Ausgabe 700

Jonathan's Space Report                 Deutsche Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 700                                          12. August 2014, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Internationale Raumstation
--------------------------

Die Expedition 40 der ISS geht auf einer Umlaufbahn von 410 x 419 km x 51,7° 
weiter. Kommandant der ISS ist Steve Swanson (NASA) und die Bordingenieure sind 
FE-1 Alexander Skworzow (Roskosmos), FE-2 Oleg Artemev (Roskosmos), FE-4 Max 
Surajew (Roskosmos), FE-5 Reid Wiseman (NASA) und FE-6 Alexander Gerst (ESA). Im 
vergangenen Monat gab es regen Frachtverkehr:
 - Die Frachtkapsel SS Janice Voss, Flug Orb-2, erreichte die ISS. Der Roboter-
arm SSRMS griff sie am 16. Juli 1036 UTC und setzte sie um 1253 UTC am Harmony-
Modul ab.

 - Progress M-23M legte am 21. Juli 2144 UTC vom Pirs-Modul ab und führte ein 
10-tägiges Experimentalprogramm im Rahmen von Radar-Progress durch. Der kon-
trollierte Wiedereintritt erfolgte am 31. Juli und wurde durch eine Triebwerks-
zündung über Russland um 2151 UTC eingeleitet. Dadurch senkte sich die Bahn von 
351 x 417 km auf 58 x 413 km ab, was um 2230 UTC zum Wiedereintritt führte. Die 
Überreste gingen um 2243 UTC im Südpazifik nieder.

 - Progress M-24M (Einheit 423) wurde am 23. Juli zu Flug 56P auf einen Orbit 
von 189 x 204 km gestartet. Die Kopplung mit dem Pirs-Modul fand am 24. Juli 
0331 UTC statt.

 - Das Automated Transfer Vehicle 5 "Georges Lemaître" der ESA wurde am 29. Juli 
gestartet und kam am 12. August 1330 UTC bei der ISS an, wo es an Swesda 
koppelte. Die Startmasse von ATV 5 betrug 19926 kg.

Orbcomm
-------

Eine SpaceX Falcon 9 beförderte am 14. Juli sechs VHF-Nachrichtenübertragungs-
satelliten von Orbcomm auf eine Umlaufbahn von 614 x 749 km x 47,0°. Die Zweit-
stufe war mit zwei ESPA-Ringen versehen (die für zusätzliche Nutzlasten großer 
Einwegraketen entwickelt wurden), die jeweils vier der Satelliten mit je 172 kg 
aufnehmen können. Die beiden freien Positionen waren von Massensimulatoren be-
legt, die starr verbunden waren.

Die erste Stufe der Falcon 9 führte ein Rückflugmanöver durch und fuhr zur Er-
probung zukünftiger Bergungen die Landebeine aus. Die Stufe wurde bei der Lan-
dung im Ozean zerstört.

Foton-M
-------

Foton-M Nr. 4 wurde am 18. Juli mit einer Sojus-2-1A von Baikonur auf eine Um-
laufbahn von 252 x 552 km x 64,9° gestartet. Diese Foton-M hat zwar weiterhin 
die kugelförmige Kabine der Wostok, setzt aber das neue (vermutlich von der 
Reihe Jantar? abgeleitete) gestreckte Servicemodul ein. An Bord sind Mikrogravi-
tations- und biowissenschaftliche Experimente. Biologische Forschungsexemplare 
umfassen Geckos und Bärtierchen. Die genaue Spezies der Geckos ist mir nicht 
bekannt. Außen an der Rückholkapsel sind Proben zum Studium der Bedingungen beim 
Wiedereintritt angebracht.

Am 24. Juli wurde bekannt, dass der Satellit nicht auf Kommandos von der Boden-
kontrolle anspricht, wenngleich er weiterhin Telemetrie zurückfunkte. Später 
wurde berichtet, dass die Kontrolle wiedererlangt werden konnte. Ein geplantes 
Bahnanhebungsmanöver am 12. August wurde jedoch abgesagt. Der Orbit ist weiter-
hin 250 x 542 km.

Nicolas Pillet weist darauf hin, dass es sich um die erste Mission des Raumfahr-
zeugs 34KSM Foton-M handelt. Die vorhergehenden drei Missionen wurden zwar 
Foton-M genannt, es handelt sich aber um die Einheiten Nr. 13 bis 15 der ur-
sprünglichen Serie 34KS Foton.

Cassini
-------

Cassini führte am 20. Juli 1042 UTC den Vorbeiflug T-103 am Titan durch. Der 
Minimalabstand zu dieser Welt betrug 5103 km. Cassini ist jetzt auf einer 
Saturnumlaufbahn von 909900 x 2852000 km x 48,0° und erreichte am 3. August die 
Apoapsis 208.

ISEE-3
------

ISEE-3 nähert sich weiterhin dem Vorbeiflug am Mond, während das Projekt Reboot 
seine Forschungstätigkeit aufnimmt. Das Antriebssystem der Raumsonde funktio-
niert nicht und der Versuch, das Raumfahrzeug wieder im Erde-Mond-System einzu-
fangen, wurde aufgegeben.

Die Raumsonde ISEE-3 befand sich vor der Annäherung an die Erde auf einer 
Sonnenumlaufbahn von 0,927 x 1,035 AU x 0,1°. Das Bahnmanöver Anfang Juli 
änderte diese nur unwesentlich. Sie erreichte am 3. August den Einflussbereich 
der Erde auf einer Flugbahn mit 42,5° Inklination und wird am 9. August das 
Perigäum von 178400 km passieren, bevor sie am 10. August um ungefähr 1015 UTC 
in den Einflussbereich des Mondes eintreten wird. Das Periselen von 15938 km 
wird am 10. August 1927 UTC erreicht werden. ISEE-3 wird das Erde-Mond-System am 
14. August verlassen und den Radiusabstand von L1 am 17. August passieren. 
Dadurch wird die Periode der heliozentrischen Umlaufbahn von 1,012 x 1,190 AU x 
1,17° um 66,9 Tage auf 422 Tage erhöht werden. (Die Daten basieren auf 
Ephemeriden von JPL HORIZONS.)

AFSPC-4
-------

Am 28. Juli startete United Launch Alliance eine Trägerrakete der Type Delta 4 
mit drei Nutzlasten. GSSAP 1 und 2 wurden von Orbital für das Weltraumkommando 
der US-Luftwaffe gebaut. Sie werden Satelliten und Weltraumschrott in der geo-
stationären Umlaufbahn katalogisieren. ANGELS ist ein etwas kleinerer Satellit 
von etwa 70 kg des Forschungslabors der US-Luftwaffe. Er wird zur Weiterent-
wicklung der Satelliteninspektionstechnik Beobachtungen von der Zweitstufe der 
Delta-Rakete im Abstandsbereich von einigen wenigen bis 50 km Abstand machen. 
Die genaue Bahn der Satelliten ist unbekannt, dürfte aber einige Hundert Kilo-
meter unterhalb von GEO liegen.

GPS 68
------

Das Raumfahrzeug 68 des globalen Positionierungssystems wurde am 2. August an 
Bord einer Atlas V 401 (Seriennr. AV-048) von Cape Canaveral gestartet. Flug GPS 
IIF-7 "Kapella" erreichte um 0340 UTC eine Transferbahn von 167 x 20260 km x 
55°. Eine zweite Zündung der Centaur um 0640 UTC zirkularisierte die Bahn, die 
am 12. August 20450 x 20478 km x 55,0° betrug.

Asiasat 8
---------

SpaceX startete am 5. August mit einer Falcon 9 den Satelliten Asiasat 8 für 
Asiasat in Hongkong. Der Satellit des Baumusters Loral LS-1300LL hatte bei der 
Abtrennung eine Masse von 4535 kg (Dank an Asiasat für diese Daten). Er setzt 
ein Triebwerk R-4D mit Zweikomponententreibstoff zum Erreichen des GEO ein. Die 
erste Zündung des R-4D am 6. August hob die Bahn von 180 x 35762 km x 24,3° auf 
7137 x 35751 km x 10,7° an. Am 11. August trieb der Satellit auf einer Umlauf-
bahn von 35725 x 35732 km x 0,1° über 104° O nach Osten.

Yaogan 20
---------

China startete am 9. August von Jiuquan eine Rakete vom Typ CZ-4C und setzte 
eine Gruppe von drei Yaogan-Satelliten auf einer Umlaufbahn von 1086 x 1103 km x 
63,4° aus. Diese Dreiergruppe ist die Vierte einer Serie. Frühere Dreiergruppen 
waren Yaogan 9, 16 und 17. Man nimmt an, dass sie die Entsprechung zum alten 
maritimen Überwachungssystem US-NOSS/PARCAE sind.

Erratum
-------

Canopus Systems ist eine unabhängige Schwestergesellschaft von Dauria Aerospaces 
und keine Tochter. Danke an Tomas Svitek für die Klarstellung.


Tabelle kürzlich erfolgter (orbitaler) Starts
---------------------------------------------

Datum  UT    Name             Trägerrakete     Startgelände      Aufgabe    I.D.

 2 Jul 0956  OCO-2            Delta 7320       Vandenberg SLC2W  Forschung   35A
 3 Jul 1243  Gonez-M Nr. 18)  Rokot            Plessezk LC133/4  Komm.       36A
             Gonez-M Nr. 19)                                     Komm.       36B
             Gonez-M Nr. 20)                                     Komm.       36C
 8 Jul 1558  Meteor-M Nr. 2)  Sojus-2-1B/Fregat Baikonur LC31    Wetter      37A
             Relek         )                                     Raumfor.    37B
             TDS-1         )                                     Tech.       37H
             SkySat-2      )                                     Erdbeob.    37D
             DX-1          )                                     Tech.       37C
             AISSAT-2      )                                     Komm. AIS   37G
             UKube-1       )                                     Tech.       37F
10 Jul 1855  O3b Nr. 3    )   Sojus ST-B/Fregat CSG ELS          Komm.       38D
             O3b Nr. 6    )                                      Komm.       38C
             O3b Nr. 7    )                                      Komm.       38B
             O3b Nr. 8    )                                      Komm.       38A
13 Jul 1652  SS Janice Voss   Antares 120      Wallops MARS LA0  Fracht      39A
14 Jul 1515  Orbcomm OG2-3 )  Falcon 9 v1.1    Canaveral SLC40   Komm.       40F
             Orbcomm OG2-4 )                                     Komm.       40E
             Orbcomm OG2-6 )                                     Komm.       40C
             Orbcomm OG2-7 )                                     Komm.       40B
             Orbcomm OG2-9 )                                     Komm.       40A
             Orbcomm OG2-11)                                     Komm.       40D
18 Jul 2050  Foton-M Nr. 4    Sojus-2-1A       Baikonur LC31     Mikrograv.  41A
23 Jul 2144  Progress M-24M   Sojus-U          Baikonur LC1      Fracht      42A
28 Jul 2328  GSSAP-1  )       Delta 4M+(4,2)   Canaveral SLC37B  Bahnverflg. 43A
             GSSAP-2  )                                          Bahnverflg. 43B
             ANGELS   )                                          Bahnverflg. 43C
29 Jul 2347  Georges Lemaître Ariane 5ES       Kourou ELA3       Fracht      44A
 2 Aug 0323  GPS 68           Atlas V 401      Canaveral SLC41   Navigation  45A
 5 Aug 0800  Asiasat 8        Falcon 9 v1.1    Canaveral SLC40   Komm.       46A
 9 Aug 0545  Yaogan 20 Sat 1) Chang Zheng 4C   Jiuquan           Funkaufkl.  47A
             Yaogan 20 Sat 2)                                    Funkaufkl.  47B
             Yaogan 20 Sat 3)                                    Funkaufkl.  47C

Suborbitale Missionen
---------------------

Berichten aus Nordchina zufolge gab es am 10. Juli einen Raketentest unbekannter 
Art, wofür aber keine Bestätigung vorliegt. Der chinesische Raketenabwehrtest am 
23. Juli ist jedoch unbestritten.

Die japanische Raumfahrtagentur JAXA startete am 4. August eine Rakete vom Typ 
S-310. Dabei ging es um eine technische Studie zum Flussverhalten kryogener 
Flüssigkeiten für zukünftige Raketenstufen.

Ein Spektrometerpaket für das solare EUV, die Nutzlast Degradation Free 
Spectrometers, wurde am 22. Juli mit NASA 36.289 von White Sands gestartet.

Tabelle kürzlich erfolgter (suborbitaler) Starts
------------------------------------------------

Datum  UT    Nutzlast/Flug   Trägerrakete    Startgelände     Aufgabe    Apo./km

 9 Jul 1200  Sat.-Attrappe   Angara-1.2PP    Plessezk LC35/1  Test          188
12 Jul 1620  Hwasong 6 RV?   Hwasong 6?      Chiha?           Test          100?
12 Jul 1620  Hwasong 6 RV?   Hwasong 6?      Chiha?           Test          100?
22 Jul 1910  NASA 36.289US   Black Brant IX  White Sands      solares EUV   320
23 Jul       Zielobjekt      unbekannt       Jiuquan?         Test?         100?
23 Jul       Abfangen        unbekannt       Korla?           Test?         100?
 4 Aug 1400  S-310-43        S-310           Uchinoura        Technologie   117

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |                                    |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |  twitter: @planet4589              |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'