Ausgabe 681

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 681                                             1. Juli 2013, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Entschuldigung an jene von Ihnen, die die E-Mail-Version des JSR nicht erhalten 
haben. Mal sehen, ob ich das Problem mit dem Mailprogramm diesmal gelöst habe. 

                       -----

Meine Leser in Washington DC könnte interessieren (und sei es nur, um die Gegend 
zu meiden), dass ich am Freitag, den 5. Juli um 13 Uhr am nationalen 
naturhistorischen Museum eine formlose Präsentation am Ausstellungsstand 
"Evolving Universe" geben werde. Die Spezialausstellung mit schönen Bildern von 
Chandra, Spitzer und bodengestützten Teleskopen des SAO wird nach 21 Monaten am 
7. Juli geschlossen.

                       -----

Internationale Raumstation
--------------------------

Expedition 36 läuft weiter. Die Besatzung besteht aus Kommandant Pawel 
Winogradow und den Bordingenieuren FE-2 Alexander Misurkin, FE-3 Chris Cassidy, 
FE-4 Jurtschichin, FE-5 Parmitano und FE-6 Nyberg. Die Raumkapsel Sojus TMA-08M 
liegt an Poisk an und TMA-09M ist an Rasswet gekoppelt. Die Frachtkapsel 
Progress M-18M ist am Pirs-Modul angedockt und ATV-4 ist am Swesda-Modul festge-
macht.

Das europäische Frachtschiff ATV "Albert Einstein" koppelte am 15. Juni 1407 UTC 
an die ISS. Die Bahn der ISS wurde am 19. Juni mit dessen Triebwerken angehoben. 
Das Retromanöver von Progress M-19M erfolgte am 19. Juni um ungefähr 1252 UTC 
über dem Pazifischen Ozean. Bruchstücke gingen gegen 1339 UTC im Ozean nieder.

Am 24. Juni führten die Astronauten Jurtschichin und Misurkin den Außenbordein-
satz VKD-33 in den Raumanzügen Orlan-M Nr. 5 und 6 durch. Die Luftschleuse von 
Pirs war um etwa 1314 UTC dekomprimiert und um 1332 UTC stand die Luke offen. 
Die Astronauten ersetzten das Flusskontrollpaneel SP RRZh Nr. 2 des thermischen 
Kontrollsystems des Sarja-Moduls, montierten den Atmosphärensensor Indikator-MKS 
auf dem Poisk-Modul, holten das Probentablett 2 des Expositionsexperiments 
Wynosliwost und das Instrument Foton-Gamma ein und brachten sie zusammen mit dem 
alten SP RRZh ins Innere von Pirs. Die Schleusenluke wurde um 2006 UTC ge-
schlossen und die Luftschleuse wurde um 2009 UTC wieder unter Druck gesetzt.

SP RRZh Nr. 2 hat eine Masse von 51 kg und Indikator-MKS hat ungefähr 15 kg. 
Beide waren im April von Progress M-19M angeliefert worden.

Shenzhou 10
-----------

Die chinesische Raumkapsel Shenzhou 10 wurde am 11. Juni mit drei Astronauten 
gestartet. Sie koppelte am 13. Juni 0511 UTC an das Weltraumlabor Tiangong-1 an. 
Die Besatzung von Shenzhou 10 bestand aus GenMaj Nie Haisheng, Kommandant, 
Oberstlt Zhang Xiaoguan, Bordingenieur und Maj Wang Yaping, Nutzlastspezialist.

Am 23. Juni führte die Besatzung von SZ-10 zu Übungszwecken ein weiteres Kopp-
lungsmanöver durch. Sie legten um 0026 UTC mit Shenzhou 10 von Tiangong ab und 
dockten um 0200 UTC wieder an. Am 24. Juni legte SZ-10 ein letztes Mal ab, um-
flog das Labor TG-1 und bereitete sich dann auf die Rückkehr zur Erde vor. Das 
Retromanöver erfolgte um etwa 2323 UTC am 25. Juni. Kommentaren auf dem Forum 
nasaspaceflight.com zufolge landete die Raumkapsel am 26. Juni um 0007 UTC in 
China bei 42,33° N 111,36° O.

Resurs-P
--------

Der russische zivile Fotosatellit Resurs-P Nr. 1 wurde am 25. Juni an Bord einer 
Sojus-2-1B von Baikonur aus auf eine Umlaufbahn von 250 x 451 km x 97,3° beför-
dert. Am 29. Juni hob der Satellit seine Bahn auf 458 x 472 km an. Der auf dem 
Spionagesatelliten Jantar basierende und von ZSKB-Progress in Samara gebaute 
Satellit ist mit einem Teleskop Geoton-L1 samt Multispektralkamera mit einer 
Auflösung von 1 Meter und einer Hyperspektralkamera mit 25 m Auflösung ausge-
stattet.

O3b
---

Die ersten vier O3b-Satelliten wurden lediglich zwei Stunden später mit einer 
anderen Sojus-2-1B gestartet, diesmal mit einer Oberstufe Fregat-MT vom Centre 
Spatiale Guyanais. Der Start VS05 wurde von Arianespace durchgeführt, die die 
Sojus-Rakete von ZSKB-Progress importiert.

Die O3b-Satelliten sind mit Kommunikationsausrüstung und beweglichen Antennen 
für das Ka-Band versehen und werden Kapazitäten für Breitbandinternet in Ent-
wicklungsländern bereitstellen. Das Unternehmen O3b (Other 3 Billion) ist nach 
den Menschen ohne Netzzugang benannt und hat sein Hauptquartier in Jersey (auf 
den Kanalinseln). Folglich gehe ich davon aus, dass die Satelliten von Großbri-
tannien registriert werden. Die vier von Thales Alenia in Rom gebauten Satelli-
ten sind ähnlich wie die Globalstars ausgelegt und wurden in äquatoriale, mitt-
lere Erdumlaufbahnen befördert.

Die Sojus erreichte eine Umlaufbahn von -1167 x 192 km x 5,3°. Drei Bahnmanöver 
der Fregat führten auf Bahnen von 153 x 227 km x 5°, 242 x 7875 km x 3,2° und 
7820 x 7840 km x 0,05°. Die ersten beiden Satelliten, SC2 und SC4, wurden um 
2128 UTC ausgesetzt. Einem kleinen Abstandsmanöver der Fregat um 2144 UTC folgte 
das Absetzen von SC1 und SC3. Die Fregat-MT (Seriennr. 1041) senkte durch wei-
tere abschließende Zündungen ihre Bahn unterhalb jene der neuen Konstellation ab 
und endete auf einer Umlaufbahn von 7658 x 7688 km x 0,1° (die Pressebroschüre 
von Arianespace gibt eine höhere Bahn an, aber das ist falsch).

Laut Stefan Barensky von "Air et Cosmos" haben die vier Raumfahrzeuge die Pro-
duktionsbezeichnungen PFM, FM2, FM4 und FM5 (FM steht für Flugmodell, PFM für 
Protoflugmodell).

IRIS
----

Der NASA-Satellit IRIS wurde am 28. Juni als Teil des Explorer-Programms gestar-
tet. IRIS (Interface Region Imaging Spectrograph) wird mit seinem 20-cm-Teleskop 
hoch aufgelöste (0,3 Bogensekunden) Bilder und Spektren von der Sonne mit hoher 
Kadenz (im 1-Sekundenintervall) liefern. Auf der Brennebene sind drei CCDs, zwei 
für die Bänder 1332 - 1358 A und 1380 - 1406 A des fernen UV und eine für das 
Band 2785 - 2835 A  des nahen UV. Eine vierte CCD liefert Bilder in ähnlichen 
UV-Bändern. Projektmanager ist Alan Title von Lockheed in Palo Alto und wissen-
schaftlicher Leiter ist Bart De Pontieu. Die Missionskontrolle befindet sich am 
NASA-Standort Ames. Das Smithsonian Astrophysical Observatory (SAO) ist ein 
Projektpartner und fertigte das Teleskop an. (SAO hatte schon die Teleskope für 
die Sonnenobservatorien TRACE und SDO/AIA gebaut.)

Orbitals Trägerflugzeuge L-1011 hob am 28. Juni 0131 UTC von der Luftwaffenbasis 
Vandenberg ab und flog zur Standardabwurfzone über dem Pazifik bei 36,0° N 
123.0° W. Die Pegasus-XL wurde laut NASA-Kommentator G. Diller um 0227:46 UTC 
ausgeklinkt. Die erste Stufe zündete 5 Sekunden später. Die dritte Stufe zündete 
8 min 58 s nach dem Ausklinken und platzierte IRIS im Orbit. Das Raumfahrzeug 
trennte sich 4 Minuten später auf einer Umlaufbahn von 616 x 663 km x 97,9° ab. 
Die erste Aufnahme soll am 17. Juli gemacht werden.

Anmerkung: Der Satellit ESRO IIB aus dem Jahre 1968 wurde ebenfalls IRIS (Inter-
national Radiation Investigation Satellite) genannt. IRIS war auch der Name 
einer italienischen Oberstufe (Italian Research Interim Stage), die 1992 einmal 
mit dem Space Shuttle eingesetzt wurde. In den sechziger Jahren gab es auch eine 
Höhenforschungsrakete namens Iris. Daher ist es bei IRIS wichtig, genau anzuge-
ben, wovon jeweils die Rede ist!

Kondor
------

Der erste Kondor-Satellit des russischen Verteidigungsministeriums wurde am 27. 
Juni auf eine Umlaufbahn von 496 x 501 km x 74,7° gestartet. Das von NPO 
Maschinostrojenija gebaute System Kondor soll Optik- und Radarsatelliten mit 
Massen von etwa 1000 kg einsetzen. Meldungen besagen, dass diese Nutzlast mit 
einem S-Band-Radar bestückt ist. Laut Rui Barbosa handelt es sich bei dem Sa-
telliten um Kondor Nr. 202. Trägerrakete war eine Strela, eine modifizierte 
Rakete des Typs UR-100NU, die ihren zweiten Satellitenstart vornahm. Die Bus-
stufe APB erreichte ebenfalls eine Umlaufbahn, während die Zweitstufe der Rakete 
auf einer marginal suborbitalen Flugbahn wieder eintrat. Der Satellit erhielt 
den Codenamen Kosmos 2487.

IRNSS-1A
--------

Indien startete am 1. Juli seinen ersten ausgewachsenen Navigationssatelliten, 
womit das indische regionale Navigationssatellitensystem (IRNSS) seinen Anfang 
nahm. Der Satellit IRNSS-1A basiert auf dem Satellitenbus Insat I1K und sendet 
Navigationssignale im L-Band und im S-Band. Er wurde vom Raumfahrtzentrum Satish 
Dhawan auf der Insel Sriharikota auf eine subsynchrone Transferbahn von 282 x 
20548 km x 17,9° gestartet und wird mit seinem flüssig betriebenen Apogäumsmotor 
auf eine geostationäre Umlaufbahn gelangen.

Der Start von IRNSS folgt den Vorläufermissionen von 2011 und 2012, als die 
indische Raumfahrtorganisation GSAT-8 und GSAT-10 startete, die zusätzlich zu 
ihrer Kommunikationsnutzlast GAGAN-Navigationssignale ausstrahlten.

Galex
-----

Das 2003 gestartete Ultraviolett-Weltraumteleskop Galex der NASA wurde am 28. 
Juni nach einem zusätzlichen zehnten durch Caltech finanzierten Beobachtungsjahr 
abgeschaltet. Das Raumfahrzeug blieb Eigentum der NASA, wurde aber der Universi-
tät im Mai 2012 geliehen, damit der Wissenschaftsbetrieb nach dem Auslaufen der 
Finanzierung durch die NASA fortgesetzt werden konnte. Es war ein Sieg für die 
Wissenschaft, dem wie man sich vorstellen kann, ein entsprechendes internes und 
bürokratisches Gerangel vorausging. Unterdessen feierten kanadische Astronomen 
den zehnten Jahrestag des Betriebs ihres eigenen kleinen "bescheidenen Weltraum-
teleskops" MOST.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT     Name            Trägerrakete     Startgelände      Aufgabe    I.D.

 1 Mai 1606   Zhongxing-11    Chang Zheng 3B/E Xichang           Komm.       20A
 7 Mai 0206   Proba-V     )                                      Erdbeob.    21A
              VNREDSAT-1  )   Vega             Kourou ZLV        Erdbeob.    21B
              ESTCube-1   )                                      Tech.       21C
13 Mai 1258   Kunpeng-7       unbek. (DF-31?)  Xichang           Magnetos.   U01
14 Mai 1601   Eutelsat 3D     Proton-M/Bris-M  Baikonur LC200/39 Komm.       22A
15 Mai 2138   GPS SVN 66      Atlas V 401      Canaveral SLC41   Nav.        23A
25 Mai 0027   WGS 5           Delta 4M+(5,4)   Canaveral SLC37B  Komm.       24A
28 Mai 2031   Sojus TMA-09M   Sojus-FG         Baikonur          Raumschiff  25A
 3 Jun 0918   SES-6           Proton-M/Bris-M  Baikonur LC200/39 Komm.       26A
 5 Jun 2152   ATV-4           Ariane 5ES       Kourou ELA3       Fracht      27A
 7 Jun 1837   Kosmos 2486     Sojus-2-1B       Plessezk LC43/4   Erdbeob.    28A
11 Jun 0938   Shenzhou 10     Chang Zheng 2F   Jiuquan           Raumschiff  29A
25 Jun 1728   Resurs-P        Sojus-2-1B       Baikonur LC31/6   Erdbeob.    30A
25 Jun 1927   O3b SC1/PFM)    Sojus ST-B       Kourou ELS        Komm.       31A
              O3b SC2/FM2)                                       Komm.       31B
              O3b SC3/FM4)                                       Komm.       31C
              O3b SC4/FM5)                                       Komm.       31D
27 Jun 1653   Kosmos 2487     Strela           Baikonur LC175    Radar       32A
28 Jun 0227   IRIS            Pegasus XL       L1011, Vandenberg solar       33A
 1 Jul 1811   IRNSS-1A        PSLV-XL          Sriharikota LP1   Navigation  34A

Suborbitale Starts
------------------

Die Studentenmission RockOn 2013 wurde am 20. Juni von Wallops gestartet. Ein 
Satz Technologieexperimente wurden am 21. Juni im Zuge des Flight Opportunities 
Program der NASA von UP Aerospace vom Weltraumbahnhof Neumexiko gestartet.

Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT     Nutzlast/Flug  Trägerrakete       Startgelände    Aufgabe  Apo./km

 1 Mai 0738   NASA 41.100DR  Terrier Imp. Orion Roi-Namur       Ionosphäre  189
 7 Mai 0400   REXUS 14       Imp. Orion         Kiruna          Mikrograv.   81
 7 Mai 0739   NASA 45.005UE  Terrier Oriole     Roi-Namur       Atmosphäre  350?
 7 Mai 0740   NASA 46.001UE  Terrier Imp.Mal.   Roi-Namur       Atmosphäre  350?
 9 Mai 0400   REXUS 13       Imp. Orion         Kiruna          Mikrograv.   83
 9 Mai 0723   NASA 41.102DR  Terrier Imp. Orion Roi-Namur       Ionosphäre  188
11 Mai 0500   FORTIS         Black Brant IX     White Sands     UV-Astron.  280?
13 Mai 1258   Kunpeng-7      unbek. (DF-31?)    Xichang         Magnetos. 30000?
17 Mai 0325   FTM-19 Zielobj. Talos-Castor?     Kauai           Zielobjekt  300?
17 Mai 0330?  Aegis KV       SM-3-1B            USS Lake Erie   Abfangen    150?
22 Mai 1327   GT207GM        Minuteman 3        Vandenberg LF04 Oper. Test 1300?
 6 Jun 0305   CIBER          Black Brant XII    I. Wallops      IR-Astron.  577
 6 Jun 1745   RV             Rubesch            Kapustin Jar    Testflug   1000?
20 Jun 0930   NASA 40.106UO  Terrier Imp. Orion I. Wallops      Bildung     118
21 Jun 1357   SL-7/FOP-1     SpaceLoft XL       Spaceport Amer. Tech.       119

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'