Ausgabe 721

Jonathan's Space Report                          Übersetzung von Markus Dolensky
Nr. 721                                          18. Januar 2016, Somerville, MA
--------------------------------------------------------------------------------

Internationale Raumstation
--------------------------

An Bord der ISS geht die Expedition 46 mit Scott Kelly, Michail Kornijenko, 
Sergej Wolkow, Juri Malentschenko, Tim Kopra und Tim Peake weiter.

Am 17. Dezember blieb der mobile Transporter (der Wagen, auf dem der Roboterarm 
SSRMS Canadarm-2 sitzt) gleich nach dem Verlassen der Arbeitsposition 4, einer 
der Stationen auf dem Auslegergleis, stecken. Auf dem Transportsystem stehen 
zwei CETA-Wagen. Die Bremsen eines CETA wurden unbeabsichtigt angezogen - ver-
mutlich waren sie bei einem früheren Außenbordeinsatz in der falschen Stellung 
belassen worden. Da ein stecken gebliebener Transporter bei Kopplungsmanövern 
als Sicherheitsrisiko gilt, unternahmen die Astronauten Kelly und Kopra am 21. 
Dezember zum Lösen der Bremse einen Raumausstieg. Sie schlossen bei der Gele-
genheit auch Kabelverlegungsarbeiten ab. Die Luftschleuse Quest war von circa 
1238 bis 1601 UTC dekomprimiert. Kelly und Kopra trugen die Raumanzüge EMU 3010 
und 3011. Der Transporter funktioniert jetzt wieder.

Die Frachtkapsel Progress M-28M legte am 19. Dezember 0735 UTC von Pirs ab. Der 
kontrollierte Wiedereintritt erfolgte über dem Südpazifik und die Überbleibsel 
gingen um 1128 UTC nieder.

Am 21. Dezember startete die erste russische Frachtkapsel der Variante 
Progress MS. Die Progress MS hat gegenüber früheren Progress-Frachtern ver-
besserte Bordsysteme. Sie koppelte am 23. Dezember 1027 UTC an das Pirs-Modul.

Am 15. Januar unternahmen die Astronauten Kopra und Peake in den Raumanzügen 
EMU 3011 und 3008 einen Außeneinsatz durch die Luftschleuse Quest. Sie ersetzten 
die Elektronikbox mit einem Spannungsregler (SSU) am Ansatz des Solarflügels 1B 
auf dem Auslegersegment S6. Die Ersatz-SSU war 1999 mit STS-96 gestartet und 
seither im Unity-Modul und später auf PMA-3 gelagert worden, wo sie im Dezember 
in Vorbereitung des Raumausstieges ausgepackt worden war. Die alte SSU war am 
13. November ausgefallen und unterbrach den Stromfluss von Solarflügel 1B (einem 
von acht auf der ISS). Jetzt steht wieder die volle Leistung zur Verfügung. Die 
Astronauten verlegten weitere Kabel zum Kopplungsadapter IDA und verlagerten ein 
Ablassventil auf dem Modul Tranquility. Der Außeneinsatz wurde gekürzt, als sich 
in Kopras Raumanzug ein kleines Leck bildete, durch das sich in seinem Helm 
Wasser ansammelte. Es war der gleiche Raumanzug, der im Juli 2013 während eines 
Raumausstiegs von Luca Parmitano ein größeres Leck entwickelt hatte, wobei un-
klar ist, ob zwischen den beiden Vorfällen ein Zusammenhang besteht. Kopra und 
Peake dekomprimierten Quest gegen 1243 UTC und begaben sich um 1300 UTC nach 
draußen. Nach der Rückkehr wurde die Luke um 1727 UTC wieder geschlossen und der 
Druckausgleich begann um 1731 UTC. Peake ist ein von Großbritannien geförderter 
Astronaut der Europäischen Weltraumagentur und machte den ersten Außenbordein-
satz unter britischer Flagge und den ersten Außeneinsatz eines Briten, der nicht 
zudem über eine US-Doppelstaatsbürgerschaft verfügt.

GalileoSat
----------

Zwei weitere europäische Navigationssatelliten der Reihe FOC Galileo wurden am 
17. Dezember gestartet. Die Sojus-Rakete samt Fregat-Stufe beförderte sie auf 
die vorgesehenen Umlaufbahnen.

    GalileoSat 11 = FOC FM8 = GSAT0208 = Adriana
    GalileoSat 12 = FOC FM9 = GSAT0209 = Liene

Falcon 9
--------

Am 22. Dezember startete SpaceX ihre erste Falcon 9 seit dem Fehlstart von 
CRS-7. Die Zentralstufe F9-021 war zudem die erste leistungsverstärkte Falcon 9 
"mit voller Schubkraft". Die Hauptnutzlast bestand aus einer Gruppe Kommunika-
tionssatelliten der Serie Orbcomm OG2. Die 11 OG2s und ein nicht abtrennbarer 
Massesimulator waren außen am Nutzlastadapter befestigt, der aus drei Ringen 
(ESPA) bestand, die auf der zweiten Stufe angebracht waren. Nachdem die Satelli-
ten abgesetzt worden waren, erfolgte der kontrollierte Wiedereintritt der zwei-
ten Stufe.

Die erste Stufe schaltete in einer Höhe von etwa 80 km und einer Geschwindigkeit 
von 1,65 km/s (relativ zur Erdoberfläche) ab. Kurz darauf trennten sich die 
erste von der zweiten Stufe. Die Stufe erreichte ein Apogäum von etwa 200 km. 
Dann erfolgte die Zündung zum Rückkehrmanöver, bei dem die Geschwindigkeit nach 
Osten abgebremst und Kurs zurück in Richtung Florida genommen wurde. Nach einer 
weiteren Zündung und dem Wiedereintritt landete die Stufe in Landezone 1 (ehe-
malige Startplattform 13) auf Cape Canaveral. Die kontrollierte vertikale Lan-
dung erfolgte am 22. Dezember 0139 UTC.

Eine andere Falcon 9 wurde am 17. Januar von der Westküste der USA mit dem 
Satelliten Jason-3 gestartet. Die Rakete mit der Herstellernummer F9-019 war die 
letzte Einheit der Variante 11. Sie hob um 1842 UTC in südlicher Richtung vom 
Weltraumstartkomplex 4-Ost der Luftwaffenbasis Vandenberg ab und gelangte um 
1851 UTC auf eine Transferbahn von 175 x 1321 km x 66°. Sie zirkularisierte die 
Bahn im Apogäum und trennte sich um 1938 UTC vom Satelliten ab. Durch eine Zün-
dung um ungefähr 1945 UTC wurde das Perigäum der Zweitstufe in die Atmosphäre 
abgesenkt, was zum Wiedereintritt um 2030 UTC über dem nordöstlichen Pazifik 
führte. Unterdessen machte die erste Stufe ein Rückkehrmanöver und kam um etwa 
1852 UTC mitten im Ziel des unbemannten Bergungsschiffes "Just Read The 
Instructions" im Pazifik an. Beim Ausfahren rastete eines der Fahrwerkbeine 
jedoch nicht richtig ein, sodass das Gerät beim Aufsetzen umkippte und zerstört 
wurde.

Jason-3 ist der Vierte in der französisch/US-amerikanischen Satellitenreihe, die 
mit dem Höhenmesser Poseidon zur globalen Vermessung des Meeresspiegels ausge-
stattet ist, was ein wichtiger Parameter bei Studien des Klimawandels ist. Die 
Satelliten verfügen auch über Mikrowellenradiometer. TOPEX/Poseidon war der 
erste experimentelle Satellit der Reihe Poseidon und wurde von 1992 bis 2006 
betrieben. Es folgte die zunehmend operationelle Reihe Jason; Jason-1 2001 - 
2013, der noch immer im Einsatz befindliche Jason-2 wurde 2008 gestartet. Der 
von Thales Alenia in Cannes basierend auf dem Satellitenbus Proteus gebaute 
Satellit hat 550 kg und gehört der französische Raumfahrtagentur CNES. Die Ge-
samtleitung des Programms von Jason-3 liegt bei der US-Wetteragentur NOAA zu-
sammen mit der europäischen Wettersatellitenagentur EUMETSAT, welche von CNES 
und JPL übernahmen, die die früheren Missionen geleitet hatten.

Express-AMU1
------------

Russland startete am 24. Dezember den Satelliten Express-AMU1. Der von Astrium 
gefertigte Express-AMU1 nutzt den Satellitenbus Eurostar 3000. Er hat 61 Ku-
Band-Transponder und 10 Ka-Transponder. Airbus Defense and Space entwickelte für 
die Ka-Mehrstrahlantennen ein neues Einspeisesystem.

Gao Fen 4
---------

Chinas hochauflösender Fotosatellit Gao Fen 4 wurde am 28. Dezember auf eine 
Geotransferbahn gestartet. GF-4 hat eine Kamera mit 50 m Auflösung.

Belintersat
-----------

Der erste weißrussische Fernmeldesatellit, Belintersat 1, wurde am 15. Januar 
gestartet. Beim Satelliten handelt es sich um einen in China gefertigten DFH-4 
mit einer Masse von 5200 kg, der auf einer chinesischen CZ-3B in eine Geotrans-
ferbahn gelangte. Belintersat ist ein staatlich gefördertes Privatunternehmen, 
das seine Dienstleistungen in Weißrussland und in Mitteleuropa anbieten wird.

Orbitale Starts 2015
---------------------

Es gab 87 orbitale Startversuche. Drei davon (2 USA, 1 Russland) schlugen vor 
Erreichen einer Umlaufbahn fehl. Bei zwei russischen Starts wurde zwar der 
korrekte Orbit erreicht, es gab aber Probleme beim Abtrennen der Nutzlast. Von 
den 84 Starts, die auf eine Umlaufbahn gelangten, erhielt einer (Vega VV04) 
keine internationale Katalognummer. Die 84 Starts umfassten
 - 25 russische (14 Sojus, 7 Proton, 2 Rokot, 1 Zenit, 1 Dnepr),
 - 19 chinesische (16 CZ2/3/4, 1 CZ6, 1 CZ11),
 - 18 US-amerikanische (9 Atlas 5, 6 Falcon 9, 2 Delta 4, 1 Delta 2),
  - 9 europäische (Ariane, Vega),
  - 5 indische,
  - 4 japanische,
  - 1 iranische,
  - 3 russisch/europäische Starts der Sojus-ST von Französisch-Guayana.

Nach wie vor bin ich mir unsicher, ob die von Französisch-Guayana gestarteten 
Missionen der Sojus als russisch oder europäisch oder als gemeinschaftlich ge-
zählt werden sollen. Eigner ist Arianespace, die Trägerrakete ist allerdings 
vollständig russisch und dasselbe gilt wohl für das Gros der Startmannschaft.

Unabhängig davon bleibt Russland führend bei der Anzahl von Satellitenstarts. 
Die Anzahl chinesischer Starts nimmt weiter zu.


Tabelle kürzlich erfolgter orbitaler Starts
-------------------------------------------

Datum  UT     Name                Trägerrakete       Startgelände     Aufgabe       I.D.  Katalog Perigäum Apogäum  Inkl Anmerkungen
                                                                                                      km      km      °

 3 Dez 0404   LISA Pathfinder     Vega               Kourou ZLV       Astron/Tech    70A   S41043    en route zu SEL1
 5 Dez 1409   Kosmos 2511  )      Sojus-2-1V         Plessezk LC43/4  Erdbeob.       71A   S41098    685 x   694 x  98,2
              Kosmos 2512  )                                          Kalibration    71B   S41099    684 x   693 x  98,2 0600 LZ SSO
 6 Dez 2144   Deke Slayton II     Atlas V 401        Canaveral SLC41  Fracht         72A   S41101    404 x   418 x  51,6 kopplete an ISS
 9 Dez 1646   Zhongxing 1C        Chang Zheng 3B     Xichang          Komm.          73A   S41103  35777 x 35796 x   0,1
11 Dez 1345   Elektro-L Nr. 2     Zenit-3SLBF        Baikonur LC45/1  Wetter         74A   S41105  35680 x 35813 x   0,1 driftet auf GEO
13 Dez 0019   Kosmos 2513         Proton-M/Bris-M    Baikonur LC81/24 Komm.          75A   S41121    401 x 35657 x  48,6
15 Dez 1103   Sojus TMA-19M       Sojus-FG           Baikonur LC1     Raumschiff     76A   S41124    404 x   418 x  51,6 koppelte an ISS
16 Dez 1230   TeLEOS-1    )                                           Erdbeob.       77D   S41169    534 x   549 x  15,0
              VELOX-C1    )                                           Wetter(RO)     77A   S41166    533 x   549 x  15,0
              Kent Ridge 1)       PSLV-CA            Sriharikota LP1  Erdbeob.       77B   S41167    533 x   549 x  15,0
              VELOX-II    )                                           Tech.          77F   S41171    536 x   549 x  15,0
              Galassia    )                                           For./Tech.     77E   S41170    528 x   548 x  15,0
              Athenoxat-1 )                                           Erdbeob.       77C   S41168    531 x   548 x  15,0
17 Dez 0012   Wukong              Chang Zheng 2D     Jiuquan          Astron         78A   S41173    487 x   504 x  97,3
17 Dez 1151   GalileoSat-11 )     Sojus-ST-B         CSG ELS          Navigation     79A   S41174  23511 x 23568 x  55,0
              GalileoSat-12 )                                         Navigation     79B   S41175  23552 x 23617 x  55,0
21 Dez 0844   Progress MS         Sojus-2-1A         Baikonur LC31    Fracht         80A   S41177    270 x   279 x  51,6
22 Dez 0129   Orbcomm FM105 )     Falcon 9 FT        Canaveral SLC40  Komm.          81C   S41181    613 x   657 x  47,0
              Orbcomm FM108 )                                         Komm.          81J   S41187    614 x   658 x  47,0
              Orbcomm FM110 )                                         Komm.          81D   S41182    614 x   657 x  47,0
              Orbcomm FM112 )                                         Komm.          81F   S41184    614 x   657 x  47,0
              Orbcomm FM113 )                                         Komm.          81G   S41185    613 x   657 x  47,0
              Orbcomm FM114 )                                         Komm.          81A   S41178    613 x   655 x  47,0
              Orbcomm FM115 )                                         Komm.          81H   S41186    612 x   654 x  47,0
              Orbcomm FM116 )                                         Komm.          81L   S41189    613 x   656 x  47,0
              Orbcomm FM117 )                                         Komm.          81K   S41188    614 x   656 x  47,0
              Orbcomm FM118 )                                         Komm.          81E   S41183    613 x   654 x  47,0
              Orbcomm FM119 )                                         Komm.          81B   S41180    613 x   654 x  47,0
24 Dez 2131   Express-AMU1        Proton-M/Bris-M   Baikonur LC200/39 Komm.          82A   S41191   4323 x 35760 x  22,4
28 Dez 1604   Gao Fen 4           Chang Zheng 3B    Xichang LC2       Erdbeob.       83A   S41194    205 x 35806 x  23,0
15 Jan 1657   Belintersat-1       Chang Zheng 3B    Xichang LC3       Komm.          01A   S41238    193 x 41730 x  26,4
17 Jan 1842   Jason-3             Falcon 9 v1.1     Vandenberg SLC4E  Klima          02A   S41240   1295 x  1320 x  66,0

Tabelle kürzlich erfolgter suborbitaler Starts
----------------------------------------------

Japans JAXA startete am 15. Januar eine Höhenforschungsrakete des Typs S-310 zum 
Studium des Erhitzungsprozesses von Plasma in der Ionosphäre.

Datum  UT     Nutzlast/Flug    Trägerrakete        Startgelände          Aufgabe    Apo./km   Ziel

 1 Dez 0500   MASER 13         VSB-30              Kiruna, Schweden      Mikrograv.    270?   ESRANGE Zone B, Schweden
 5 Dez 0600   DXL-2            Black Brant 9       White Sands           Röntgenast.   238    White Sands
 8 Dez        CTV-02           SM-3 Block IIA      I. San Nicolas, Kalif. Test         100?   Point Mugu Sea Range
10 Dez 0612   Zielobjekt       Silver Sparrow F-15D, Mittelmeer          Zielobjekt    150?   Abzufangen
10 Dez 0615   Arrow 3 KV       Arrow 3             Palmachim, Israel     Abfangen      150?   Abfangen
10 Dez        FTO-O2E1a Zielo. SRALT?        C-17, Pazifischer Ozean     Zielobjekt    300?   Abzufangen
10 Dez        Aegis KV         SM-3 Block IB       Kauai                 Abfangen      150?   Abfangen
10 Dez 1355   PAC-3 Zielobjekt Juno                Ft. Wingate, NM       Zielobjekt    100?   White Sands
11 Dez        Shaheen RV       Shaheen III         Somniani?, Pakistan   Test          500?   Arab. Meer
12 Dez        RV x 4?          Sinewa        K-51, Barentssee            Test         1000?   Kura, Kamtschatka
13 Dez 0432   RENU 2           Black Brant XIIA    Andoya, Norwegen      Aurora        447    Startgelände Andoya
15 Dez        Shaheen RV       Shaheen IA          Somniani?, Pakistan   Test          100?   Arab. Meer
18 Dez 0652   FORTIS 3         Black Brant IX      White Sands           UV-Astron.    282    White Sands
24 Dez 1755   Topol-E RV?      Topol               Kapustin Jar          W.Eintr.Test 1000?   Sary-Schagan
15 Jan 0300   S-310-44         S-310               Uchinoura             Ionosphäre    161    Pazifischer Ozen

.-------------------------------------------------------------------------.
|  Jonathan McDowell                 |                                    |
|  Somerville MA 02143               |  inter : planet4589 at gmail       |
|  USA                               |  twitter: @planet4589              |
|                                                                         |
| JSR: http://www.planet4589.org/jsr.html                                 |
| Back issues:  http://www.planet4589.org/space/jsr/back                  |
| Subscribe/unsub: http://www.planet4589.org/mailman/listinfo/jsr         |
'-------------------------------------------------------------------------'