0900   NASA 36.277UG    Black Brant IX     White Sands         IR-Astron.   320?
27 Mrz 0858   NASA 45.004UE    Terrier Oriole     Wallops             Atm. Forsch. 375?
27 Mrz 0859   NASA 46.002UE    Terrier Malemute   Wallops             Atm. Forsch. 200?
27 Mrz 0900   NASA 41.097UE    Terrier Orion      Wallops             Atm. Forsch. 157?
27 Mrz 0902   NASA 46.003UE    Terrier Malemute   Wallops             Atm. Forsch. 254?
27 Mrz 0903   NASA 41.098UE    Terrier Orion      Wallops             Atm. Forsch. 169?
 5 Apr 1418   SL-6             SpaceLoft XL       Spaceport America   Tech.        117

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'