Ausgabe 686

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 686                                       23. September 2013, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Internationale Raumstation
--------------------------

Es läuft die Expedition 37 mit Kommandant Fjodor Jurtschichin, FE-5 Luca 
Parmitano und FE-6 Karen Nyberg.

Die Raumkapsel Sojus TMA-09M liegt an Rasswet an. Das Frachtschiff ATV-4 ist am 
Swesda-Modul festgemacht und Progress M-20M ist am Pirs-Modul angekoppelt.

Am 18. September hob die zweite Rakete des Typs Antares 110 vom mittelatlan-
tischen regionalen Weltraumbahnhof (MARS) auf der Insel Wallops ab und beför-
derte das erste Cygnus-Frachtschiff von Orbital Sciences in den Orbit. Cygnus #1 
wurde nach dem verstorbenen Astronauten und Mitarbeiter von Orbital (1956 - 
2008) SS G. David Low benannt. Low war auch der Sohn eines ehemaligen NASA-
Administrators.

Das Raumfahrzeug Cygnus besteht aus einer von Thales Alenia in Turin gebauten 
und als Frachtraum genutzten Druckkabine (PCM), Seriennr. PCM-0, sowie einem 
Servicemodul (SM) von Orbital in Dulles und hat insgesamt 4127 kg. Das Gefährt 
transportiert bei dieser Mission 700 kg an Ladung. Es ist ein Rendezvous mit der 
ISS geplant. Die anfängliche Umlaufbahn betrug 261 x 277 km x 51,6°. Um 2007 UTC 
wurde der Orbit auf 274 x 384 km angehoben. Am 22. September wurde der erste 
Rendezvousversuch aufgrund eines Softwareproblems in der GPS-Navigationsanlage 
abgebrochen und Cygnus passierte die ISS um 0845 UTC in einem Abstand von 4 km.

Voyager 1
---------

JPL und NASA verlautbarten, dass Voyager 1 die Heliosphäre scheinbar verlassen 
hat und einen Übergangsbereich des interstellaren Mediums (ISM) erreicht hat. 
Messungen von Plasmawellen zeigen, dass sich ab August 2012 die Plasmadichte im 
Umfeld auf einen Wert erhöht hat, der mit dem ISM konsistent ist und zudem mit 
der geänderten Dichte energetischer Teilchen seit dem 25. August 2012 im Ein-
klang steht.

Voyager befindet sich außerhalb der Sonnenatmosphäre und hat Entweichgeschwin-
digkeit, sie hat aber "das Sonnensystem noch nicht verlassen" und wird dies auch 
noch viele Jahrhunderte lang nicht tun. JPL hat es SEHR sorgsam vermieden vom 
"Verlassen des Sonnensystems" zu sprechen, aber die Medien haben aus leicht 
verständlichen Gründen die technische Unterscheidung weggelassen. Wir hier sind 
ja alle Pedanten und sollten dementsprechend vorsichtig formulieren.

Vom gravitativen Standpunkt erstreckt sich das System 1000 Mal weiter hinaus als 
Voyagers gegenwärtiger Abstand, erst dann dominiert das Gezeitenpotenzial der 
Galaxie. Als Analogie dazu im kleineren Maßstab kann man sich eine Raumsonde 
denken, die von der Erde auf eine Fluchtbahn gestartet wird. Nach dem Verlassen 
der Parkbahn passiert sie den geostationären Gürtel und gelangt dann nach eini-
gen Zehntausend Kilometern hinaus zur Magnetopause, wo sie den interplanetaren 
Raum erreicht. Ihre Bahn jedoch wird noch immer von der Erde und nicht der Sonne 
geprägt. Erst in einem Abstand von ungefähr 1 Million Kilometer verlässt sich 
den Einflussbereich der Erde (1,5 Millionen, wenn man die Äquipotenzialfläche am 
L1-Punkt nimmt).

Dennoch ist VGR-1 das erste von Menschen geschaffene Objekt, das die inter-
stellare Luft kostet, ein Meilenstein, der es wert ist, gefeiert zu werden.

LADEE
-----

Nach der ersten Perigäumszündung am 13. September 1641 UTC änderte sich LADEEs 
Bahn von 2059 x 289461 km x 33.9° auf 2063 x 325450 km x 35,4°. Die zweite Peri-
gäumszündung von LADEE am 21. September 1153 UTC sollte den Orbit auf 1352 x 
373000 km x 38,2° anheben. Das Apogäum sollte am 26. September und das Perigäum 
am 1. Oktober erreicht werden. Im folgenden Apogäum am 6. Oktober wird LADEE auf 
eine Mondbahn einschwenken.

Cassini
-------

Cassini passierte Titan am 12. September 0745 UTC beim Vorbeiflug T-94 in einer 
Höhe von 1400 km. Die Raumsonde ist jetzt auf einer Bahn von 1,14 x 2,65 Mkm x 
52,0° um den Saturn. Es ist ihre höchste Periapsis während der Mission. Hier ist 
eine Liste der bislang in diesem Jahr erfolgten, gezielten Vorbeiflüge.

   Datum UTC         Umlauf  Ziel Vorbeiflug Höhe

   17. Feb. 2013 0156  181  Titan    T-89    1978 km
    9. März 2013 1819  183  Rhea     R-4      997 km
    5. Apr. 2013 2143  185  Titan    T-90    1400 km
   23. Mai  2013 1733  190  Titan    T-91     970 km
   10. Juli 2013 1323  194  Titan    T-92     964 km
   26. Juli 2013 1158  195  Titan    T-93    1400 km
   12. Sep. 2013 0745  197  Titan    T-94    1400 km

Gonez-M
-------

Drei niedrig umlaufende Fernmeldesatelliten der Serie Gonez-M wurden am 11. 
September mit einer Rokot samt einer Oberstufe Bris-KM gestartet. Sie erreichten 
eine Umlaufbahn von 1494 x 1510 km x 82,5°.

EPSILON
-------

Die neue japanische Feststoffträgerrakete Epsilon machte am 14. September von 
Uchinoura aus einen erfolgreichen Erstflug. Sie platzierte den 340-kg-Satelliten 
SPRINT-A im Orbit. SPRINT-A (Spectroscopic Planet Observatory for Recognition of 
Interaction of Atmosphere) ist mit einem Siliziumkarbidspiegel von 0,20 Meter 
Durchmesser und einem Spektrometer für Beobachtungen im extremen Ultraviolett 
von 550 bis 1450 Angström zum Studium von Exosphären anderer Planeten in unserem 
Sonnensystem ausgestattet. Nach dem Start wurde SPRINT-A in "Hisaki" nach dem 
Kap Hisaki umbenannt (das bei 31,28° N 131,13° O liegen dürfte, aber ich lasse 
mich da gerne korrigieren).

Die Rakete Epsilon setzt den Feststoffbooster SRB-A3 der H2A als ihre Erststufe 
ein. Als zweite Stufe wird der Feststoffmotor M-34c verwendet, das ist eine 
verbesserte Version der Drittstufe der alten Rakete MV von ISAS. Die dritte 
Stufe ist die KM-V2b, welche von der Kickstufe KM-V2 abgeleitet wurde, mit der 
2003 die Raumsonde Hayabusa auf den Weg gebracht wurde. Endstufe ist eine neue 
flüssig betriebene Busstufe PBS (auf Japanisch Kogata ekitai suishin-kei, klei-
nes Flüssigantriebssystem) mit 8 Düsen zu je 50 N.

Hisaki ist auf einer Umlaufbahn von 952 x 1155 km x 29,7°. Die Viertstufe PBS 
ist auf einer Umlaufbahn von 847 x 1115 km x 29,7° und die dritte Stufe ist auf 
einer Bahn von 808 x 973 km x 29,8°.

AEHF
----

Der dritte Advanced-EHF-Fernmeldesatellit der US-Luftwaffe wurde am 18. Septem-
ber mit der Atlas AV-041 gestartet. AV-041 erreichte zunächst eine Parkbahn von 
178 x 1041 km x 27,5° und wurde später auf einer supersynchronen Bahn von 225 x 
50057 km x 20,52° ausgesetzt. Der Satellit hat einen japanischen Zweikomponen-
tenantrieb IHI BT-4 und ein elektrisches Antriebssystem von Aerojet.

Deep Impact
-----------

Die Mission Deep Impact/EPOXI hat ihr Ende gefunden. Den letzten Kontakt mit der 
Raumsonde Deep Impact gab es am 11. August und alle Versuche ihn wieder herzu-
stellen blieben erfolglos. Die Sonde war im Oktober 2012 auf Kurs zum Kleinpla-
neten (163249) GT 2002 gebracht worden, den sie 2020 hätte erreichen sollen. 
Deep Impact ist auf einer heliozentrischen Bahn von 0,97 x 1,21 AU x 3,2°.

Erratum - Amos
--------------

Die Startmasse von Amos 4 betrug 4260 kg. Wie sich herausstellt, war das zu-
nächst als Amos 4 aufgespürte Objekt in Wirklichkeit die Stufe DM-SLB und die im 
JSR 685 angeführte Bahn, jene der Stufe nach dem Entleerungsbrand. Das anfäng-
liche Perigäum von Amos 4 war um die 3090 km. Danke an Andrej Krasilnikov für 
die Richtigstellung.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT    Name              Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe    I.D.

 3 Aug 1948  Konoutori 4       H-IIB           Tanegashima LP2   Fracht      40A
 8 Aug 0029  WGS 6             Delta 4M+(5,4)  Canaveral SLC37   Komm.       41A
22 Aug 1439  Arirang-5         Dnepr           Jasny  Sh370/13   Erdbeob.    42A
28 Aug 1803  USA 245           Delta 4H        Vandenberg SLC6   Erdbeob.    43A
29 Aug 2030  Es'hail 1  )      Ariane 5ECA     Kourou ELA3       Komm.       44A
             GSAT-7     )                                        Komm.       44B
31 Aug 2005  AMOS 4            Zenit-3M        Baikonur LC45     Komm.       45A
 1 Sep 1916  Yaogan 17     )   Chang Zheng 4C  Jiuquan LC603     Funkaufkl.  46A
             YW-17 Subsat 1)                                     Funkaufkl.  46B
             YW-17 Subsat 2)                                     Funkaufkl.  46C
 7 Sep 0327  LADEE             Minotaur V      I. Wallops LA0B   Mondsonde   47A
11 Sep 2323  Gonez-M Nr. 14 )  Rokot           Plessezk LC133/3  Komm.       48A
             Gonez-M Nr. 16 )                                    Komm.       48B
             Gonez-M Nr. 17 )                                    Komm.       48C
14 Sep 0500  Hisaki            Epsilon         Uchinoura         Astronomie  49A
18 Sep 0810  AEHF 3            Atlas V 531     Canaveral SLC41   Komm.       50A
18 Sep 1458  Cygnus Demo       Antares 110     I. Wallops LA0A   Fracht      51A

Suborbitale Starts
------------------

Bei der Übung FTO-01 der Raketenabwehragentur am 10. September wurde erstmals 
ein eMRBM-Zielflugkörper (extended-medium range ballistic missile) von einem 
C-17-Flugzeug über dem Pazifik gestartet und durch eine von der Insel Meck am 
Kwajalein-Atoll gestartete THAAD-Rakete abgefangen. Die eMRBM setzte zwei Fest-
stoffmotoren der Type SR-19 (ausgemusterte Zweitstufen der Minuteman) ein, die 
von Lockheed Martins Werk in Courtland, Alabama integriert werden. Gleichzeitig 
wurde ein weiteres Ziel von der Insel Wake abgefeuert. Die Type der Rakete ist 
nicht bekannt, aber es handelt sich möglicherweise um eine weitere Variante mit 
Motoren des Baumusters SR-19. Sie wurde von einer Aegis/Standard Missile-3 abge-
fangen, die von der USS Decatur aufstieg. Eine zweite THAAD startete von Meck, 
für den Fall, dass die Aegis verfehlte. Zwei weitere Flugkörper der Reihe Aegis 
SM-3 Block IB wurden am 19. September gegen einen von Kauai aufgestiegenen und 
sich vom Träger separierenden Zielflugkörper ARAV-C++ eingesetzt (vermutlich 
eine Rakete des Typs Talos-Castor).

Ich habe den Start des Zieles PAC-3 am 15. August herausgenommen, da er wahr-
scheinlich mit einer kleineren, endoatmospärischen Rakete in geringerer Höhe 
erfolgte.

Am 6. September sollte eine vom Unterseeboot K-550 Alexander Newski vom Weißen 
Meer abgefeuerte Bulawa-Rakete ins Übungsgelände Kura auf Kamtschatka fliegen, 
aber die zweite Stufe versagte (http://russianforces.org). Es ist nicht klar, ob 
dabei die Atmosphäre verlassen wurde.

Am 10. September wurden auf den Kanarischen Inseln in großer Höhe feuernde Rake-
tenmotoren beobachtet. In den siebziger Jahren waren wiedereintretende Poseidon-
Mehrfachsprengköpfe in dieser Gegend beobachtet worden, und ich spekuliere, dass 
es sich bei diesem Ereignis um einen geheimen Testflug einer Trident-Rakete 
handeln könnte.

Das experimentelle Hyperschalltestgerät Scramspace 1 der Universität Queensland 
wurde am 18. September 1115 UTC durch die deutsche Raumfahrtagentur DLR von 
Andoya aus gestartet. Die Erststufe der Rakete des Typs VS30/Orion versagte 
jedoch und erreichte den Weltraum nicht. Im Versuch das Wort "Absturz" zu ver-
meiden, generierte die Universität einen neuen preisverdächtigen Beitrag in der 
Kategorie für "den lächerlichsten PR-Euphemismus", indem sie in einer Erklärung 
mitteilte, dass das Experiment "eingestellt worden ist".


Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT    Nutzlast/Flug  Trägerrakete      Startgelände      Aufgabe  Apo./km

 8 Aug 1810  NASA 36.239DS  Black Brant IX    White Sands       Solares UV  280
12 Aug 0345  Prithvi RV     Prithvi II        Chandipur         Übung       100?
13 Aug 1000  Rocksat-X      Terrier Imp. Mal. I. Wallops        Bildung     151
 3 Sep 0616  Radar Ziel     Silver Sparrow    F-15, Mittelmeer  Zielobjekt  150?
 6 Sep 0520  Bulawa RV      Bulawa            K-550, Weißes Meer Test       100?
10 Sep       MBRV?          unbekannt         Insel Wake        Zielobjekt  300?
10 Sep       MBRV?          eMRBM             C-17, Pazifik     Zielobjekt  300?
10 Sep       Aegis KV       SM-3              USS Decatur,Pazifik Abfangen  150?
10 Sep       THAAD KV       THAAD             Insel Meck        Abfangen    100?
10 Sep       THAAD KV       THAAD             Insel Meck        Abfangen    100?
10 Sep 2110? RV?            Trident D-5??     Atlantik          Test?
15 Sep 0920  Agni RV        Agni V            I. Wheeler IC4    Test        800?
19 Sep 0030  Zielobjekt     ARAV-C++          Kauai             Zielobjekt  150?
19 Sep 0032? Aegis KV       SM-3-1B           USS Lake Erie     Abfangen    150?
19 Sep 0032? Aegis KV       SM-3-1B           USS Lake Erie     Abfangen    150?
22 Sep 1001  Mk 21 RV?      Minuteman 3       Vandenberg LF10   Op. Test   1300?

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |                                    |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |  twitter: @planet4589              |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'