Ausgabe 691

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 691                                        15. Dezember 2013, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Chang'e-3
---------

Chang'e-3 war vom 6. bis 14. Dezember auf einer polaren Mondumlaufbahn. Am 10. 
Dezember 1320 UTC wurde die Bahn von 100 x 100 auf 15 x 100 km abgesenkt. Am 14. 
Dezember 1259:52 UTC, nahe am Periselen, wurde das Landetriebwerk eingeschaltet 
und bremste die Raumsonde für den Abstieg zur Oberfläche ab. Chang'e-3 setzte am 
14. Dezember 1311:18 UTC bei 44,12° N 19,51° W, ungefähr 43 km südlich des Kra-
ters Laplace F im Mare Imbrium auf. Es war die erste weiche Mondlandung seit 
Luna-24 der UdSSR im Jahre 1976.

Anmerkung: Der ursprünglich geplante Landeort war das Sinus Iridum (Regenbogen-
bucht), aber die Chinesen entschieden sich, einen Umlauf früher zu landen, so-
dass die Sonde ein wenig weiter im Osten über dem Mare Imbrium (Meer des Regens) 
herunterkam. Leider wurde diese Tatsache in vielen Medienberichten über-
gangen ...

Am 14. Dezember 2035 UTC fuhr der Rover "Yutu Hao" ("Kaninchen") auf einer Rampe 
von Chang'e-3 hinunter auf die Mondoberfläche. Yutu und Chang'e-3 sind beide 
solarbetrieben, verfügen aber auch über kleine Wärmequellen, die radioaktives 
Pu-238 enthalten, um die Systeme während der 14-tägigen Mondnacht vor dem Ein-
frieren zu bewahren (siehe Dwayne Days Artikel 
http://www.thespacereview.com/article/2401/1). Yutu hat sechs Räder und eine 
Masse von rund 140 kg.

Die Drittstufe der Trägerrakete CZ-3B wurde auf eine Umlaufbahn von 311 x 352280 
km x 29,6° gestartet, die am 6. Dezember um ungefähr 1100 UTC nahe am Mond vor-
beiführte. Astronomen, die die Bahn verfolgen bestimmten eine momentane Bahn von 
106000 x 662000 km x 35,8° um das Erde-Mond-System. Siehe Bill Grays Seite 
http://www.projectpluto.com/pluto/mpecs/che3.htm für Einzelheiten.

   Unbemannte weiche Mondlandungen
   -------------------------------
                              auf der Mondoberfläche aktiv
   Luna-9 (E-6M Nr. 202)      3. Feb. 1966 -  6. Feb. 1966   Planitia Descensus
   Surveyor 1                 2. Juni 1966 -  7. Jan. 1967   Krater Flamsteed P 
   Luna-13 (E-6M Nr. 205)    24. Dez. 1966 - 28. Dez. 1966   Oceanus Procellarum
   Surveyor 3                20. Apr. 1967 -  4. Mai  1967   Krater Surveyor
   Surveyor 5                11. Sep. 1967 - 17. Dez. 1967   M. Tranquillitatis
   Surveyor 6                10. Nov. 1967 - 14. Dez. 1967   Sinus Medii
   Surveyor 7                10. Jan. 1968 - 21. Feb. 1968   Krater Tycho 
   Luna-16  [Probenrückfrg.] 20. Sep. 1970 - 21. Sep. 1970   Mare Fecunditatis
   Luna-17                   17. Nov. 1970 - 17. Nov. 1970   Mare Imbrium
    Rover Lunochod-1         17. Nov. 1970 - Okt. 1971?
   Luna-20  [Probenrückfrg.] 21. Feb. 1972 - 22. Feb. 1972   Krater Apollonius C
   Luna-21                   15. Jan. 1973 - 16. Jan. 1973?  Krater Le Monnier
    Rover Lunochod-2         16. Jan. 1973 -  3. Juni 1973
   Luna-23                    6. Nov. 1974 -  9. Nov. 1974   Mare Crisium
   Luna-24  [Probenrückfrg.] 18. Aug. 1976 - 19. Aug. 1976   Mare Crisium
   Chang'e-3                 14. Dez. 2013 -                 Mare Imbrium
    Rover Yutu               14. Dez. 2013 -

   Yutu ist nach den zwei Lunochods und den drei Apollo-Mondbuggies das 6. 
   Mondfahrzeug auf Rädern.

Internationale Raumstation
--------------------------

Die Expedition 38 mit Kommandant Oleg Kotow und den Bordingenieuren FE-2 Sergej 
Rjazanski, FE-3 Michael Hopkins, FE-4 Michail Tjurin, FE-5 Rick Mastracchio und 
FE-6 Koichi Wakata geht weiter. Die Transferkapsel Sojus TMA-10M liegt an Poisk 
und TMA-11M an Rasswet an. Das Frachtschiff Progress M-20M ist am Pirs-Modul und 
Progress M-21M ist am Swesda-Modul festgemacht.

Am 11. Dezember kam es zu einem Problem mit der Pumpeneinheit des ETCS-Kreis-
laufs A, das ist einer der beiden Kühlkreise der Raumstation. Um die Abwärme für 
den einzigen noch verbliebenen Kühlkreis B zu reduzieren, mussten verschiedene 
ISS-Systeme abgestellt werden. Auch wenn es noch nicht feststeht, so sieht es 
doch danach aus, dass eine Reihe von Außenbordeinsätzen zum Austausch des Moduls 
erforderlich wird. 

Bei der gerade versagenden Pumpeneinheit handelt es sich um Seriennummer 04 
(PM-1), die 2006 mit STS-121 gestartet und bis August 2010 auf der externen 
Stauplatform 2 gelagert worden war, als sie auf dem Auslegersegment S1 
installiert wurde, um das Pumpenmodul SNr. 02 zu ersetzen, das nach 8 Jahren im 
Weltraum ausgefallen war. Der Ausleger P1 beherbergt den Kreislauf B PM (Serien-
nummer unbekannt), der seit 2002 in Betrieb ist. Es gibt drei Reserveeinheiten 
auf der ISS:

 PM SNr. 02     (Kreisl. A) - 2002 gestartet, versagte 2010, 2011 gelandet
 PM SNr. unbek. (Kreisl. B) - 2002 gestartet, aktiv
 PM SNr. 04     (Reserve 1) - 2006 gestartet, Einsatz 2010, versagte 2013 auf S1
 PM SNr. unbek. (Reserve 2) - 2009 gestartet, auf ESP-3 gelagert
 PM SNr. 07     (Reserve 3) - 2009 gestartet, auf ELC-2 gelagert
 PM SNr. 05     (Reserve 4) - 2009 gestartet, auf ELC-1 gelagert

 Die Pumpenmodule haben eine Masse von 354 kg. (Kontaktieren Sie mich bitte
 unter planet4589@gmail.com, falls Sie die fehlenden Seriennummern kennen.)

SES-8
-----

SpaceX führte am 3. Dezember seinen ersten Start auf eine geostationäre Trans-
ferbahn durch. Nutzlast war der Satellit SES-8 von SES World Skies, ein Orbital 
Star-2.4 mit 3100 kg. Der zweite Einsatz der verstärkten Falcon 9 v1.1 und ihr 
erster von Cape Canaveral scheint ein voller Erfolg gewesen zu sein. Nach dem 
Erreichen der Parkbahn zündete die zweite Stufe um 2308 UTC erneut und setzte 
SES-8 auf einer supersynchronen Transferbahn von 423 x 79977 km x 20,47° aus. 
SpaceX scheint keine Parameter der Parkbahn bekannt gegeben zu haben, es dürften 
aber rund 300 x 400 km x 28,5° gewesen sein. [Anmerkung: Die Analyse basiert auf 
Bahnverfolgungsdaten, die vermutlich in großer Höhe gewonnen wurden, daher kann 
die Schätzung für das Perigäum ungenau sein.] Am 5. Dezember gegen 1545 UTC 
erreichte SES-8 das erste Apogäum und hob seine Bahn auf 14401 x 80416 km x 6,2° 
und dann am nächsten Tag auf 35823 x 79932 km x 1,2° an. Dann am 11. Dezember 
wurde das Apogäum auf 35681 x 45299 km x 0,5° abgesenkt. Zum Erreichen der geo-
stationären Bahn ist ein weiteres Manöver zur Absenkung des Apogäums notwendig, 
sobald das Raumfahrzeug den geeigneten Punkt durchläuft.

Inmarsat 5F1
------------

Der erste Satellit der Reihe Inmarsat 5 von Inmarsat PLC, der mit der im Ka-Band 
operierenden Kommunikationsnutzlast Global XPress ausgestattet ist, wurde am 8. 
Dezember von Baikonur gestartet. Die Satelliten der Reihe Inmarsat 5 haben eine 
Startmasse von 6090 kg, werden von Boeing in El Segundo gebaut und basieren auf 
dem Baumuster BSS-702HP.

Die Proton erreichte eine Bahn von -495 x 170 km und die erste Zündung der Bris 
beförderte das Gespann auf eine Parkbahn von 173 x 173 km. Weitere Manöver 
brachten I5-F1 nach zwischenzeitlichen Bahnen von 295 x 6000 km, 360 x 14847 km 
und 475 x 65044 km auf einen supersynchronen Transferorbit von 4306 x 64809 km x 
26,7°. Die Bahnen der Stufe Bris-M und des Abwurftanks werden verfolgt, es 
scheint aber keine Bahnparameter für die Nutzlast zu geben.

CBERS 3
-------

Ein neuer chinesisch-brasilianischer Fernerkundungssatellit wurde am 9. Dezember 
gestartet. Zi Yuan 1 Nr. 3 wurde vom Raumfahrtzentrum Taiyuan gestartet.

Brasilianische Quellen berichteten zunächst, dass der Start erfolgreich war. 
Nunmehr sieht es aber so aus als ob die Rakete des Typs CZ-4B keine Umlaufbahn 
erreicht hat. Ein auf nasaspaceflight.com zitierter Bericht von globo.com be-
sagt, dass der Brennschluss der 3. Stufe 11 Sekunden zu früh erfolgte. Ich 
schätze die Bahn auf etwa -150 x 720 km x 98,5° und den Zeitpunkt des Absturzes 
in der Antarktis auf 0407 UTC. Die Fehlermarge ist jedoch groß und die Schätzung 
könnte weit daneben liegen.

Suborbitale Starts
------------------

Am 14. Dezember beförderte die iranische Weltraumagentur mit einer flüssig be-
triebenen Rakete des Typs Shahab-1 vom Raumfahrtzentrum Imam Khomeini in der 
Provinz Semnan den 3 kg schweren und 3 Jahre alten Rhesusaffen (Macaca mulatta) 
Fargam auf eine 120 km hohe suborbitale Flugbahn. Es war der vierte iranische 
Affe im Weltall und nach der Mission Kavoshgar Pisgham ("Pioniersonde") im 
Januar die zweite erfolgreiche Landung. Die eingesetzte Flüssigrakete 
beschleunigt sanfter als die kleinen feststoffbetriebenen Höhenforschungs-
raketen, die bei früheren Experimentalflügen verwendet wurden. 

Der Flug Kavoshgar Pazhuhesh ("Forschungssonde") war die erste Mission der 
"Klasse D" in der Serie Kavoshgar. Die Nutzlast wurde vom Institut für Astronau-
tische Systeme entwickelt, das, so glaube ich, Teil des Luft- und Raumfahrt-
forschungsinstituts in Teheran ist. Auf der neuen Webseite 
www.kavoshgar.ari.ac.ir sind weitere Details über diesen und die früheren Flüge 
zu finden. Meine Zusammenfassung des Programms folgt unten. Die beim Erstflug 
eingesetzte Rakete M5 ist klein und ähnelt möglicherweise den 
Höhenforschungsraketen der Klasse Nazeat, die bei den Flügen 2 und 3 Verwendung 
fanden.

    Kavoshgar-Missionen  (derzeitiger Informationsstand)
    -------------------

Datum          Nutzlast            Rakete      Apo/km  Mission
 4. Feb. 2008  Kavoshgar 1         M5             10   Telemetrietest? Fehlsch.?
26. Nov. 2008  Kavoshgar 2         Nazeat-6?      40   Kapsel B Bergungstest
 3. Feb. 2010  Kavoshgar 3         Nazeat-6?      55   Kapsel B geborgen*
15. März 2011  Kavoshgar 4         Fateh? K110   135   Kapsel C, Bergungstest
 7. Sep. 2011  Kavoshgar 5         Fateh? K110   120   Kapsel C/Affe, Bruchland.
 8. Sep. 2012  Kavoshgar 6         Fateh? K110   120   Kapsel C/Affe, Bruchland.
28. Jan. 2013  Kavoshgar Pishgam   Fateh? K110   120   Kapsel C/Affe, Erfolg
14. Dez. 2013  Kavoshgar Pazhuhesh Shahab-1      120   Kapsel D/Affe, Erfolg
*) mit Schildkröten, Mäusen

Die Shahab-1 basierte auf der sowjetischen R-11 und wurde ursprünglich 1985 bei 
den iranischen Luftangriffen auf den Irak während des langen Krieges dieser 
beiden Länder eingesetzt. Es liegen mehrere Generationen zwischen ihr und den 
neuesten iranischen militärischen Raketen, also der Flüssigrakete Shahab-3 und 
den Ghadr-Raketen, die auf der nordkoreanischen Nodong basieren, sowie der 
Feststoffrakete Sejil-2 aus heimischer Entwicklung. Grob gesprochen werden 
Feststoffraketen bei ballistischen Raketen aufgrund ihrer Lagerfähigkeit und 
kurzfristigen Einsatzbereitschaft bevorzugt. Flüssigraketen hingegen bieten der 
bemannten Raumfahrt sanftere Beschleunigungswerte und leichter kontrollierbare 
Abbruchmöglichkeiten bei Problemen während des Starts. Daher ist es sinnvoll, 
außer Dienst gestellte große Flüssigraketen zum Forschungsprogramm zu trans-
ferieren, jetzt da der Iran die Technik für größere feststoffbetriebene Raketen 
für den militärischen Gebrauch in den Griff bekommt. In der gleichen Weise 
wurden die flüssig betriebenen Raketen Atlas und Thor in Trägerraketen 
umgemodelt, als die Feststoffrakete Minuteman das Gros der ICBMs stellte.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT    Name              Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe    I.D.

 5 Nov 0908  Mars Orbiter Spacecraft   PSLV-XL Sriharikota       Marssonde  60A
 7 Nov 0414  Sojus TMA-11M     Sojus-FG        Baikonur LC1      Raumschiff 61A
11 Nov 2346  Raduga-1M         Proton-M/Bris-M Baikonur LC81/24  Komm.      62A
18 Nov 1828  MAVEN             Atlas V 401     Canaveral SLC41   Marssonde  63A
19 Nov 1218  PicoDragon   )                    ISS, LEO          Tech.  98-067DA
             Ardusat-1    )                                      Tech.  98-067DB
             Ardusat-X    )                                      Tech.  98-067DC
20 Nov 0115  STPSAT-3       )  Minotaur I      I. Wallops LA0B   Tech.      64A
             ORS-3          )                                    Tech.      64
             TJ3Sat         )                                    Tech.      64
             DragonSat      )                                    Tech.      64
             COPPER         )                                    Tech.      64
             ChargerSat 1   )                                    Tech.      64
             SwampSat       )                                    Tech.      64
             Ho'oponopono 2 )                                    Radarkal.  64
             KySat-2        )                                    Tech.      64
             CAPE 2         )                                    Tech.      64
             Trailblazer    )                                    Tech.      64
             Vermont Lunar CubeSat )                             Tech.      64
             PhoneSat-2.4   )                                    Tech.      64
             NPS-SCAT       )                                    Tech.      64
             Black Knight 1 )                                    Tech.      64
             Firefly        )                                    Forschung  64
             Horus/STARE-B  )                                    Raumüberw. 64
             SENSE-A        )                                    ionosphär. 64
             SENSE-B        )                                    ionosphär. 64N
             ORSES          )                                    Komm.      64
             ORS Tech 1     )                                    Tech.      64
             ORS Tech 2     )                                    Tech.      64
             Prometheus 1A? )                                    Komm.      64
             Prometheus 1B? )                                    Komm.      64
             Prometheus 2A? )                                    Komm.      64
             Prometheus 2B? )                                    Komm.      64
             Prometheus 3A? )                                    Komm.      64
             Prometheus 3B? )                                    Komm.      64
             Prometheus 4A? )                                    Komm.      64
             Prometheus 4B? )                                    Komm.      64
20 Nov 0331  Yaogan 19         Chang Zheng 4C  Taiyuan           Erdbeob.   65A
20 Nov 0758  TechEdSat-3p                      ISS, LEO          Tech.  98-067DD
21 Nov 0710  Dubaisat-2       )                                  Erdbeob.   66D
             SkySat-1         ) Dnepr          Jasny             Erdbeob.   66C
             STSat-3          )                                  Astronomie 66G
             AprizeSat-7      )                                  Komm.      66A
             AprizeSat-8      )                                  Komm.      66K
             WNISAT-1         )                                  Wetter     66H
             Lem              )                                  Astronomie 66R
             GOMX-1           )                                  Komm.      66Q
             Dove-3           )                                  Erdbeob.   66P
             Delfi-3nXt       )                                  Tech.      66N
             Triton 1         )                                  Komm./AIS  66M
             KHUSAT-1         )                                  Forschung  66J
             KHUSAT-2         )                                  Forschung  66L
             OPTOS            )                                  Tech.      66E
             Manolito         )                                  Tech.      66AB
             Krysaor          )                                  Tech.      66AA
             UWE-3            )                                  Tech.      66Z
             VELOX-P2         )                                  Tech.      66Y
             First-MOVE       )                                  Tech.      66AG
             FUNcube-1        )                                  Tech.      66AE
             HINCube-1        )                                  Tech.      66B
             Tshepiso         )                                  Tech.      66AF
             BPA-3            )                                  Tech.      66AJ
             Unisat-5         )                                  Tech.      66F
             Dove-4           )                                  Erdbeob.   66
             ICUBE-1          )                                  Tech.      66
             PUCPSat-1        )                                  Tech.      66
             Pocket-PUCP      )                                  Tech.      66
             HUMSAT-D         )                                  Tech.      66
             QBScout-1        )                                  Tech.      66
             BeakerSat-1      )                                  Tech.      66
             $50SAT           )                                  Tech.      66
             WREN             )                                  Tech.      66
22 Nov 1202  SWARM-1   )       Rokot           Plessezk          Forschung  67A
             SWARM-2   )                                         Forschung  67B
             SWARM-3   )                                         Forschung  67C
25 Nov 0212  Shiyan 5 Weixing  Chang Zheng 2D  Jiuquan           Tech/For.? 68A
25 Nov 2053  Progress M-21M    Sojus-U         Baikonur LC31     Fracht     69A
 1 Dez 1730  Chang'e-3 )       Chang Zheng 3BE Xichang           Mondsonde  70A
             Yutu      )                                         Rover
 3 Dez 2241  SES-8             Falcon 9 v1.1   Canaveral SLC40   Komm.      71A
 6 Dez 0714  TOPAZ 3?    )     Atlas V 501     Vandenberg SLC3E  Radar      72A
             Aerocube 5a )                                       Tech.      72D
             Aerocube 5b )                                       Tech.      72E
             SMDC-ONE 2.3)                                       Komm.      72N
             SMDC-ONE 2.4)                                       Komm.      72L
             Tacsat 6    )                                       Tech?      72M
             ALICE       )                                       Tech.      72F
             SNAP-3      )                                       Tech?      72G
             FIREBIRD A  )                                       Forschung  72B
             FIREBIRD B  )                                       Forschung  72C
             MCubed-2    )                                       Tech/Erdb. 72H
             IPEX        )                                       Tech.      72K
             CUNYSAT 1   )                                       Forschung  72J
 8 Dez 1212  Inmarsat 5 F1     Proton-M/Bris-M Baikonur LC200/39 Komm.      73A
 9 Dez 0326  ZY-1 Nr. 3        Chang Zheng 4B  Taiyuan           Erdbeob.   F03

Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT    Nutzlast/Flug   Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe   Apo./km

 3 Nov 0925  NASA 36.294UH   Black Brant IX  White Sands       Röntgenast.  280?
12 Nov 1615? SL-8            SpaceLoft XL    Spaceport America Tech.        116
20 Nov 1140  NASA 36.296UG   Black Brant IX  White Sands       UV-Astron.   277
27 Nov 0350  NASA 36.261UG   Black Brant IX  White Sands       UV-Astron.   280?
14 Dez       Kavoshgar Pazhuhesh  Shahab-1   Semnan            Bio          120

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |                                    |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |  twitter: @planet4589              |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'