Ausgabe 678

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 678                                                 27. April 2013, Lissabon
--------------------------------------------------------------------------------

Internationale Raumstation
--------------------------

Die Expedition 35 mit den Astronauten Hadfield, Romanenko und Marshburn, 
Winogradow, Misurkin und Cassidy geht weiter.

Die Raumkapsel Sojus TMA-07M liegt an Rasswet an. Sojus TMA-08M ist an Poisk 
gekoppelt. Das Frachtschiff Progress M-18M ist am Pirs-Modul befestigt.

Am 19. April unternahmen die Astronauten Winogradow im Raumanzug Orlan MK-6 und 
Romanenko in Orlan MK-4 den russischen ISS-Außenbordeinsatz VKD-32. Die Luke von 
Pirs wurde um 1403 UTC geöffnet. Die Astronauten brachten das Experiment 
Obstanowka ("Situation") auf dem Modul Swesda an. Zuerst wurden die beiden 
mechanischen Adapter- bzw. Prozessoreinheiten MAD-1 und MAD-2 an der Station 
befestigt. Dann begaben sich die Astronauten ans Heck Swesdas und wechselten 
einen Laserreflektor aus, der beim Andocken des europäischen ATV genutzt worden 
war, und brachten den alten Reflektor zur Pirs-Luftschleuse zurück. Nach dem 
Ausflug ans Heck Swesdas, wo die Raketentriebwerke sind, wischten sie ihre Raum-
anzüge mit Tüchern ab, um eine etwaige Verschmutzung durch Raketentreibstoff zu 
bereinigen und warfen dann die Tücher und die Sicherungsleine Obstanowkas um 
1719 UTC in den Raum ab. Danach nahmen sie zwei Probenbehälter aus Pirs, packten 
sie aus und steckten die Sensormasten ShKD-1 und ShKD-2 auf ihre jeweiligen MAD-
Adapter. Die Probenbehälter selbst wurden um 1903 und 1906 UTC abgeworfen. Nach-
dem sie die Masten ausgefahren hatten, holten die Astronauten die Expositions-
einheit Biorisk MSN-3-C2 ein. Dann ging es am Poisk-Modul vorbei, um eines der 
beiden Paneele des Expositionsexperiments Wynosliwost zu bergen. Leider löste 
sich Wynosliwost um 2016 UTC aus Winogradows Griff und driftete davon. Die As-
tronauten kehrten um 2028 UTC zu Pirs zurück und schlossen um 2041 UTC die Luke. 
Der Druckausgleich der Luftschleuse begann um 2044 UTC.

Progress M-17M, das am 15. April von Swesda abgelegt hatte, beendete seine Ra-
darexperimente und zündete am 21. April sein Triebwerk zum Verlassen der Umlauf-
bahn. Die Zündung um 1407 UTC dauerte 173 s, verringerte die Geschwindigkeit um 
90,0 m/s und senkte die Bahn von 354 x 411 km auf 63 x 394 km ab. Die Überbleib-
sel gingen gegen 1502 UTC im Pazifik nieder.

Ein neues Frachtschiff, Progress M-19M, wurde am 24. April auf eine Umlaufbahn 
von 184 x 213 km x 51,6° gestartet, die bald auf 293 x 353 km x 51,6° angehoben 
wurde, um ein zweitägiges Rendezvousverfahren mit der ISS einzuleiten. Eine der 
Rendezvousantennen der Raumkapsel fuhr nicht aus, aber die Kopplung an Swesdas 
Heckschleuse am 26. April 1225 UTC verlief dennoch erfolgreich.

Bion
----

Der biowissenschaftliche Satellit Bion-M Nr. 1 (Raumfahrzeug 12KSM Nr. 1) wurde 
am 19. April gestartet. Bion-M besteht aus einer Wostok-artigen kugelförmigen 
Druckkapsel für den Wiedereintritt und einem Jantar-artigen Bus- und Antriebs-
modul. Die Kapsel beinhaltet Mäuse, Wüstenrennmäuse, Geckos und Schnecken sowie 
die Behältnisse FRAGMENTER und BIOKONT-B für Mikroorganismen, das Aquarium 
OMEGAHAB mit Fischen und Algen, den Pflanzencontainer FITO, einige Materialex-
perimente für die Mikrogravitation und Beschleunigungsmesser zur Mikrogravi-
tationsbestimmung.

Der kleine Satellit Aist-2 ist an der Seite des Servicemoduls angebracht, wäh-
rend auf der Frontseite der Kapsel die Struktur PSO (Platforma Sredstw 
Otdelenija, Auswurfplattform) angebracht ist, die eine Batterie von Auswurf-
mechanismen für CubeSats trägt.

Dem Start von Baikonur auf eine Umlaufbahn von 252 x 554 km x 65,0° folgte die 
Abtrennung der dritten Stufe der Sojus-2-1A. 

Der von einem koreanischen Künstler entwickelte CubeSat OSSI-1 wurde am 19. 
April 1613 UTC vom PSO ausgestoßen und auf einer Umlaufbahn von 258 x 549 km x 
64,9° registriert. Bion manövrierte daraufhin auf eine Kreisbahn von 557 x 581 
km und setzte am 21. April gegen 0825 UTC folgende weitere Sekundärnutzlasten 
von der PSO ab: BEESAT-2 und 3, zwei CubeSats im Format 1U von der technischen 
Uni Berlin, SOMP (Student Oxygen Measurement Payload) der technischen Uni 
Dresden und Dove-2, ein 3U-CubeSat von Cosmogia Inc. in San Francisco.

Aist-2 hat 39 kg und wurde von ZSKB-Progress sowie der Luft- und Raumfahrtaka-
demie in Samara entwickelt. Er ist mit einem Magnetometer, Beschleunigungs-
messern und einem Mikrometeorexperiment ausgestattet. Er wurde als letzte der 
Sekundärnutzlasten am 21. April 1402 UTC abgesetzt.

Antares
-------

Die Trägerrakete Antares von Orbital Sciences Corporation machte am 21. April 
ihren Erstflug. Es handelte sich um eine Rakete des Baumusters Antares 110, die 
über eine Erststufe mit zwei Triebwerken der Marke Kusnezow NK-33 verfügt, die 
von Aerojet zum AJ26-62 überarbeitet wurden. Die Grundstruktur der ersten Stufe 
wird von Juschmasch in der Ukraine gefertigt und von Orbital auf ihrer Anlage 
auf der Insel Wallops fertig integriert. Die Zweitstufe ist ein Feststoffmotor 
ATK Castor 30A, der großteils in Bacchus, Utah (vormals zu Hercules gehörig) 
gebaut wird. Die Antares wird von Plattform 0A des regionalen mittelatlantischen 
Weltraumbahnhofs gestartet, der von der kommerziellen Weltraumbehörde Virginias 
auf einem Teil des Startplatzes Wallops der NASA (WFF) auf der Insel Wallops 
betrieben wird. Die Startrampe 0A wurde an der Stelle der alten WFF-Startan-
lage 0A errichtet, die 1995 für den fehlgeschlagenen Start der kommerziellen 
Conestoga verwendet worden war. Daneben befindet sich die von der Minotaur ge-
nutzte Plattform 0B.

Die Hauptnutzlast der Mission Antares A-ONE war ein Massesimulator der Cygnus 
(CMS) mit 3800 kg, der vom Werk Orbitals in Dulles hergestellt worden war. Der 
CMS ist zur Messung der Bedingungen während des Starts der Trägerrakete instru-
mentiert (Vibrationen, akustische und thermische Belastung). Er wurde zwei 
Minuten nach dem Bahneinschuss durch die zweite Stufe abgetrennt.

Der CMS war auch mit ISIPOD-Auswurfmechanismen bestückt, die vor der Trennung 
der zweiten Stufe und dem CMS vier CubeSats als Sekundärnutzlasten ausstießen. 
Drei davon waren CubeSats des Forschungszentrums Ames Research der NASA im For-
mat 1U, die zur Demonstration des Einsatzes von kommerziellen Mobiltelefonen als 
Raumfahrzeugavionik/Computersystem konzipiert wurden. Dies folgt einem ähnlichen 
Versuch von Surrey Satellite mit dem Satelliten STRaND-1, der am 25. Februar 
gestartet worden war und in Schwierigkeiten geriet und scheinbar nicht mehr 
sendet. Die drei CubeSats wurden, edel, auf Alexander, Graham und Bell getauft. 
Die letzteren beiden sind Phonesat 1.0 V1A und Phonesat 1.0 V1B, die jeweils um 
ein Smartphone der Marke Nexus One Android herumgebaut sind. Alexander ist 
Phonesat 2.0 und basiert auf einem Telefon der Marke Nexus S mit einem S-Band-
Sender, Solarpaneelen, GPS-Empfänger, Magnettorquern und Reaktionsrädern.

Die letzte Nutzlast ist der 3U-CubeSat, Dove-1 mit 6 kg, ein Demonstrations-
satellit des in San Francisco ansässigen und neu gegründeten Unternehmens 
Cosmogia Inc., das von einem ehemaligen Angestellten der NASA geleitet wird, der 
zuvor an der Entwicklung der Phonesats beteiligt war. So wie sein Schwester-
satellit Dove-2, der mit der Mission Bion gestartet wurde, liefert er Zustands-
daten von Bord und dient zur Validierung der Konstruktion zukünftiger Dove-
Satelliten, die mit Fernerkundungsinstrumenten ausgestattet sein werden. Dove-1 
soll am 27. April wieder eintreten.

GaoFen 1
--------

Bei Chinas erstem Start des Jahres wurde der Fotoaufklärungssatelliten GF-1 (Gao 
Fen, "hohe Auflösung") auf eine sonnensynchrone Bahn von 630 x 653 km beför-
derte. Zudem wurden drei weitere Satelliten huckepack transportiert: 
Turksat-3USAT, ein 3U-CubeSat der Technischen Universität Istanbul; CubeBug-1 
(auch Capitan Beto genannt), ein 2U-CubeSat aus Argentinien und NEE-01 Pegaso, 
ein CubeSat im Format 1U der ecuadorianischen Raumfahrtagentur EXA.

Glonass
-------

Eine Sojus-2-1B mit einer Fregat-Oberstufe platzierte am 26. April einen einzel-
nen Navigationssatelliten der Reihe Glonass-M auf einer Bahn von 19330 x 19640 
km.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name              Trägerrakete   Startgelände       Aufgabe   I.D.
 1 Feb 0656   Intelsat IS-27    Zenit-3SL      SL Odyssey, Pazif. Komm.      F01
 6 Feb 1604   Globalstar M078 ) Sojus-2-1A     Baikonur LC31/6    Komm.      05A
              Globalstar M093 )                                   Komm.      05B
              Globalstar M094 )                                   Komm.      05C
              Globalstar M095 )                                   Komm.      05D
              Globalstar M096 )                                   Komm.      05E
              Globalstar M097 )                                   Komm.      05F
 7 Feb 2136   Amazonas 3      ) Ariane 5ECA     Kourou ELA3       Komm.      06A
              Azerspace       )                                   Komm.      06B
11 Feb 1441   Progress M-18M    Sojus-U         Baikonur          Fracht     07A
11 Feb 1802   Landsat 8         Atlas V 401     Vandenberg SLC3E  Erdbeob.   08A
25 Feb 1231   SARAL       )                                       Höhenmess. 09A
              Sapphire    )                                       WÜb.       09C
              NEOSSat     )     PSLV-CA         Sriharikota       Astr./WÜb. 09D
              UniBRITE    )                                       Astronomie 09G
              TUGSAT-1    )                                       Astronomie 09F
              AAUSAT3     )                                       Seenavi.   09B
              STRaND-1    )                                       Tech.      09E
 1 Mrz 1510   Dragon CRS-2      Falcon 9        Canaveral SLC40   Fracht     10A
19 Mrz 2121   SBIRS GEO-2       Atlas V 401     Canaveral SLC41   Frühwarn.  11A
26 Mrz 1907   Satmex 8          Proton-M/Bris-M Baikonur LC200/39 Komm.      12A
28 Mrz 2043   Sojus TMA-08M     Sojus-FG        Baikonur LC1/5    Raumschiff 13A
15 Apr 1836   Anik G-1          Proton-M/Bris-M Baikonur LC200/39 Komm.      14A
19 Apr 1000   Bion-M Nr. 1 )    Sojus-2-1A      Baikonur LC31/6   Bioforsch. 15A
              OSSI-1       )                                                 15B
              BEESAT-2     )                                                 15G
              BEESAT-3     )                                                 15E
              SOMP         )                                                 15F
              Dove-2       )                                                 15C
              AIST-2       )                                                 15D
21 Apr 2100   Cygnus Massesim.) Antares 110     Wallops MARS 0A   Tech.      16A
              Alexander       )                                   Tech.      16C
              Graham          )                                   Tech.     16E?
              Bell            )                                   Tech.      16D
              Dove-1          )                                   Tech.      16B
24 Apr 1012   Progress M-19M    Sojus-U         Baikonur LC1/5    Fracht     17A
26 Apr 0413   Gao Fen 1     )                                     Erdbeob.   18A
              NEE-01 Pegaso )   Chang Zheng 2D  Jiuquan           Tec.
              Turksat-3USAT )                                     Tec.
              CubeBug-1     )                                     Tec.
26 Apr 0523   Glonass-M Nr. 47  Sojus-2-1B/Fregat Plessezk        Nav.       19A


Suborbitale Starts
------------------

Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug   Trägerrakete     Startgelände     Aufgabe  Apo./km

 7 Feb 0821   NASA 49.001UE   T-T Oriole N.    Poker Flat       Aurora      754
13 Feb 0910   ARAV-B Zielobj. Terrier Oriole   Kauai            Zielobjekt  150?
13 Feb 0915?  FTM-20 KV       Aegis SM-3       CG-20, Pazifik   Abfangen    150?
15 Feb        NASA 41.104GT   Terrier Imp.Ori. White Sands      Tech.       130?
Feb (viele)   Julan RV?       Scud             An Nasriyah,Syr. Waffe        80?
25 Feb 0600?  Arrow KV        Arrow 3          Palmachim?       Abfangen    100?
11 Mrz 0610?  Shark           Terrier Lynx     Insel Wallops    Zielobjekt  300?
 4 Apr 2155   Kunpeng-1       Tianying-3E      Hainan           Ionosphäre  191
 7 Apr 0455   Agni RV         Agni 2           Insel Wheeler    Oper. Test  200?
10 Apr        Haft-IV RV      Shaheen 1        Somniani?        Oper. Test  100?
12 Apr 0425   TEXUS 50        VSB-30           Kiruna           Mikrograv.  261

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'