Ausgabe 692

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 692                                5. Januar 2014, National Harbor, Maryland
--------------------------------------------------------------------------------

Internationale Raumstation
--------------------------

Der Start des nächsten Cygnus-Frachters wurde in den Januar hinein verlegt, um 
den Astronauten auf der ISS Zeit zur Vorbereitung auf die für den 21. und 24. 
Dezember geplanten Außenbordeinsätze zu geben, bei denen der ausgefallene Kühl-
kreislauf A repariert werden sollte.

US EVA-24 erfolgte am 21. Dezember mit Rick Mastracchio im Raumanzug EMU 3010 
und Mike Hopkins in EMU 3011 (dem numehr reparierten Raumanzug, der beim 
Außeneinsatz von Luca-Parmitano nicht richtig funktioniert hatte). Quest war um 
1157 UTC dekomprimiert, die Luke wurde um 1159 UTC geöffnet und die Raumanzüge 
gingen um 1201 UTC auf Batteriestrom. Die Astronauten begaben sich zum 
Auslegersegment S1 und bauten das Pumpenmodul mit der Seriennr. [sic!] aus. Die 
Luke wurde um 1724 UTC geschlossen und um 1729 UTC wurde Quest wieder unter 
Druck gesetzt.

US EVA-25 folgte fand dann am 25. Dezember mit Hopkins in EMU 3005 und 
Mastracchio in EMU 3011 statt. Mastracchios alter Anzug 3010 pausierte, weil 
eine Fehleinstellung am Sublimator gegen Ende des vorhergehenden Raumausstieges 
dessen Einsatztauglichkeit zweifelhaft erscheinen ließ. Die Luftschleuse war um 
1149 UTC dekomprimiert, die Luke wurde um 1152 geöffnet und um 1153 wurde auf 
Batteriestrom gewechselt. Die Astronauten nahmen das Ersatzpumpenmodul mit der 
Seriennr. 0006 von der externen Stauplattform 3. Der Roboterarm SSRMS bewegte 
Hopkins samt dem PM zum Ausleger S1. Es war um 1456 UTC eingesetzt und um 1508 
UTC an seinem Platz verschraubt. Die Astronauten schlossen daraufhin Ammoniak-
leitungen und elektrische Kabel an. Eine der Ammoniakleitungen ließ sich zu-
nächst nicht von ihrer ursprünglichen Anschlussstelle lösen. Als dies dann 
geschah trat etwas NH3 in Form von Flocken im Nahbereich der Raumfahrer aus. 
Dies erforderte als Vorsichtsmaßnahme vor der Rückkehr in die Luftschleuse die 
Einhaltung einer Entkontaminationsprozedur. Die Astronauten schlossen um 1904 
UTC und nach einer 15-minütigen Kontaminationspause die Luke und setzten von 
1923 bis 1954 UTC die Luftschleuse langsam wieder unter Druck.

Der russische Außenbordeinsatz VKD-37 begann mit der Dekompression der Pirs-
Luftschleuse am 27. Dezember gegen 1250 UTC und dem Öffnen der Luke um 1301 UTC. 
Oleg Kotow in Orlan-M Nr. 6 und Sergej Rjazanski in Orlan-M Nr. 4 bauten zwei 
Videokameras des in Vancouver ansässigen Unternehmens UrtheCast ein. Sie hatten 
mit den Kabeln der Kamera mittlerer Auflösung (MRC) Mühe. Um 1646 UTC warfen die 
Astronauten die Kabelrolle von UrtheCast MRC ab. Um 1754 UTC wurde das obsolete 
weltraumwissenschaftliche Experiment Wsplesk auf gleiche Weise entsorgt. Das 
neue mit Progress M-21M gestartete Experiment Seismoprognos wurde auf Swesda 
montiert und ersetzt Wsplesk. Um 1816 UTC wurde jedoch gemeldet, dass die 
UrtheCast-Kameras nicht richtig arbeiteten. Die Astronauten wurden angewiesen, 
sie wieder abzunehmen und zurück ins Innere zu bringen. Der Außeneinsatz wurde 
mit dem Schließen der Luke um 2107 UTC und dem Druckausgleich um 2109 UTC 
beendet.

Gaia
----

Das Observatorium Gaia der Europäischen Weltraumagentur wurde am 19. Dezember 
gestartet. Das Raumfahrzeug Gaia hat 2000 kg und wird Position und Geschwindig-
keit galaktischer Sterne im dreidimensionalen Raum vermessen. Das Problem ge-
nauer stellarer Entfernungen war ein limitierender Faktor der Astrophysik, der 
zu großen Unsicherheiten in Bezug auf Masse, Helligkeit und andere physikalische 
Eigenschaften bei allen außer den nächsten Sternen führte. Der Gaia-Katalog 
wird, wenn er Anfang des nächsten Jahrzehnts erscheint, den gesamten Bereich der 
Astrophysik auf eine solideren Grundlage stellen. Gaia wird sich mit seinen 
beiden 1,5 x 0.5 m großen Silikonkarbidhauptspiegeln um sich selbst drehen. 
Dadurch wird das Sternenlicht über seinen Gigapixel-Detektor streichen. Das 
Detektorfeld besteht aus 106 CCDs mit je 4500 x 1996 Pixeln. SkyMapper hat 7 x 2 
CCDs und die Astrometric Field CCDs zur Positionsmessung umfassen 7 x 9 
Elemente. Die Reihe Das blaue und das rote Fotometer haben eine Anordnung von 
7 x 2 und werden das Licht zur genauen Helligkeitsbestimmung durch blaue und 
rote Filter schicken. Die 4 x 3 Elemente des Radialgeschwindigkeitsspektrometers 
sitzen hinter einem Spektrografen. Es wird die Dreiergruppe der Spektrallinien 
von Ca II bei 8500 A zur Messung der Dopplerverschiebung der helleren Sterne 
entlang der Sichtlinie nutzen. Der Winkelabstand der zwei Spiegel wird genau 
überwacht, sodass ein exaktes Raster von Länge und Breite am Himmel entsteht. 
Das geschieht durch genaues Vermessen der Winkelabstände zwischen weit 
getrennten Sternpaaren.

Gaia wurde von einer Sojus ST-B mit der Oberstufe Fregat-MT Nr. 1039 von Kourou-
Sinnamary gestartet. Die Sojus erreichte eine suborbitale Bahn von -681 x 180 km 
x 15,0°. Die Fregat erreichte mit einer ersten Zündung 175 x 175 km. Eine neuer-
liche Zündung mit einer langen Brenndauer von 0933 bis 0949 UTC beförderte Gaia 
auf eine Umlaufbahn von 344 x 962690 km x 15,0°. Auf dem Weg zum Punkt L2 im 
Sonne-Erde-System wird Gaia sein eigenes Antriebssystem von 6 Düsen mit 10 N 
Schub einsetzen und das Apogäum auf etwa 1,5 Millionen Kilometer in Richtung 
Mitternacht anheben. In einigen Wochen wird eine Lissajous-Bahn um den Punkt L2 
erreicht und mit den Beobachtungen begonnen werden. Es wird Jahre dauern, die 
Daten Gaias zu verarbeiten. Das Ergebnis wird der bislang beste Katalog 
galaktischer Sterne sein.

Mars Express
------------

Am 29. Dezember 0709 UTC vollführte ESAs Raumsonde Mars Express einen Vorbeiflug 
in 45 km Abstand von der Oberfläche Phobos (58 km von dessen Zentrum). Mars 
Express ist auf einer polaren Marsumlaufbahn von 318 x 10518 km x 86,9°. Glück-
wunsch an seine freundliche Bodenmannschaft, die gerade 10 Jahre am Planeten 
gefeiert hat!

Tupac Katari
------------

Boliviens erster Fernmeldesatellit wurde am 20. Dezember gestartet. Tupac Katari 
ist nach dem historischen bolivianischen Anführer Julián Apasa Nina (Tupac 
Katari, 1750 - 1781) benannt. Der Satellit Tupac Katari mit einer Startmasse von 
5100 kg wurde von Chinas CAST basierend auf dem Satellitenbus DFH-4 gebaut. Er 
wurde von Xichang mit einer CALT Chang Zheng (Langer Marsch) 3BE auf eine geo-
stationäre Transferbahn von 200 x 43890 km x 24,8° gestartet. Von China 
ausgebildete bolivianische Ingenieure werden ihn von der Bodenstation Amachuma 
aus steuern.

Rodnik
------

Eine Trägerrakete des Typs Rokot hob am frühen 25. Dezember von Plessezk ab. Die 
drei niedrig umlaufenden Fernmeldesatelliten der Reihe Rodnik des russischen 
Militärs gelangten auf eine Bahn von 1480 x 1509 km x 82,5°. Sie dürften die 
Codenamen Kosmos 2488 bis Kosmos 2490 erhalten. Die Oberstufe Bris-KM setzte die 
Satelliten aus und führte im Gegensatz zu dem vorhergehenden Rodnik-Start im 
Januar diesmal erfolgreich ihren Entleerungsbrand in einen Orbit von 1150 x 1500 
km aus.

Express
-------

Der neue russische Fernmeldesatellit Express AM-5 wurde am 26. Dezember von 
Baikonur gestartet. AM-5 nutzt den Satellitenbus Reschetnew Express-2000 mit C-, 
Ku-, Ka- und L-Bandkommunikationsnutzlasten, die gemeinsam mit dem kanadischen 
Unternehmen MDA entwickelt wurden. Trägerrakete war eine Proton-M mit einer 
Oberstufe Bris-M (laut Rui Barbosas Seite EM Orbita zenite.nu mit den Seriennum-
mern 93541 und 99543). Entsprechend einer Nachricht auf dem Forum Nowosti Kosmo-
nawtiki beförderte die Bris-M Express AM-5 mit vier Zündungen auf eine sub-geo-
stationäre Bahn von rund 33800 x 37800 km x 0,18°. Die US-Bahnverfolgung hat das 
noch nicht bestätigt. Er wird sein bordeigenes elektrisches Antriebssystem 
(Ionenantrieb) zum Erreichen des GEO einsetzen.

Sojus-2-1V
----------

Russland beendete das Jahr mit dem ersten Start einer neuen Rakete, der 
Sojus-2-1V. Diese neue, leichtere Version der Sojus stellt in wesentlichen Tei-
len eine Neukonstruktion dar. Die vier seitlich befestigten konischen Start-
hilfsraketen, die das Markenzeichen der R-7-Familie seit der ICBM und den 
Sputnik-Starts 1957 darstellten, wurden weggelassen. Der unterere Abschnitt der 
Hauptstufe hat einen etwas erweiterten Durchmesser und es kommt ein neues An-
triebssystem zum Einsatz. Das Haupttriebwerk ist das NK-33A, das auf dem zuerst 
entwickelten (aber nie verwendeten) NK-33 basiert, das für die Mondrakete N-1 in 
den siebziger Jahren bestimmt war. (Eine amerikanisierte Version des NK-33, das 
Aerojet AJ-26, ist das Haupttriebwerk von Orbitals neuer Antares-Rakete.) Die 
zweite Stufe der Sojus-2-1V ist baugleich mit der Stufe Blok-I der existierenden 
Sojus-2-1B, die ein Triebwerk der Type RD-0124 aufweist. Beim Erstflug war die 
optionale Drittstufe Wolga mit von der Partie. Es handelt sich um einen Bus mit 
geringem Schub für den exakten Bahneinschuss, der von einem Antriebssystem für 
Spionagesatelliten abgeleitet ist.

Beim Erstflug der Sojus-2-1V am 28. Dezember wurden der Satellit Aist sowie zwei 
Kalibrierungssphären SKRL-756 gestartet. Diese wurden von einem langen zylinder-
förmigen Adapter abgesetzt, der von der Wolga-Stufe in einen Orbit von 599 x 625 
km x 82,4° gebracht wurde. Die Wolga-Stufe mit ihrem Adapter sollte über dem 
Südpazifik die Umlaufbahn verlassen. Die Zweitstufe der Sojus wurde auf einer 
Umlaufbahn von 259 x 594 km x 82,4° belassen.

GSAT-14
-------

Indien startete am 5. Januar sein GSLV (Geostationary Satellite Launch Vehicle) 
und platzierte den Satelliten GSAT-14 auf einer geostationären Transferbahn.

Statistik der orbitalen Starts 2013
-----------------------------------

Russland 33 (+2 Fehlschläge), USA 19, China 14 (+1 Fehlschlag), Europa 5, Japan 
3, Indien 3, Südkorea 1 - damit insgesamt 78 Starts in die Umlaufbahn + 3 fehl-
geschlagene Versuche den Orbit zu erreichen (einige der 78 haben ihre geplante 
Bahn ebenfalls nicht erreicht). Ich zähle die Sojus-von-Kourou und den Fehlstart 
von Sea Launch ebenfalls zu Russland. Die letzten Jahre waren vom Aufstieg Chi-
nas geprägt gewesen. Dieses Jahr jedoch stand im Zeichen der Rückkehr Russlands 
zu einer Dominanz der Startstatistiken, wie sie seit dem Fall der UdSSR nicht 
mehr zu verzeichnen war. Dabei enthalten sind neun Starts der Proton (alle bis 
auf zwei für nicht-russische Kunden) und 15 Sojus-Starts einschließlich zweier 
von Kourou und 8 im Zusammenhang mit der ISS.

Außerdem gelangten dieses Jahr dank einer späten Welle von CubeSat-Massenstarts 
209 Nutzlasten in die Umlaufbahn. Im Vorjahr waren im Vergleich dazu 
134 Nutzlasten gestartet worden.
   Eigentümernationen, Nutzlasten 2013:
    USA        87
    Russland   28
    China      18
    GB          9 (wenn man von der formalen Eigentümerschaft zweier
                   SES-Satellites durch SES Satellite Leasing UK ausgeht.)
    ESA         7
    Deutschland 6
    Südkorea    6
    Japan       5
    Indien      5
    Kanada      4
    Spanien     3
    Argentinien, Österreich, Dänemark, Ecuador,
     Niederlande, Peru, Vietnam -                      je 2
    Aserbaidschan, Bolivien, Estland, Frankreich, Italien,
     Israel, Luxemburg, Mexiko, Norwegen, Pakistan,
     Polen, Katar, Singapur, Türkei, Ukraine, VAE,
     Südafrika:                                        je 1
Diese 209 teilen sich in 51 Amateur/akademische, 37 gewerblich/kommerzielle, 74 
zivile und 47 militärische Nutzlasten auf (dabei gibt es selbstverständlich 
Überlappungen). Sechs der Nutzlasten (LADEE, MOM, Maven, Chang'e-3, Yutu, Gaia) 
sind jetzt jenseits einer Erdumlaufbahn.

Suborbitale Starts
------------------

Die US-Luftwaffe startete am 17. Dezember eine Minuteman III von Vandenberg. 
Russland feuerte am 24. Dezember eine Rakete des Typs Jars von Plessezk nach 
Kura. Die Jars ist mit mehreren Wiedereintrittskörpern bestückt. Am 27. Dezember 
rundeten die russischen Raketenstreitkräfte das Jahr mit einem Test von Wieder-
eintrittskörpern ab, die mit einer Topol von Kapustin Jar nach Sary-Schagan 
gestartet wurden.

Errata:
  - In JSR691 sagte ich, dass Yutu das 6. beräderte Fahrzeug auf dem Mond ist. 
Tatsächlich ist es das Siebte - ich vergaß einen Handwagen, den Modular 
Equipment Transporter, der bei der Mission Apollo-14 benutzt wurde. Danke an 
Henry Spencer für das Aufdecken des Fehlers.

 - In JSR691 gab ich das Startdatum von Kavoshgar 1 mit Feb. 2008 an. Das ist 
jedoch der Zeitpunkt zu dem er bekannt gegeben wurde. Igor Lissow weist darauf 
hin, dass die Kavoshgar-Webseite den Start für Aban 1385, also zwischem dem 22. 
Oktober und dem 20. November 2006, angibt.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT    Name              Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe    I.D.

 5 Nov 0908  Mars Orbiter Spacecraft   PSLV-XL Sriharikota       Marssonde  60A
 7 Nov 0414  Sojus TMA-11M     Sojus-FG        Baikonur LC1      Raumschiff 61A
11 Nov 2346  Raduga-1M         Proton-M/Bris-M Baikonur LC81/24  Komm.      62A
18 Nov 1828  MAVEN             Atlas V 401     Canaveral SLC41   Marssonde  63A
19 Nov 1218  PicoDragon   )                    ISS, LEO          Tech.  98-067DA
             Ardusat-1    )                                      Tech.  98-067DB
             Ardusat-X    )                                      Tech.  98-067DC
20 Nov 0115  STPSAT-3       )  Minotaur I      I. Wallops LA0B   Tech.      64A
             ORS-3          )                                    Tech.      64
             TJ3Sat         )                                    Tech.      64
             DragonSat      )                                    Tech.      64
             COPPER         )                                    Tech.      64
             ChargerSat 1   )                                    Tech.      64
             SwampSat       )                                    Tech.      64
             Ho'oponopono 2 )                                    Radarkal.  64
             KySat-2        )                                    Tech.      64
             CAPE 2         )                                    Tech.      64
             Trailblazer    )                                    Tech.      64
             Vermont Lunar CubeSat )                             Tech.      64
             PhoneSat-2.4   )                                    Tech.      64
             NPS-SCAT       )                                    Tech.      64
             Black Knight 1 )                                    Tech.      64
             Firefly        )                                    Forschung  64
             Horus/STARE-B  )                                    Raumüberw. 64
             SENSE-A        )                                    ionosphär. 64
             SENSE-B        )                                    ionosphär. 64N
             ORSES          )                                    Komm.      64
             ORS Tech 1     )                                    Tech.      64
             ORS Tech 2     )                                    Tech.      64
             Prometheus 1A? )                                    Komm.      64
             Prometheus 1B? )                                    Komm.      64
             Prometheus 2A? )                                    Komm.      64
             Prometheus 2B? )                                    Komm.      64
             Prometheus 3A? )                                    Komm.      64
             Prometheus 3B? )                                    Komm.      64
             Prometheus 4A? )                                    Komm.      64
             Prometheus 4B? )                                    Komm.      64
20 Nov 0331  Yaogan 19         Chang Zheng 4C  Taiyuan           Erdbeob.   65A
20 Nov 0758  TechEdSat-3p                      ISS, LEO          Tech.  98-067DD
21 Nov 0710  Dubaisat-2      )                                   Erdbeob.   66D
             SkySat-1        ) Dnepr           Jasny             Erdbeob.   66C
             STSat-3         )                                   Astronomie 66G
             AprizeSat-7     )                                   Komm.      66A
             AprizeSat-8     )                                   Komm.      66K
             WNISAT-1        )                                   Wetter     66H
             Lem             )                                   Astronomie 66R
             GOMX-1          )                                   Komm.      66Q
             Dove-3          )                                   Erdbeob.   66P
             Delfi-3nXt      )                                   Tech.      66N
             Triton 1        )                                   Komm./AIS  66M
             KHUSAT-1        )                                   Forschung  66J
             KHUSAT-2        )                                   Forschung  66L
             OPTOS           )                                   Tech.      66E
             Manolito        )                                   Tech.      66AB
             Krysaor         )                                   Tech.      66AA
             UWE-3           )                                   Tech.      66Z
             VELOX-P2        )                                   Tech.      66Y
             First-MOVE      )                                   Tech.      66AG
             FUNcube-1       )                                   Tech.      66AE
             HINCube-1       )                                   Tech.      66B
             Tshepiso        )                                   Tech.      66AF
             BPA-3           )                                   Tech.      66AJ
             Unisat-5        )                                   Tech.      66F
             Dove-4          )                                   Erdbeob.   66
             ICUBE-1         )                                   Tech.      66
             PUCPSat-1       )                                   Tech.      66
             Pocket-PUCP     )                                   Tech.      66
             HUMSAT-D        )                                   Tech.      66
             QBScout-1       )                                   Tech.      66
             BeakerSat-1     )                                   Tech.      66
             $50SAT          )                                   Tech.      66
             WREN            )                                   Tech.      66
22 Nov 1202  SWARM-1   )       Rokot           Plessezk          Forschung  67A
             SWARM-2   )                                         Forschung  67B
             SWARM-3   )                                         Forschung  67C
25 Nov 0212  Shiyan 5 Weixing  Chang Zheng 2D  Jiuquan           Tech/For.? 68A
25 Nov 2053  Progress M-21M    Sojus-U         Baikonur LC31     Fracht     69A
 1 Dez 1730  Chang'e-3 )       Chang Zheng 3BE Xichang           Mondsonde  70A
             Yutu      )                                         Rover
 3 Dez 2241  SES-8             Falcon 9 v1.1   Canaveral SLC40   Komm.      71A
 6 Dez 0714  TOPAZ 3?    )     Atlas V 501     Vandenberg SLC3E  Radar      72A
             Aerocube 5a )                                       Tech.      72D
             Aerocube 5b )                                       Tech.      72E
             SMDC-ONE 2.3)                                       Komm.      72N
             SMDC-ONE 2.4)                                       Komm.      72L
             Tacsat 6    )                                       Tech?      72M
             ALICE       )                                       Tech.      72F
             SNAP-3      )                                       Tech?      72G
             FIREBIRD A  )                                       Forschung  72B
             FIREBIRD B  )                                       Forschung  72C
             MCubed-2    )                                       Tech/Erdb. 72H
             IPEX        )                                       Tech.      72K
             CUNYSAT 1   )                                       Forschung  72J
 8 Dez 1212  Inmarsat 5 F1     Proton-M/Bris-M Baikonur LC200/39 Komm.      73A
 9 Dez 0326  ZY-1 Nr. 3        Chang Zheng 4B  Taiyuan           Erdbeob.   F03
19 Dez 0912  Gaia              Sojus-2-1B/Fregat CSG ELS         Astronomie 74A
20 Dez 1642  Tupac Katari 1    Chang Zheng 3BE Xichang           Komm.      75A
25 Dez 0031  Kosmos 2488 )     Rokot           Plessezk LC133/3  Komm.      76A
             Kosmos 2489 )                                       Komm.      76B
             Kosmos 2490 )                                       Komm.      76C
26 Dez 1049  Express  AM-5     Proton-M/Bris-M Baikonur LC81/24  Komm.      77A
28 Dez 1230  Aist 1        )   Sojus-2-1V/Wolga Plessezk LC43/4  Forschung  78A
             SKRL-756 Nr. 1)                                     Radarkal.  78B
             SKRL-756 Nr. 2)                                     Radarkal.  78C
 5 Jan 1048  GSAT-14           GSLV            Sriharikota SLP   Komm.      01?

Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT    Nutzlast/Flug   Trägerrakete    Startgelände      Aufgabe   Apo./km

 3 Nov 0925  NASA 36.294UH   Black Brant IX  White Sands       Röntgenast.  280?
12 Nov 1615? SL-8            SpaceLoft XL    Spaceport America Tech.        116
20 Nov 1140  NASA 36.296UG   Black Brant IX  White Sands       UV-Astron.   277
27 Nov 0350  NASA 36.261UG   Black Brant IX  White Sands       UV-Astron.   280?
14 Dez       Kavoshgar Pazhuhesh  Shahab-1   Semnan            Bio          120
17 Dez 1236  GT210GM         Minuteman III   Vandenberg LF04   Oper. Test  1300?
24 Dez 0700  Jars RV-1 )     Jars            Plessezk          Test        1000?
             Jars RV-2 )
             Jars RV-3 )
             Jars RV-4 )
27 Dez 1730  Topol  RV       Topol           Kapustin Jar      Test        1000?
 3 Jan       Arrow KV        Arrow 3         Palmachim         Test         100?

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |                                    |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |  twitter: @planet4589              |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'