Ausgabe 683

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 683                                            30. Juli 2013, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Internationale Raumstation
--------------------------

Die Expedition 36 setzt sich fort. Die Besatzung besteht aus Kommandant Pawel 
Winogradow und den Bordingenieuren FE-2 Alexander Misurkin, FE-3 Chris Cassidy, 
FE-4 Jurtschichin, FE-5 Parmitano und FE-6 Nyberg. Die Raumkapsel Sojus TMA-08M 
ist an Poisk und TMA-09M ist an Rasswet festgemacht. Das Frachtschiff ATV-4 ist 
ans Swesda-Modul gekoppelt und Progress M-20M liegt am Pirs-Modul an.

Progress M-18M legte am 25. Juli 2053 UTC vom Pirs-Modul ab und trat 3 Stunden 
später über dem Südpazifik wieder ein, wobei die Überbleibsel am 26. Juli gegen 
0042 UTC im Ozean niedergingen. Progress M-20M wurde am 27. Juli 2045 UTC von 
Baikonur auf eine Umlaufbahn von 189 x 218 km x 51,6° gestartet. Nach einer 
Reihe von Bahnmanövern zum Erreichen der ISS-Bahn von 413 x 419 km, erfolgte 5 h 
41 min nach dem Start die Kopplung an das Pirs-Modul. Ungewöhnlich war, dass die 
USA während der Annäherung an die ISS keine Bahnparameter von Progress M-20M 
bekannt gaben.

IRNSS-1A
--------

Der indische Navigationssatellit ist jetzt auf einer geneigten geostationären 
Umlaufbahn von 35702 x 35870 km x 27,0° über einem Bereich von 52 bis 58° Ost.

IRIS
----

NASAs UV-Sonnenobservatorium IRIS öffnete am 17. Juli seine Teleskopblende und 
machte seine ersten Aufnahmen der solaren Übergangsschicht.

MUOS 2
------

Der zweite MUOS-Satellit (Mobile User Objective System) wurde am 19. Juli auf 
eine geostationäre Transferbahn gestartet (nach einer Schätzung von Ted Molczan 
auf eine Umlaufbahn von 3800 x 35786 km x 19,1°). MUOS 2 stellt UHF-Kommuni-
kationskanäle für die US-Marine zur Verfügung. Der Satellit wurde von Lockheed 
Martin gebaut und hat eine Startmasse von etwa 6700 kg und 3800 kg leer. Er 
erreichte vermutlich Ende Juli eine geostationäre Umlaufbahn.

Chinesischer Dreifachstart
--------------------------

Eine Trägerrakete des Typs CZ-4C beförderte am 19. Juli drei experimentelle 
Satelliten auf eine sonnensynchrone Umlaufbahn von 666 x 673 km x 98,1° mit 
06:42 Uhr Ortszeit am absteigenden Knoten. Der Satellit SJ-15 dürfte Weltraum-
müll überwachen, während SY-7 einen Roboterarm erprobt. Der kleine Satellit CX-3 
soll von der Chinesischen Akademie der Wissenschaften gebaut worden sein und 
könnte mit Technologieexperimenten bestückt sein bzw. als Ziel für Tests mit dem 
Roboterarm dienen.

Ariane-Start
------------

Die Ariane-Rakete 569 beförderte am 25. Juli beim Flug VA214 die Satelliten 
Alphasat und Insat 3D auf eine geostationäre Transferbahn von 224 x 35827 km x 
3,5°. Alphasat ist ein bedeutendes Gemeinschaftsprojekt der Europäischen Welt-
raumagentur mit dem maritimen Satellitenbetreiber Inmarsat. Das neue Raumfahr-
zeug des Baumusters Alphabus soll neue fortschrittliche Technologien für die ESA 
demonstrieren. Dazu zählen ein Laserkommunikationssystem und Funkkanäle im Q und 
V-Band. Außerdem ist eine Nutzlast von Inmarsat für das "erweiterte L-Band" für 
zusätzliche Breitbandkapazität dabei. Der Alphabus setzt, so glaube ich, 
erstmals das neue mit MON und MMH betriebene Antriebssystem 500N EAM (Euro-
päischer Apogäumsmotor) von Astrium in Lampoldshausen ein, das einen spezi-
fischen Impuls von ungefähr 325 s liefert. Alphasat hat eine Startmasse von 6650 
kg. Die Leermasse liegt vermutlich bei rund 3500 kg. Am 30. Juli befand sich 
Alphasat auf einer Umlaufbahn von 25608 x 35809 km x 0,3°.

Insat 3D der indischen Weltraumorganisation hat eine meteorologische Instrumen-
tierung. Zusätzlich zu einer 6-kanaligen Kamera und einem 19-kanaligen Sounder 
hat der Satellit ein Datenübertragungssystem für bodengestützte Wetterstationen 
sowie einen Such- und Rettungstransponder. Insat 3D hat 2090 kg betankt und leer 
935 kg. Am 27. Juli hob Insat 3D seine Bahn auf 15780 x 35800 km x 0,7° an und 
am 28. Juli erreichte er einen Orbit von 31800 x 35795 km x 0,02°, wobei das US-
System diese Bahnmanöver scheinbar jedoch nicht registriert hat.

Wiedereintritt der Delta 114
----------------------------

Die Delta 114 trat am 14. Juli über Afrika wieder ein, wobei Trümmer in der 
Gegend der Platinmine Zimplats (bei 18,7° S 30,4° O) im Bezirk Mhondoro, südlich 
von Harare in Zimbabwe niedergingen.

Die Delta 114 war eine Trägerrakete des Modells Delta 2914, die am 27. August 
1975 von Cape Canaveral gestartet wurde und den französisch-deutschen Satelliten 
Symphonie 2 in den Orbit beförderte. Die zweite Stufe wurde zweimal gezündet und 
gelangte auf eine Umlaufbahn von 410 x 2020 km x 25,3°. Daraufhin zündete die 
dritte Stufe und erreichte eine geostationäre Transferbahn. Bis zum April dieses 
Jahres war die Bahn der Zweitstufe der Delta 114 auf beinahe kreisförmige 300 x 
410 km abgesunken und begann nun schnell zu fallen, wobei die letzten Bahndaten 
vom 13. Juli 174 x 185 km x 25,3° anzeigten. Die Wiedereintrittsmeldung (TIP) 
von SpaceTrack gab für den Eintritt über dem Golf von Guinea den 14. Juli 0600 
UTC +/- 2 Minuten an. Eine Extrapolation der Bodenspur zeigt, dass niedergehende 
Bruchstücke gegen etwa 0612 UTC Zentral-Zimbabwe passiert hätten. Berichte aus 
Zimbabwe sprechen davon, dass am 14. Juli mehrere Überschallknalle in großer 
Höhe gehört wurden. Es gibt Fotografien von einem wie es scheint zerbeulten 
Treibstofftank der zweiten Stufe, der am Boden gefunden wurde.

Erratum - der leckende Raumanzug
--------------------------------

EMU 3011, der Raumanzug mit dem Wasserleck, bei dem während des neulichen Außen-
bordeinsatzes Wasser in Luca Parmitanos Helm eindrang, war bereits für drei 
Perioden auf der Station und nicht für zwei. Hier ist seine Einsatzchronik:
 1 STS-79  16 Sep 1996-25 Sep 1996  (Apt, n. benutzt)
 2 STS-83   4 Apr 1997- 8 Apr 1997  (Spacelab, Gernhardt, n. benutzt)
 3 STS-94   1 Jul 1997-17 Jul 1997  (Spacelab, Gernhardt, n. benutzt)
 4 STS-91   2 Jun 1998-12 Jun 1998  (Chang, n. benutzt)
 5 STS-95  29 Okt 1998- 7 Nov 1998  (Robinson, n. benutzt)
 6 STS-96  27 Mai 1999- 6 Jun 1999  (Barry, 1 EVA)
 7 STS-101 19 Mai 2000-29 Mai 2000  (Horowitz, n. benutzt)
 8 STS-106  8 Sep 2000-20 Sep 2000  (Reserve, n. benutzt)
 9 STS-97   1 Dez 2000-11 Dez 2000  (Tanner, 3 EVA)
10 STS-100 19 Apr 2001-25 Jul 2001 (ISS, Hadfield (2), runter mit 104)
11 STS-109  1 Mrz 2002-12 Mrz 2002  (HST, Massimino(2))
12 STS-111  5 Jun 2002- 9 Aug 2005 (ISS, Sellers(3), Pettit(2), runter mit 114)
13 STS-126 15 Nov 2008-27 Nov 2009 (ISS, runter mit 129, n. benutzt)
14 STS-132 14 Mai 2010-jetzt       (ISS, Williams(1), Hoshide(2), Parmitano(2))

Teil von EMU 3011 ist der Rucksack PLSS 1011. Dieser enthält den Großteil der 
Systeme und man kann sich ihn als den Kern des Raumanzuges vorstellen, der ein 
eigenes Raumschiff darstellt. Die anderen Komponenten bilden eine verhältnis-
mäßig passive Luftblase mit dem menschlichen Passagier. Bevor die Nummerierung 
der EMU-Serie 3000 eingeführt wurde, war PLSS 1011 bereits mehrfach im Einsatz:

 1 STS 61-B   27 Nov 1985- 3 Dez 1985  EMU 1070/PLSS 1011 (Spring, 1 EVA)
 2 STS-26R    29 Sep 1988- 3 Okt 1988  EMU 1090/PLSS 1011 (Lounge, n. ben.)
 3 STS-27R     2 Dez 1988- 6 Dez 1988  EMU 1090/PLSS 1011 (Ross, n. ben.)
 4 STS-29R    13 Mrz 1989-18 Mrz 1989  EMU 1090/PLSS 1011 (Springer, n. ben.)
 5 STS-28R     8 Aug 1989-13 Aug 1989  EMU 1098/PLSS 1011 (Brown, n. ben.)
 6 STS-36     28 Feb 1990- 4 Mrz 1990  EMU 2008/PLSS 1011 (Thout, n. ben.)
 7 STS-41      6 Okt 1990-10 Okt 1990  EMU 2008/PLSS 1011 (Akers, n. ben.)
 8 STS-39     28 Apr 1991- 6 Mai 1991  EMU 2008/PLSS 1011 (Harbaugh, n. ben.)
 9 STS-48     12 Sep 1991-18 Sep 1991  EMU 2008/PLSS 1011 (Buchli, n. ben.)
10 STS-46     31 Jul 1992- 8 Aug 1992  EMU 2021/PLSS 1011 (Chang, n. ben.)
11 STS-73     20 Okt 1995- 5 Nov 1995  EMU 2034/PLSS 1011 (Coleman, n. ben.)

Somit hat dieser PLSS bereits insgesamt 25 Weltraumeinsätze in 28 Jahren hinter 
sich. Freilich tritt dabei "Theseus' Paradoxon" ein, denn es ist nicht klar, wie 
viele der ursprünglichen Teile noch verblieben sind.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT    Name              Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe    I.D.

 3 Jun 0918  SES-6             Proton-M/Bris-M Baikonur LC200/39 Komm.       26A
 5 Jun 2152  ATV-4             Ariane 5ES      Kourou ELA3       Fracht      27A
 7 Jun 1837  Kosmos 2486       Sojus-2-1B      Plessezk LC43/4   Erdbeob.    28A
11 Jun 0938  Shenzhou 10       Chang Zheng 2F  Jiuquan           Raumschiff  29A
25 Jun 1728  Resurs-P          Sojus-2-1B      Baikonur LC31/6   Erdbeob.    30A
25 Jun 1927  O3b SC1/PFM)      Sojus ST-B      Kourou ELS        Komm.       31D
             O3b SC2/FM2)                                        Komm.       31C
             O3b SC3/FM4)                                        Komm.       31B
             O3b SC4/FM5)                                        Komm.       31A
27 Jun 1653  Kosmos 2487       Strela          Baikonur LC175    Radar       32A
28 Jun 0227  IRIS              Pegasus XL      L1011, Vandenberg solar       33A
 1 Jul 1811  IRNSS-1A          PSLV-XL         Sriharikota LP1   Navigation  34A
 2 Jul 0238  Glonass-M Nr. 48) Proton-M/DM-03  Baikonur LC81/24  Navigation  F02
             Glonass-M Nr. 49)                                   Navigation  F02
             Glonass-M Nr. 50)                                   Navigation  F02
15 Jul 0927  SJ-11-05          Chang Zheng 2C  Jiuquan           Frühwarn.   35A
19 Jul 1300  MUOS 2            Atlas V 551     Canaveral SLC41   Komm.       36A
19 Jul 2337  Shi Jian 15 )     Chang Zheng 4C  Taiyuan           Tech.       37
             Shiyan 7    )                                       Überwachung 37
             Chuangxin 3 )                                       Tech.       37
25 Jul 1954  Alphasat )        Ariane 5ECA     Kourou ELA3       Komm.       38A
             Insat 3D )        Ariane 5ECA     Kourou ELA3       Wetter      38B
27 Jul 2045  Progress M-20M    Sojus-U         Baikonur LC31     Fracht      39A

Suborbitale Starts
------------------

Die JAXA startete am 20. Juli zwei Höhenforschungsraketen zum Studium mittel-
großer wandernder ionosphärischer Störungen. S-310-42 setzte zur Untersuchung 
neutraler Winde in der E-Region eine Ladung TMA (Trimethyl-Aluminium) frei, 
während S-520-27 Messungen der Dichte und des elektrischen Feldes durchführte 
und zum Studium der neutralen Winde der F-Region Lithium abgab.


Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT    Nutzlast/Flug   Trägerrakete       Startgelände    Aufgabe  Apo./km

 6 Jun 0305  CIBER           Black Brant XII    I. Wallops      IR-Astron.  577
 6 Jun 1745  RV              Rubesch            Kapustin Jar    Testflug   1000?
20 Jun 0930  NASA 41.106UO   Terrier Imp. Orion I. Wallops      Bildung     118
21 Jun 1357  SL-7/FOP-1      SpaceLoft XL       Spaceport Amer. Tech.       119
 4 Jul 1431  NASA 21.140GE   Black Brant V      I. Wallops      Ionosphäre  135?
 4 Jul 1431  NASA 41.090GE   Terrier Imp. Orion I. Wallops      Ionosphäre  160?
 5 Jul 1829? FTG-07 Zielobj. LV-2?              Kwajalein       Zielobjekt 1000?
 5 Jul 1835  FTG-07 CE-I EKV GBI                Vandenberg      Abfangen   1000?
15 Jul 0553  MAPHEUS 4       VS-30              ESRANGE, Kiruna Mikrograv.  151
20 Jul 0200  S-310-42        S-310              Uchinoura       Atm.Forsch. 139
20 Jul 0257  S-520-27        S-520              Uchinoura       Atm.Forsch. 316

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |  phone : (617) 495-7176            |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |          jcm@cfa.harvard.edu       |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'