Ausgabe 716

Jonathan's Space Report                          Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 716                                          7. Oktober 2015, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Erratum
-------

In der letzten Ausgabe hätten die Kennungen Sojus TMA-16, 17 und 18 natürlich 
Sojus TMA-16M, 17M und 18M heißen sollen.

Internationale Raumstation
--------------------------

Expedition 44 endete am 11. September 2129 UTC mit dem Ablegen von Sojus TMA-16M 
von der Heckschleuse Swesdas und mit dem Kommandanten der Langzeitbesatzung 44 
Padalka und den Mitgliedern der Besuchsbesatzung EP-18, Mogensen und Aimbetow an 
Bord. Sojus TMA-16M landete am 12. September 0051:36 UTC in Kasachstan.

Nun läuft Expedition 45 unter dem Kommando von Scott Kelly und mit den Bord-
ingenieuren Michail Kornijenko, Oleg Kononenko, Sergej Wolkow, Kimiya Yui und 
Kjell Lindgren.

Die CubeSats S-CUBE zur Meteoritenüberwachung vom Technologieinstitut Chiba und 
SERPENS von der Universität Brazilia wurden am 17. September vom Startbehälter 
J-SSOD am Roboterarm Kibos ausgestoßen.

Der SSRMS-Arm setzte Kounotori-5 am 28. September 1112 UTC vom Harmony-Modul ab. 
Das Freigeben in die Umlaufbahn verzögerte sich wegen eines Robotikproblems und 
erfolgte um 1653 UTC. Am nächsten Tag senkte Kounotori-5 seine Bahn durch zwei 
Zündungen ab und machte dann um 2008 UTC ein abschließendes Retromanöver. Der 
atmosphärische Wiedereintritt und die nachfolgende Destruktion über dem Süd-
pazifik erfolgten gegen 2033 UTC.

Progress M-29M wurde am 1. Oktober 1649:40 UTC von Baikonur gestartet und 
koppelte um 2252 UTC gleichen Tages an das ISS-Modul Swesda. Das Raumfahrzeug 
von 7283 kg lieferte eine Vielzahl an Versorgungsgütern und der Wartungsaus-
rüstung zur Station.

Das Aussetzen von CubeSats von NanoRacks wurde am 5. Oktober mit dem von der ESA 
geförderten dänischen GOMX-3 sowie AAUSAT-5 gefolgt von Satelliten der Reihe 
Flock-2b von PlanetLabs wieder aufgenommen.

Progress M-28M ist an Pirs gekoppelt.
Progress M-28M [sic!] ist an die Heckschleuse Swesdas gekoppelt.
Sojus TMA-17M liegt an Rasswet an.
Sojus TMA-18M liegt an Poisk an.
Der CBM-Nadiradapter Harmonys ist nicht belegt.

GalileoSat-9 und 10
-------------------

Zwei weitere europäische Navigationssatelliten des Galileo-Systems wurden am 11. 
September an Bord einer Sojus-ST-B von Französisch-Guayana gestartet. Die Stufe 
Fregat setzte sie auf Ebene A des Systems mit einer Neigung von 57,4° aus (die 
bisherigen Satelliten auf den Ebenen B und C sind auf Bahnen von 55,0°).

Jeder Galileo-Satellit hat mindestens 5 verschiedene Bezeichnungen.
Hier eine Zusammenfassung des Systems:
                                                          Orbit
   Satellit       FM         GSAT       PRN  Rufname    Ebene Platz
   
   GIOVE A        GSTB-v2/A  -          E01  GIOVE-A
   GIOVE B        GSTB-v2/B  -          E16  GIOVE_B
   GalileoSat 1   IOC PFM    GSAT-0101  E11  Thijs      B     5
   GalileoSat 2   IOC FM2    GSAT-0102  E12  Natalia    B     6
   GalileoSat 3   IOC FM3    GSAT-0103  E19  David      C     4
   GalileoSat 4   IOC FM4    GSAT-0104  E20  Sif        C     5
   GalileoSat 5   FOC FM1    GSAT-0201  E18  Doresa    (C)   (2)
   GalileoSat 6   FOC FM2    GSAT-0202  E14  Milena    (C)   (7)
   GalileoSat 7   FOC FM3    GSAT-0203  E26  Adam       B     8
   GalileoSat 8   FOC FM4    GSAT-0204  E22  Anastasia  B     3
   GalileoSat 9   FOC FM5    GSAT-0205       Alba       A     5
   GalileoSat 10  FOC FM6    GSAT-0206       Oriana     A     8

  Die GIOVE-Testsatelliten der Konstellation wurden 2012 außer Betrieb genommen. 
GIOVE-A ist möglicherweise noch aktiv, um das Strahlungsumfeld zu überwachen.

Chinesische Satelliten 1: TJS-1 und GF-9
----------------------------------------

Der neue chinesische Satellit mit dem Namen Tongxing Jisshu Shiyan Weixing Yi 
Hao (Kommunikationstestsatellit Nr. 1) wurde am 12. September mit einer Träger-
rakete des Typs Chang Zheng 3B von Xichang gestartet. Die Rakete erreichte 
10 min nach dem Start eine Parkbahn von 208 x 635 km x 27,1°. Beim Überfliegen 
des Äquators um 1601 UTC beförderte eine zweite Zündung die Raketenstufe samt 
Nutzlast auf eine Geotransferbahn von 195 x 35814 km x 27,1°.

Bei einem weiteren Start zwei Tage später von Chinas Startgelände in der Wüste 
Gobi bei Jiuquan gelangte der hochauflösende Fotosatellit Gaofen 9 auf einen 
sonnensynchronen Orbit. GF-9 könnte ein Ersatz für den 2013 auf eine ähnliche 
Bahn gestarteten GF-1 sein.

Chinesische Satelliten 2: Erstflug Chang Zheng 6
------------------------------------------------

Am 19. September fand dann der lange erwartete Erstflug einer neuen Generation 
chinesischer Trägerraketen statt. In China befinden sich die Raketen Chang Zheng 
(Langer Marsch) 6 (leicht), 7 (mittel) und 5 (schwer) in Entwicklung. Die erste 
dreistufige CZ-6 hob am 19. September von Startplattform 16 am Raumfahrtzentrum 
Taiyuan in Shanxi ab und beförderte einen Satz bestehend aus 20 kleinen Satelli-
ten auf eine sonnensynchrone Bahn von 500 km Höhe. Die CZ-6 setzt in ihren 
ersten zwei Stufen die Treibstoffkombination LOX/Kerosin ein. Die Drittstufe mit 
geringem Schub verwendet H2O2/Kerosin für den Bahneinschuss. Im Gegensatz dazu 
setzten die früheren CZ-Trägerraketen die giftigen Treibstoffe N2O4 und UDMH 
ein. Die CZ-6 wurde am SAST (der Akademie für Raumfahrttechnik in Schanghai) 
entwickelt.

Die 20 Nutzlasten setzen sich aus 10 primären (wenn auch kleinen) Satelliten 
sowie 10 kleinen Subsatelliten zusammen, die von den Primärsatelliten ausgesetzt 
werden.

Bei der Gruppe XiWang-2 ("Hoffnung") handelt es sich um Amateurfunksatelliten 
von CAMSAT, der chinesischen Sektion von AMSAT, und Aerospace DFH Satellite Co 
(Peking). XW-2A hat 25 kg und enthielt die zwei Subsatelliten XW-2E/2F von je 
1,5 kg. Im Gegensatz dazu wurden XW-2B (10 kg) sowie die Satelliten 2C und 2D 
direkt von der dritten Stufe der Rakete abgesetzt.

Die Konstellation Tiantuo-3 stammt von der Nationalen Universität für Wehr-
technik (Guofang Keji Daxue Yan) in Changsha, Hunan. Deren Hauptsatellit mit 
einer Masse von 20 kg wurde Luliang-1 benannt. Die Entwicklung war ein Gemein-
schaftsprojekt mit der Stadtverwaltung Luliang in Shanxi nahe dem Startplatz 
Taiyuan. Es sollen Systeme für AIS (das Verfolgen von Schiffen) und ADS-B (Flug-
zeugdatenrelais) erprobt werden. Luliang-1 setzte Zhineng Hao Shouji Weixing 
(Smartphone-Satellit) alias NUDT-Phone-Sat aus. Die Konstruktion hat 1 kg und 
basiert auf der Hauptplatine eines Android-Smartphones (eine Technik, die vor 
ein paar Jahren von NASA-Ames eingeführt wurde). Der Phonesat selbst beförderte 
vier noch kleinere Passagiere, die Pikosatelliten Xingchen ("Sternenlicht") mit 
einer Masse von 0,1 kg und einer Größe von nur 98 x 98 x 7 mm. Das Experiment 
besteht darin, eine Gruppe von Satelliten mittels Intersatellitenkommunikation 
zu steuern. Es dürfte jedoch kein Formationsflug geplant sein, da die Satelliten 
scheinbar über kein Antriebssystem verfügen.

Die Universität Zhejian (Hangzhou, Provinz Zhejiang) startete die Satelliten 
Zheda Pixing 2A und 2B zum Austesten von Mikrosystemtechnik MEMS, einschließlich 
einer kleinen ausfahrbaren Auslegerantenne oben auf jedem der Satelliten. Die 
Masse der Satelliten ZDPS-2 beträgt je 12 kg.

Naxing-2 (Nanosatellit-2, NS-2) der Universität Tsinghua (Peking) hat eine Masse 
von 20 kg. NS-2 testet Mikrosystembauteile (MEMS) und verfügt über kleine 
Beidou/GPS-Empfänger. Er soll auch die Pikosatelliten Zijing 1 und 2 aussetzen. 
ZJ-1 hat 234 g während ZJ-2 173 g hat. ZJ-2 wird auch Kongjian Shiyan-1 genannt; 
er wurde an der Universität für Elektrotechnik und Elektronik Xi'an (Xidian) in 
Jiangxi gebaut.

Zidingxiang-2 ("LilacSat-2") kommt von der Technischen Universität Harbin in der 
Provinz Heilongjiang im fernen Nordosten Chinas. Der Satellit hat 11 kg und ist 
mit einem ADS-B-Empfänger und einem FPGA-Experiment zur Strahlenbelastung ausge-
stattet.

Chinesische Satelliten 3: Erstflug Chang Zheng 11
--------------------------------------------------

Die Chinesische Akademie für Raumfahrttechnologie (CALT) und die Akademie für 
Raketenantriebe in Xi'an Shaanxi (CALTs Tochtergesellschaft für Feststoff-
raketen, die ihren Hauptsitz in Peking hat) entwickelten die vierstufige fest-
stoffbetriebene leichte Trägerrakete CZ-11 und führten am 25. September ihren 
Erstflug durch. Die Rakete hat 2.0 m Durchmesser und ist meiner Vermutung nach 
von den in Xi'an entwickelten ICMBs DF-31 und DF-41 abgeleitet.

Die Rakete beförderte den Satelliten Pujiang-1 von SAST und drei kleine CubeSats 
der Technikuni Schanghai und der Universität für Forschung und Technologie 
Nanjing (NJUST). Die Viertstufe führte nach dem Aussetzen ihrer Nutzlasten ein 
Manöver zum Absenken der Bahn durch und trat am 2. Oktober wieder ein.

Chinesische Satelliten 4: Beidou
--------------------------------

Am 29. September wurde der erste Satellit der Reihe Beidou mit einer wasser-
stoff-MASER-basierten Borduhr gestartet. Beidou Daohang Weixing 20, oder 
Beidou-3 I-2S, ist wahrscheinlich auf dem Weg auf eine geneigte Synchronbahn. 
Anders als die beiden vorhergehenden Flüge scheint bei dieser Mission keine 
Oberstufe des Typs YZ-1 eingesetzt worden zu sein.

Chinesische Satelliten 5: Jilin
-------------------------------

Eine Trägerrakete vom Typ CZ-2D platzierte am 7. Oktober die Satellitengruppe 
Jilin-1 im Orbit. Sie werden als Chinas erstes in Eigenregie entwickeltes 
kommerzielles Fotosatellitensystem bezeichnet (diese Einlassung schließt den in 
Britannien entwickelten Tsinghua/BLMIT Peking-1 aus). Es gehört der Chang Guang 
Satellite Technology Co. (Zhangchun Guangji Suo Diaoyan), einem Ableger des 
Instituts für Optik, Feinmechanik und Physik Changchun (CIOMP) in der Provinz 
Jilin. Hauptsatellit mit 420 kg ist Jilin-1, dessen Kamera ein Auflösungsver-
mögen von 0,7 m hat. Zwei "intelligente Videosatelliten" mit 92 kg, "Lingqiao 
Shipin Chengxiang Weixing" und ein "intelligenter Bildverifikationssatellit" mit 
50 kg, "Weixing Lingqiao Chenxiang Yanzheng", komplettieren die Gruppe. Die 
Bahnelemente waren zum Zeitpunkt des Verfassens nicht bekannt.

Express AM-8
------------

Am 14. September wurde der Satellit Express AM-8 für Kosmitscheskaja Swjas mit 
einer Proton von Baikonur gestartet. Bei diesem Flug kam eine Oberstufe des 
Modells Energia Blok DM-03 anstelle der gegenwärtig standardmäßigen Bris-M zum 
Einsatz. AM-8 basiert auf dem Satellitenbus Reschetnew Express-1000 mit einer 
Kommunikationsnutzlast für die Bänder Ka, C und L von Thales Alenia. Am 5. Okto-
ber befand er sich auf einer stationären Umlaufbahn von 35784 x 35788 km x 0,0° 
über 80,2° O.

Rodnik-S
--------

Drei Satelliten der Reihe Rodnik-S, vermutlich mit den Codenamen Kosmos 2507 bis 
2509, wurden am 23. September für das russische Verteidigungsministerium auf 
eine Bahn von 1500 km Höhe gestartet. Bei Starts in dieser Reihe hatte es in der 
Vergangenheit manchmal eine vierte, anfänglich nicht bekannt gegebene Nutzlast 
gegeben. Diesmal ist aber bislang keine solche Nutzlast von der US-Bahnver-
folgung katalogisiert worden.

Ariane 5
--------

Die Ariane-Einheit 580 wurde am 30. September als Mission VA226 gestartet und 
beförderte zwei Fernmeldesatelliten auf eine Geotransferbahn: Argentiniens 
ARSAT 2 und NBN Co. 1 ("Sky Muster") mit einer Ka-Band-Nutzlast für das 
staatliche australische Unternehmen NBN Co, das das nationale Breitbandnetz 
betreibt.

Morelos 3
---------

Mexikos Fernmeldesatellit Morelos 3, ein Boeing 702HP GeoMobile mit 5400 kg und 
einer L-Band-Refletorkantenne von 22 Metern, wurde am 2. Oktober von einer 
Atlas V 421 von Cape Canaveral gestartet. Flug AV-059 gelangte 18 min nach dem 
Start zunächst auf eine Parkbahn von 180 x 31700 km x 30,0° und wurde dann auf 
einer Geotransferbahn von 4790 x 35800 km x 27° ausgesetzt.

ASTROSAT
--------

Nach etlichen Jahren Entwicklungszeit befindet sich Indiens erstes astrono-
misches Weltraumobservatorium, ASTROSAT, in der Umlaufbahn. Der Satellit ist mit 
Teleskopen für das nahe und ferne Ultraviolett, einer Anordnung großer Propor-
tionalzähler für den Röntgenbereich, einem abbildenden Teleskop für weiche Rönt-
genstrahlen, einem Teleskop mit codierter Apertur für harte Röntgenstrahlen und 
einem Überwachungsgerät für Röntgenausbrüche ausgestattet.

Sekundärnutzlasten waren Indonesiens Lapan-A2 und ExactView-9 (EV-9), einer AIS-
Nutzlast (zum Aufspüren von Schiffen) von ExactEarth in Kanada. EV-9 wurde von 
der Gruppe UTIAS an der Uni Toronto gebaut.

Es wurde auch eine Gruppe von Satelliten der Reihe LEMUR-2 bestehend aus vier 
CubeSats im Format 3U von Spire Global ausgesetzt. Spire hat ihren Sitz in San 
Francisco, diese Satelliten waren allerdings die Ersten, die im neuen Werk in 
Glasgow gefertigt wurden. Die Einheiten des Modells LEMUR-2 verfügen über eine 
AIS-Nutzlast und Ausrüstung zur GPS-Radiookkultation (GPS-RO). Mithilfe der 
Radiookkultation lassen sich aus der Ablenkung von GPS-Funksignalen durch die 
Atmosphäre, die atmosphärische Temperatur und der Druck ableiten. Die Satelliten 
werden als Wettersatelliten "angepriesen" - was richtig ist, aber nicht mit 
meteorologischen Fotosatelliten zu verwechseln ist. Die vier LEMUR-2 heißen 
Joel, Peter, Jeroen und Chris, was vermutlich auf Spires Führungspersönlich-
keiten Joel Spark, Peter Platzer, Jeroen Cappaert und Chris Wake zurückgeht.


Tabelle kürzlich erfolgter orbitaler Starts
-------------------------------------------

Datum  UT    Name                 Trägerrakete       Startgelände     Aufgabe       I.D.   Katalog Perigäum Apogäum  Inkl Anmerkungen
                                                                                                km       km      °

19 Aug 1150   Kounotori 5         H-IIB              Tanegashima Y2   Fracht         38A   S40873    399 x    401 x  51,6 an ISS
20 Aug 2034   Eutelsat 8 West B)  Ariane 5ECA        Kourou ELA3      Komm.          39B   S40875  35784 x  35790 x   0,1 GEO  1,7° O
              Intelsat IS-34   )                                      Komm.          39A   S40874  35771 x  35803 x   0,0 GEO 51,5° W
27 Aug 0231   Yaogan Weixing 27   Chang Zheng 4C     Taiyuan LC9      Erdbeob.       40A   S40878   1194 x   1206 x 100,5 0930 LZ SSO
27 Aug 1122   GSAT-6              GSLV Mk II         Sriharikota SLP  Komm.          41A   S40880  35676 x  35837 x   1,2 GEO 83° O
28 Aug 1144   Inmarsat 5F3        Proton-M/Bris-M    Baikonur LC200   Komm.          42A   S40882  31521 x  41016 x   0,2
 2 Sep 0437   Sojus TMA-18M       Sojus-FG           Baikonur LC1     Raumschiff     43A   S40885    401 x    402 x  51,7 an ISS
 2 Sep 1018   MUOS 4              Atlas V 551        Canaveral SLC41  Komm.          44A   S40887   3802 x  35786 x  19,1
11 Sep 0208   GalileoSat-9  )     Sojus-ST-B/Fregat  CSG ZLS          Navigation     45A   S40889  23545 x  23610 x  57,4
              GalileoSat-10 )                                         Navigation     45B   S40890  23554 x  23700 x  57,4
12 Sep 1504   Tongxin Jisshu SW1  Chang Zheng 3B     Xichang LC2      Komm.          46A   S40892    195 x  35814 x  27,1
14 Sep 0442   Gaofen 9            Chang Zheng 2D     Jiuquan LC603    Erdbeob.       47A   S40894    618 x    664 x  98,0 1100 LZ SSO
14 Sep 1900   Express AM-8        Proton-M/DM-03     Baikonur LC81/24 Komm.          48A   S40895  35814 x  35890 x   0,0 driftet auf GEO
17 Sep 1202   S-CUBE                                 ISS, LEO         Astronomie   98-67GY S40898    397 x    408 x  51,6
17 Sep 1213   SERPENS                                ISS, LEO         Tech.        98-67GX S40897    396 x    408 x  51,6
19 Sep 2301   Kaituo-1      )                                         Tech/Komm.     49A?  S40899    515 x    536 x  97,5 0610 LZ SSO
              DCBB          )                                         Tech.          49P   S40912    513 x    536 x  97,5
              Luliang-1     )     Chang Zheng 6      Taiyuan LC16     Komm.          49F   S40904    517 x    538 x  97,5
              Zhineng hao   )                                         Tech.          49B   S40900    515 x    536 x  97,5
              Xingchen 1    )                                         Tech.          49              515 x    536 x  97,5
              Xingchen 2    )                                         Tech.          49              515 x    536 x  97,5
              Xingchen 3    )                                         Tech.          49              515 x    536 x  97,5
              Xingchen 4    )                                         Tech.          49              515 x    536 x  97,5
              Naxing-2      )                                         Tech.          49G?  S40905    519 x    541 x  97,5
              Zijing-1      )                                         Tech.          49              519 x    541 x  97,5
              Kongjian Shiyan 1)                                      Tech.          49              519 x    541 x  97,5
              Zheda Pixing 2A  )                                      Tech.          49C   S40901    516 x    536 x 97,5
              Zheda Pixing 2B  )                                      Tech.          49D   S40902    516 x    536 x 97,5
              Zidingxiang-2 )                                         Tech/Komm.     49K   S40908    520 x    542 x 97,5
              Xiwang-2A     )                                         Komm.          49E   S40903    499 x    532 x 97,5
              Xiwang-2B     )                                         Komm.          49N   S40911    519 x    539 x 97,5
              Xiwang-2C     )                                         Komm.          49H   S40906    519 x    539 x 97,5
              Xiwang-2D     )                                         Komm.          49J   S40907    519 x    539 x 97,5
              Xiwang-2E     )                                         Komm.          49L   S40909    519 x    538 x 97,5
              Xiwang-2F     )                                         Komm.          49M   S40910    518 x    541 x 97,5
23 Sep 2200   Kosmos 2507)        Rokot              Plessezk LC133/3 Komm.          50A   S40920   1502 x   1508 x 82,5
              Kosmos 2508)                                            Komm.          50B   S409210  1494 x   1507 x 82,5
              Kosmos 2509)                                            Komm.          50C   S40922   1496 x   1506 x 82,5
25 Sep 0141   Pujiang-1     )     Chang Zheng 11     Jiuquan SLS-E    Tech?          51A   S40925    468 x    486 x 97,3 0800 LZ SSO
              Shangkeda-2   )                                         Tech?          51B   S40926    466 x    487 x 97,3 0800 LZ SSO
              NJUST-2?      )                                         Tech?          51C   S40927    466 x    487 x 97,3 0800 LZ SSO
              NJFA-1?       )                                         Tech?          51D   S40928    466 x    487 x 97,3 0800 LZ SSO
28 Sep 0430   Astrosat         )                                      Astronomie     52A   S40930    633 x    650 x  6,0
              LAPAN-A2         )                                      Tech.          52B   S40931    631 x    650 x  6,0
              ExactView-9      )   PSLV-XL           Sriharikota FLP  Komm. (AIS)    52C   S40932    630 x    650 x  6,0
              Lemur-2-Joel     )                                      Komm./Atm.     52D   S40933    629 x    650 x  6,0
              Lemur-2-Peter    )                                      Komm./Atm.     52E   S40934    634 x    650 x  6,0
              Lemur-2-Jeroen   )                                      Komm./Atm.     52F   S40935    635 x    650 x  6,0
              Lemur-2-Chris    )                                      Komm./Atm.     52G   S40936    635 x    650 x  6,0
29 Sep 2313   Beidou DW20         Chang Zheng 3B/G2  Xichang LC3      Navigation     53A   S40938    190 x  35881 x 55,0
30 Sep 1630   Sky Muster )        Ariane 5           Kourou ELA3      Komm.          54A   S40940    180 x  35563 x  6,0
              ARSAT-2    )                                            Komm.          54B   S40941    205 x  35550 x  6,0
 1 Okt 1649   Progress M-29M      Sojus-U            Baikonur LC1     Fracht         55A   S40944    400 x    408 x 51,6 koppelte an ISS
 2 Okt 1028   Morelos-3           Atlas V 421        Canaveral SLC41  Komm.          56A   S40946   4790?x  35800?x 27,0?
 5 Okt 1405   GOMX-3   )                             ISS, LEO         Komm. (ADS-B)98-67GZ S40948?   395 x    408 x 51,6
              AAUSAT-5 )                                              Komm. (AIS)  98-67HA S40949?   395 x    408 x 51,6
 6 Okt 0115   Flock 2b-1 )                           ISS, LEO         Erdbeob.     98-67HB S40950    400 x    404 x 51,6
              Flock 2b-2 )                                            Erdbeob.     98-67HC S40951    398 x    406 x 51,6
 6 Okt 0430   Flock 2b-3 )                           ISS, LEO         Erdbeob.     98-67HD S40952    399 x    405 x 51,6
              Flock 2b-4 )                                            Erdbeob.     98-67HE S40953    401 x    403 x 51,6
 6 Okt 0831   Flock 2b-5 )                           ISS, LEO         Erdbeob.     98-67HF S40954    396 x    409 x 51,6
              Flock 2b-6 )                                            Erdbeob.     98-67HG S40955    396 x    409 x 51,6
 6 Okt 1145   Flock 2b-7 )                           ISS, LEO         Erdbeob.     98-67HH S40956    396 x    408 x 51,6
              Flock 2b-8 )                                            Erdbeob.     98-67HJ S40957    397 x    408 x 51,6
 7 Okt 0010   Flock 2b-9 )                           ISS, LEO         Erdbeob.     98-67HK S40958?   397 x    408 x 51,6
              Flock 2b-10)                                            Erdbeob.     98-67HL S40959?   397 x    408 x 51,6
 7 Okt 0413   Jilin-1        )    Chang Zheng 2D     Jiuquan          Erdbeob.       57A?
              Lingqiao SCW-1 )                                        Erdbeob.       57B?
              Lingqiao SCW-2 )                                        Erdbeob.       57C?
              Lingqiao CYW   )                                        Erdbeob.       57D?

Tabelle kürzlich erfolgter suborbitaler Starts
----------------------------------------------

JAXA startete am 11. September die Rakete S-520-30 mit einem Experiment zur 
Simulation der Kernbildung von Oxiden in kosmischem Staub.
CARE-II (NASA 39.012DR) von NRL wurde am 16. September von Norwegen gestartet. 
Zum Studium der Radarstreuung erzeugten dabei 37 kleine Feststoffmotoren des 
Typs CRV-7 staubhaltiges Plasma von hoher Geschwindigkeit.

Datum  UT    Nutzlast/Flug   Trägerrakete        Startgelände       Aufgabe  Apo./km  Ziel

12 Aug 1004  NASA 46.012UO   Terrer Imp.Malemute Wallops, Virginia  Bildung      151  Atlantik
19 Aug 1003  GT213GM RV      Minuteman 3         Vandenberg LF10    Oper. Test  1300? Kwajalein
22 Aug 1513  Topol-E RV      Topol               Kapustin Jar       Test         500? Sary-Schagan
26 Aug       Gefechtskopf    Hwasong-6?          Sanaa, Jemen       Waffe         80? Jizan, Saudi-Arabien
27 Aug 1745  NASA 36.282US   Black Brant 9       White Sands, NM    solares EUV  250? White Sands
 3 Sep 1701  NASA 36.291US   Black Brant 9       White Sands, NM    solares UV   287  White Sands
11 Sep 1100  S-520-30        S-520               Uchinoura, Kyushu  Physics      312  Philippinensee
16 Sep 1906  NASA 39.012DR   Black Brant XI      Andoya, Norwegen  Ionos./Kalib. 299  Nordmeer
30 Sep 0828  M51 RVs         M-51                Landes, Frankreich Test         500? Atlantik
 2 Okt 0539  O-STATES        S31/Orion           Kiruna, Schweden   Atmosphäre   246  ESRANGE Area B, Schweden

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |                                    |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |  twitter: @planet4589              |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'